Ausfällungen im Ca-1 bei 20°C?

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 918
Registriert: Samstag 5. September 2015, 18:19

Ausfällungen im Ca-1 bei 20°C?

Beitragvon Angela » Sonntag 5. Februar 2017, 23:30

Hallo,

als ich das neue chem-balance Ca-1 Anfang Januar geschickt bekommen hatte, war in der Flasche Calciumchlorid auskristallisiert.
Ich hatte mir dabei keine Gedanken gemacht, steht ja so auch in der Beschreibung, und die Lösung angesetzt.

Jetzt habe ich die Lösungen in die Vorratsbehälter nachgefüllt und dabei festgestellt, dass immer noch Ausfällungen in der Lösung sind.
Der Behälter steht im AQ-Unterschrank bei ca. 20°C. Ist das normal, kann ich die Lösung so weiter verwenden?

Gruß
Angela

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3455
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Ausfällungen im Ca-1 bei 20°C?

Beitragvon Jörg Kokott » Sonntag 5. Februar 2017, 23:58

Hi Angela,
die Lösung kannst Du sicherlich verwenden, allerdings wundert es mich schon, weil es sich in der Verdünnung in der Gebrauchslösung vollkommen löst.
Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 918
Registriert: Samstag 5. September 2015, 18:19

Re: Ausfällungen im Ca-1 bei 20°C?

Beitragvon Angela » Montag 6. Februar 2017, 18:17

Hallo Jörg,
danke für Deine schnelle Antwort. Mich hatte es auch gewundert. Ich wollte gerade in dem Rest in der Original-Flasche nachsehen (ich hatte nur die Hälfte angesetzt), aber das ist schon eine weiße Flasche, da sieht man nichts. ;)
Ich habe mal versucht, die Kristalle in dem Vorratsbehälter zu fotografieren, ist nur ein Bodensatz, in dem Kanister sind auch noch mehr.
Vor dem Umfüllen schüttele ich auch immer den Kanister, eigentlich müssten sich doch dann die Kristalle lösen.
Gruß
Angela
Dateianhänge
IMG_8294a.jpg

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3455
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Ausfällungen im Ca-1 bei 20°C?

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 8. Februar 2017, 21:52

Ja, eigentlich schon, zumal das auch keine Fällungen sind, sonder eben Kristalle. Was Du aber machen kannst, ist das Ca-1 wie das KH einfach auf 10 L anzusetzen, dann verdoppelt sich hier nur das Dosiervolumen auf 5 mL pro 100 L = 1 mg/L Ca. Vielleicht löst es sich dann. Ich werde mal mit einem Ansatz bei mir einen weiteren Test machen, bisher hat sich das immer spätestens in der Gebrauchslösung komplett gelöst.
Gruß,
Jörg


Zurück zu „sango chem-balance Ca-1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast