Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Hier geht es um Wasserwerte, Meerwasserchemie & Co. Du kannst hier auch Deine Wasseranalysen vorstellen und diskutieren!
Benutzeravatar
Skunx
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 09:42
Wohnort: Gudensberg

Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Skunx » Donnerstag 10. Januar 2019, 13:43

Hallo Leute hab heut das Ergebnis meiner Wasseranalyse bekommen (leider ATI, da ich mich zu spät hier angemeldet hab) kann mir jemand evtl. Tipps geben was ich machen sollte ??

Salinität anheben ist klar , nur Schrittweise oder direkt komplett ?

Bei den anderen Parametern habe ich nicht so wirklich einen richtigen Durchblick.

Liebe Grüße
Analyse32423.pdf
(129.96 KiB) 71-mal heruntergeladen
Salzige Grüße Jan

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 655
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon tropicreef » Donnerstag 10. Januar 2019, 16:50

Hallo, da liegt ja einiges im Argen. Ich würde Dir eher raten ein paar grosse Wasserwechsel zu machen. Auch wenn Du die Salinität anhebst, sind etliche Werte viel zu niedrig/hoch. Kalium wäre bei Dir bei 35 psu immer noch zu niedrig. Die Hauptelemente einzeln auszugleichen kommt Dir auf jeden Fall teuer wie WW.
Gruss Dieter

Benutzeravatar
NanoCube
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 21:09

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon NanoCube » Donnerstag 10. Januar 2019, 19:58

Ich würde erstmal die Salinität selbst gegen eine Referenz checken. Wäre nicht das erste Mal, dass hier ATI (deutlich) zu wenig "misst" (wird nämlich nur errechnet).
Gruss,
Florian - 400l - 99% Riffkeramik - Start Nov. '17

Benutzeravatar
Skunx
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 09:42
Wohnort: Gudensberg

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Skunx » Donnerstag 10. Januar 2019, 20:48

Ich hab leider nur ein Refraktometer und eine Spindel von Dennerle hier
Salzige Grüße Jan

Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1385
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Christian86 » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:26

NanoCube hat geschrieben:Ich würde erstmal die Salinität selbst gegen eine Referenz checken. Wäre nicht das erste Mal, dass hier ATI (deutlich) zu wenig "misst" (wird nämlich nur errechnet).


Wieso sollte das ungenau sein?
Wenn man sich Chlorid und Natrium anschaut sieht man schon ohne zu rechnen das die Salinität viel zu tief ist.
Etwas Unterschied kann es bei der errechneten Salinität aus dem Leitwert schon geben aber nicht in so einen Ausmaß oder das es großartig relevant wäre.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1672
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Patrick » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:38

Hi,

wie wird das Refraktometer kalibriert?

Wie Dieter schon sagte, würde mehrere großzügige WW mit dem FM Salz oder dem ATI Absolut Ocean machen.
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Skunx
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 09:42
Wohnort: Gudensberg

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Skunx » Donnerstag 10. Januar 2019, 22:37

Also laut Anleitung mit osmosewasser :cry:
Salzige Grüße Jan

Benutzeravatar
Skunx
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 09:42
Wohnort: Gudensberg

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Skunx » Donnerstag 10. Januar 2019, 22:45

Und Wieviel würdet ihr empfehlen an ww hab 330 Liter ca.
Salzige Grüße Jan

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1672
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Meine Wasseranalyse benötige bitte Hilfe.

Beitragvon Patrick » Freitag 11. Januar 2019, 08:06

Skunx hat geschrieben:Also laut Anleitung mit osmosewasser :cry:


Leider wird dies immer noch empfohlen.
Es bringt nichts den Wert auf 0 zu stellen wenn der Messwert deutlich höher (35) liegt.
Ein Messgerät sollte möglichst nahe beim Messwert kalibriert/eingestellt werden.
Darum rate ich Dir nochmal, besorge Dir eine Referenzlösung. Diese hat 35psu und ist dafür geeignet.
Liebe Grüße,
Patrick


Zurück zu „Meerwasserchemie & Analytik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste