ICP verlässlich?

Hier geht es um Wasserwerte, Meerwasserchemie & Co. Du kannst hier auch Deine Wasseranalysen vorstellen und diskutieren!
Benutzeravatar
MPApple
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 10:23
Wohnort: Duisburg

ICP verlässlich?

Beitragvon MPApple » Freitag 2. November 2018, 09:24

Hallo zusammen,

Wie sind eure Erfahrungen?

Was die Metalle und icp Analysen angeht bin ich gerade echt skeptisch. Heute wieder Testergebnisse bekommen und Ich nutze ati zum testen und bis dato war noch immer (alle zwei bis vier Wochen) ein Metal viel zu hoch.

Was mich nur stutzig macht, ohne das ich irgendwelche Maßnahmen ergriffen hätte war es mal, aliminium, dann Zink mal Nickel, interessanter Weise ist nach zwei bis vier Wochen ohne absorber oder wasserwechsel der Wert wieder normal und ein andere wert ist erhöht.
Also Vorsicht bei blindem Vertrauen in icp analysen.

Heute soll ich zudem 0,1 ppm Phosphat haben obwohl ich immer am Limit mit 0,01 ppm jongliere. Meine tropfentests (Rowa und Fauna Marin) deuten auch eher auf 0,01 als 0,1 hin. Werde mir gerade für Phosphat mal ein gutes photometer zu legen.
Gruß
Marc

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: ICP verlässlich?

Beitragvon Patrick » Freitag 2. November 2018, 09:27

Hi,

bei mir sind diese relativ konstant.

Lässt Du immer im selben Labor messen?
Was sagen sie dazu?

Hatte vorher das FM-Labor, aktuell Oceamo.
Hier sind wie gesagt die Werte relativ konstant.
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
MPApple
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 10:23
Wohnort: Duisburg

Re: ICP verlässlich?

Beitragvon MPApple » Freitag 2. November 2018, 09:39

Hallo Patrik,

Bis dato immer ati. Solange es nur die Metalle waren bin ich von Fehlern ausgegangen den Rest der Werte konnte ich zu Hause auch verifizieren. Nur beim Phosphat bin ich heute morgen irritiert. Werde das später mit nem photometer testen und ATI anschreiben. Gerade Phosphat und Tröpfchentest ist ja immer bisschen schwierig. Aber wir reden ja nicht über 0,01 oder 0,02 sondern ob 0,01 oder 0,1 das sollte man (ich) schon bei rowa / Fauna Marin ablesen können.
Gruß
Marc

carlo_kraemer
Beiträge: 1273
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 12:35

Re: ICP verlässlich?

Beitragvon carlo_kraemer » Samstag 3. November 2018, 14:33

Das mit dem Phosphat hat eine ganz einfache Erklärung:

viewtopic.php?f=50&t=898&p=19626#p19626
Viele Grüße
Carlo


Zurück zu „Meerwasserchemie & Analytik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast