Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Planung, Kompartimentierung, Verrohrung und Rückförderung
StefanSc
Beiträge: 475
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 11:16
Wohnort: Stockstadt am Rhein

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon StefanSc » Donnerstag 8. März 2018, 15:46

Hi Carlo,

bist doch pünktlich zur Party. Je später der Abend und so :D .

mein RE MBK 180 hat nicht die regelbare Mini Speedy, evtl. ist die hier verbaute Red Dragen lauter. Man hört schon die Pumpe brummen, deutlich lauter aber ist das "Luftgeschlürfe" und das ist das, was mich nervt. Aber es stimmt, nach knappen 4 Monaten jetzt, höre ich das auch nicht mehr - ist nur sehr komisch, wenn man mal alles ausschaltet :) . Aber bei geschlossenem Schrank hört man hauptsächlich das Ansauggeräusch.

Allerdings nervte es mich zu Beginn und somit ist da druchaus ein deutliches Geräusch und Gäste hören das ja auch und wie gesagt, ich höre gern Musik - leise Passagen werden da schon versaut. Für mich gibt es wenig Schöneres, als bei einem Rotwein oder Whisky (letzteres auch gern mit einem Bier), ins Becken zu schauen und eine schöne Schallplatte zu hören....

Luft muss irgendwie rein, es war auch nicht mein Vorhaben, den Schrank hermetisch abzuriegeln, ich werde versuchen, taugliche Materialien zu finden und einen Mittelweg zu gehen. Mein Aquarium steht nicht direkt hinten an einer Wand und die Schrankrückseite ist so eine ca. 3mm dicke Schwabbelplastikplatte, die mit Kunststoffclips am Gestell befestigt ist. Evtl. hilft hier eine dicke Platte auf der Rückseite des Schranks schon enorm, die würde keinen Einfluß auf Wasser und Verdunstung nehmen können. Die Türen werde ich mir aber auch vornehmen.
Gruß
Stefan

carlo_kraemer
Beiträge: 1300
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 12:35

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon carlo_kraemer » Donnerstag 8. März 2018, 15:53

StefanSc hat geschrieben:mein RE MBK 180 hat nicht die regelbare Mini Speedy, evtl. ist die hier verbaute Red Dragen lauter.


Ja, das wird der Grund sein. Denn die RD3 Speedy ist wirklich nicht zu hören. Den Aufpreis habe ich damals bei meinem gerne bezahlt. Auch wenn mein Becken, wie ob bereits gesagt, eh nicht flüsterleise ist.
Viele Grüße
Carlo

Benutzeravatar
Nick
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 18:05
Wohnort: Wetzlar

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon Nick » Freitag 9. März 2018, 20:22

Hallo Stefan,

prüf doch mal bitte alle vorhanden Leitungen. Mein Abschäumer hat letztes WE nur leicht vor sich hin geblubbert, war aber nicht zu hören... irritierender Weise. Festgestellt habe ich dann, dass sich eine kleine Salzkruste im Luftschlauch gebildet hat. Das man den RE hört wundert mich schon.

Alternativ kannst du Styropor zur Dämmung nehmen. Das ist physiologisch (mit Außnahme von UV-geprägter Umwelt) für unsere Zwecke bedenkenlos einsetzbar.
salzige Grüße
Nick

Hier geht`s zu den SEAZ
Hier geht`s zum Anamnesebogen

Keep Calm - use Sangokai

StefanSc
Beiträge: 475
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 11:16
Wohnort: Stockstadt am Rhein

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon StefanSc » Freitag 9. März 2018, 21:01

Schaubi hat geschrieben:Hallo Stefan.
Tut mir leid wenn das so rüber kam. War nicht böse gemeint.
Wollte das nur mal sagen , da es ja immer wieder Leute gibt, die sich auf solche Aussagen einlassen und sich dann hinterher beschweren.

Wegen dem Material, PUR Habe ich nur angesprochen wegen Dieters Beitrag. Natürlich gibt es andere Materialien. Schau doch mal nach PS in Form von Defusoren. Vielleicht ist das ja was.


Kein Problem, vielleicht sollte ich mich entschuldigen. Meine Worte waren ja schon deutlich und jetzt sagt ja auch Carlo und Nick, dass sie von den RE AS nichts hören. Und vermutlich liegt das Problem doch bei mir und andere sind wohl doch nicht taub - Entschuldigung.

Generell ist der AS das deutlich lauteste Teil meines Aquariums. Vom Rest höre ich wenig, wie gesagt diese eher mittelprächtigen Sicce Pumpen laufen nicht so geschmeidig aber das war es. Lüfter von Lampen - vergiss es, bei dem Grundton nicht wahrnehmbar.
Wie gesagt, es ist kein Vibrieren/Brummen das durch fehlerhafte oder mangelnde Entkopplung übertragen wird, sondern so ein Rauschen. Wenn ich den Schalldämpfer zuhalte, geht es weg und ich höre nur die AS-Pumpe, die lauter ist als die Mini Speedy. Das geht halt nur ganz kurz, dann kocht er natürlich über. Ich habe das als normal hingenommen und gedacht "was erzählen die von unhörbar?" Die Abschäumer in den Geschäften, die ich kenne machen auch Geräusche und mein auf EBay geschossener, alter Korallenzucht AS mit Aquabee, der als Not-AS dient, den hatte ich mal kurz im Einsatz, weil ich den RE gereinigt hatte, das ist dagegen eine fiese Klapperkiste - insofern war der nicht wirklich leise RE eben für mich zu akzeptieren und der Schrank zu dämmen. Na dann werde ich mir den mal vornehmen - allerdings habe ich den schon zweimal penibelst gereinigt. Auch den Schaumstoff im Schalldämpfer ersetzt, da waren leichte Verkrustungen dran (übrigens haben wir hier ja auch dieses Thema, allerdings nur geringe Menge). Danke für Eure Antworten!!
Gruß
Stefan

Monika_Stefan
Beiträge: 73
Registriert: Montag 22. Januar 2018, 19:17
Wohnort: Nürnberg

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon Monika_Stefan » Samstag 10. März 2018, 01:05

Hallo Stefan,
was Geräusche angeht, kann ich dich verstehen, mein Stefan versteht das nicht immer ganz!
Ich bin total empfindlich und höre gewisse Frequenzen durch die Tür durch! Und mein Mann hört es nicht wenn er im Zimmer ist!

Wir mussten einiges neu kaufen, da ich bei den Geräuschen einfach ausflippe! Im Moment geht es, alle Geräusche sind vertretbar.

Seit dem wir uns einen RE geholt haben, ist der AS das einzige was ich nicht mehr höre! Und das Geräusch was du beschreibst ist schon sehr ungewöhnlich. Wir hatten auch mal ein Geräusch und wie Nick schon schrieb, war es bei uns auch eine Salzkruste im Luftschlauch.

Nachdem dein AS wahrscheinlich sauber ist, wende dich doch mal an RE direkt. Und wenn du auch noch ein Notfall AS hast, kann man deinen bestimmt einschicken um zu checken, warum er diese Geräusche macht. Normal ist das nicht.
Grüße Monika und Stefan

carlo_kraemer
Beiträge: 1300
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 12:35

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon carlo_kraemer » Samstag 10. März 2018, 10:37

Oder wenn es wirklich der AS ist, dann kauf dir doch einfach eine RD3 Speedy für den AS. Das ist einfache als den Schrank zu dämmen (aber natürlich ein bisschen teurer...).

Edit: Sorry, hab gerade gesehen, dass du den Mini Bubble King hast, bei dem man keine andere Pumpe einbauen kann.
Viele Grüße
Carlo

StefanSc
Beiträge: 475
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 11:16
Wohnort: Stockstadt am Rhein

Re: Schalldämmung am TB/Unterschrank - Auswirkung auf das Wasser?

Beitragvon StefanSc » Samstag 10. März 2018, 16:37

Hallo zusammen,

Danke für Euer Feedback, ich werde mir den AS nochmal zur Brust nehmen, den Schlauch habe ich nicht durchgebürstet, evtl. sind da tatsächlich Ablagerungen drin. Ich werde berichten.

@ Carlo: war da etwas Schadenfreude im Spiel :D ?

Ich hätte auch gern einen anderen AS als den MBK, der ist schlecht einzustellen, finde ich. Leider ist meine Abschäumerkammer zu klein :cry: . Bin schon am Überlegen, auch aus anderen Gründen, ein neues TB zu bauen/planen.
Gruß
Stefan


Zurück zu „Technikbecken und Filter-Kompartimente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast