Seite 1 von 1

Kupferwert zu hoch

Verfasst: Donnerstag 19. März 2020, 10:24
von Summer
Hallo Leute,

leider ist mein Kupferwert laut Analyse wieder angestiegen. Momentan bei 18 Mikrogramm laut Analyse vom 18.03., vorherige Analyse vom 7.02. bei 12,01 Mikrogramm.
Mein Osmosewasser lasse ich immer mittesten, alles bei 0.

An Technik ist drin: RFP von Ecotech vectra S2 6 Monate in Betrieb, AS Deltec 400i ganz neu, Eheim Heizer aus Glas auch neu, 2 Vortech MP10 ca. 4 Monate alt, Themperaturfühler Aquamedic, zeitweise Torq von Nyos.

Gestaltungsmaterialien: Eporeef, natürlicher Korallensand von Aqua 2004, zur Zeit noch etwas LS im TB

Versorgung seit 5 Wochen vollständig mit Sangokai. Minimale WW mit Ati Absolut Ocean.

Gefüttert wir hauptsächlich Lebendfutter verschiedene Sorten von Ocean Nutrition und Zooschatz, ab und zu mit Trockenfutter von FM und Nyos. Meine LPS füttere ich jeden 2ten Tag mit easyLPS von easyreefs.

Hat jemand eine Idee woher das Kupfer kommt? Was übersehe ich?

Wie bekomme ich es raus, kennt jemand Triton Detox?

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen. Analyse ist angehängt.

Grüße Dörte

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Donnerstag 19. März 2020, 10:38
von Summer
Ati empfiehlt mir 3 wöchentliche WW von 20%, dabei habe ich Bedenken mir wieder zu viele Nährstoffe rauszuholen. Was meint ihr?

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Donnerstag 19. März 2020, 12:07
von Gweny
Ati empfiehlt mir 3 wöchentliche WW von 20%, dabei habe ich Bedenken mir wieder zu viele Nährstoffe rauszuholen. Was meint ihr?


Wenn du das machst, würde ich nach jedem WW mit einer Einmaldosis Complete und Complex gegensteuern, jeweils 0,75 mL/100l

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Donnerstag 19. März 2020, 12:20
von Gweny
Bezüglich des Kupferwertes. Eine mögliche Ursache ist dein Leitungswasser, auch wenn die ICP-Analyse des Osmosewassers nix nachweist.

Nimm mal bitte vor jedem Betrieb die Osmoseanlage von der Wasserleitung und lass das Wasser 1-2 Minuten laufen. Dieses Wasser natürlich verwerfen. Erst danach die Osmoseanlage an die Wasserleitung hängen und das daraus resultierende Osmosewasser (mit nachgeschaltetem Mischbettharz etc.) nutzen. Dadurch würde dir das in der Leitung stehende Wasser, mit evtl. hohem Kupfergehalt, wegfallen.

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Donnerstag 19. März 2020, 13:16
von Summer
Hi Miri,

ich habe eine Glamorca Osmoseanlage und die spült am Anfang immer mehrere Minuten. Wasser wird von mir erst abgefüllt, wenn die Anzeige auf Null ist.

Ah, habe es nochmal gelesen. Du meinst also ganz ohne Osmoseanlage mehrere Minuten laufen lassen.

Hm, das ist schwierig. Sie ist fest installiert im Bad am Duschausgang.

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Freitag 20. März 2020, 13:09
von Summer
Hallo Miri,

mein Mann hat mir jetzt noch einen zusätzlichen Hahn installiert, sieht zwar nicht schön aus, aber so kann ich jetzt vorher Wasser ablaufen lassen.

Membranfilter tausch ich zur Sicherheit auch noch mal, Harzfilter habe ich erst Anfang Februar gewechselt.

Mann oh Mann, was tut man nicht alles für das liebe Aquarium!

Danke für deinen Tip und bleib gesund!

Grüße Dörte

Re: Kupferwert zu hoch

Verfasst: Freitag 20. März 2020, 13:35
von Gweny
Super. Bei der nächsten Analyse sehen wir, ob's was gebracht hat.