Kleine oder grosse kH Schwankungen?

Hier geht es um das Thema Calcium- und KH Stabilisierung im Allgemeinen
Benutzeravatar
NanoCube
Beiträge: 244
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 21:09

Kleine oder grosse kH Schwankungen?

Beitragvon NanoCube » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:41

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hätte mal eine Frage... wie das halt so ist. :D Kurzer Hintergrund... Bogen und Beckenvorstellung folgen:

Ich habe derzeit einen täglichen KH Verbrauch von gerechneten 1.86°. Ich fahre noch die ATI Essentials - werde aber komplett auf Sangokai umstellen... Balance System schon hier... Basisversorgung Version 2 bekomm ich nächste Woche hoffentlich von meinem Händler in der 250er Version. Grösser macht keinen Sinn... ich hab nur ca. 90l im Umlauf. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Derzeit dosiere ich in 18 Einzeldosierungen über den Tag verteilt. Etwa 80% des Verbrauchs in der Lichtphase und den Rest in der Nacht. So ist der KH Wert bei mir morgens und abends auch konstant bei 7-7.2. Während der Hauptbeleuchtungszeit dosiere ich 9× stündlich einen KH Anstieg von (gerechneten) 0.14°. Sind diese stündlichen Anpassungen vielleicht eher problematisch für die Korallen? Wäre es evtl. besser weniger Dosierpunkte zu nehmen und dafür lieber jeweils um 0.5° oder noch mehr zu erhöhen? Was ist einer Koralle lieber? Ich hoffe es ist verständlich was gemeint ist. :roll:

Vielen Dank für eine Auskunft und auf bald!

Grüße,
Florian
Gruss,
Florian - 400l - 99% Riffkeramik - Start Nov. '17

Benutzeravatar
NanoCube
Beiträge: 244
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 21:09

Re: Kleine oder grosse kH Schwankungen?

Beitragvon NanoCube » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:55

EDIT:

Natürlich bezieht sich die Frage nicht nur auf die Karbonathärte. Aber an der leitet sich ja ganz gut ein Gesamtverbrauch ab.
Gruss,
Florian - 400l - 99% Riffkeramik - Start Nov. '17

Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1403
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: Kleine oder grosse kH Schwankungen?

Beitragvon Christian86 » Sonntag 18. Dezember 2016, 22:13

Hi Florian,

Willkommen im Forum :)

Umso mehr dosierungen umso Konstanter sind natürlich auch deine Werte.
Die Frage ist nur ob deine Dosierpumpe es schafft 18 mal exakt die gleiche Menge zu dosieren.
Gerade bei kleinen einheiten unter 10ml haben die meisten doch mehr oder weniger Probleme diese zu schaffen.
Wenn du natürlich deine KH so konstant halten kannst spricht nichts dagegen.
Einer Koralle wäre am liebsten wenn überhaupt keine Schwankungen stattfinden würden :)
Deshalb gilt...umso kleiner die Schwankungen umso besser kann die Koralle damit umgehen.

Benutzeravatar
NanoCube
Beiträge: 244
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 21:09

Re: Kleine oder grosse kH Schwankungen?

Beitragvon NanoCube » Montag 19. Dezember 2016, 19:32

Hallo Christian!

Danke für die nette Begrüßung!!!

Ich dosiere nicht 18x die gleiche Menge. Ich dosiere nach dem Lichtzyklus. Mehr Licht... mehr an Dosierung. Ich hatte die 120ml mal auf 12 Dosierungen verteilt gehabt und alle 2 Stunden 10ml dosiert (auf 24 Stunden verteilt). Dann ist mir aber die KH in der Nacht immer übermäßig gestiegen und unter tags wieder abgesunken... bei der täglichen abendlichen Messung war der Wert dann immer wieder bei 7.0 - 7.2.
Jetzt dosiere ich zur Hauptbeleuchtungszeit stündlich 9ml ( fast das doppelte wie davor) und die KH ist schön konstant. Sowohl abends als auch am morgen der gleiche Wert.

So long,
Florian
Gruss,
Florian - 400l - 99% Riffkeramik - Start Nov. '17


Zurück zu „Kalkhaushalt-Stabilisierung allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast