Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Artemis
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Artemis » Montag 10. Februar 2020, 19:26

Edit: ich habe gerade ein paar YouTube Videos und Berichte gewälzt und langsam glaube ich echt, dass das grüne Cyanos sind und keine Algen. :| Ich kann es kaum erwarten bis das Mikroskop ankommt!

Gweny
Beiträge: 2377
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Gweny » Montag 10. Februar 2020, 19:37

Also wenn du keine gute Spindel hast und mit dem Refraktometer nicht klar kommst, würde ich mir eine gute spindel besorgen.
Grüße miri

Gweny
Beiträge: 2377
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Gweny » Montag 10. Februar 2020, 19:38

Plastik-Zeigerdings von Dupla.


Was ist ein Plastik-Zeigerdings?
Grüße miri

Artemis
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Artemis » Montag 10. Februar 2020, 19:51

Das Ocean Aräometer von Dupla Marin.
https://www.dupla-marin.com/de/p/81611/Ocean-Aerometer

Gweny
Beiträge: 2377
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Gweny » Montag 10. Februar 2020, 20:01

Ähm, das Ding finde ich schon ziemlich ungenau.
Grüße miri

Artemis
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Artemis » Montag 10. Februar 2020, 20:05

Es hat erstaunlich gut funktioniert, aber genau wegen der Ungewissheit hab ich mir ja jetzt das Refraktometer gekauft. Aber vielleicht brauch ich doch noch eine Spindel, denn das Refraktometer hat mich jetzt bekanntermaßen auch nicht vom Hocker gehauen.

Gweny
Beiträge: 2377
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Gweny » Montag 10. Februar 2020, 20:16

Du wirst schon das passende für dich finden.
Grüße miri

Artemis
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Artemis » Dienstag 11. Februar 2020, 16:01

Einen schönen Nachmittag! Das Mikroskop ist eingetroffen. Die Lichtquelle ist irgendwie sehr dunkel mE, das war jetzt schwieriger als erwartet, vor allem ein möglichst wenig verwackeltes Foto zu machen.

Das ist jetzt von dem grünen Belag:

Bild

Doch Cyanos, oder?

Artemis
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Artemis » Dienstag 11. Februar 2020, 16:24

Oh je, ich bin ja auch beschränkt, ich hab eben erst gesehen, dass das Mikroskop verschiedene Filter hat, bin jetzt auf einen grünlichen umgestiegen, damit geht es schon besser:

Bild

In einer geringeren Vergrößerung sieht es einfach nur nach feinen "Haaren" aus....

Bild

Und dann hab ich noch etwas rötlichen Belag ganz oben am Riffaufbau, den ich für rote Cyanos halte, den kurzen Belag hab ich irgendwie nicht abbekommen, aber daneben wächst etwas rotes in längeren Härchen, also hab ich das genommen:

Bild

Also die fadenförmigen Strukturen mit den Querstreifen sind Cyanos, oder?
Und die runden Strukturen flitzen ziemlich schnell hin und her, was könnte das sein? Dinos?

Ich müsste eigentlich dringend was anderes tun, aber jetzt bin ich so angetan von diesem Mikroskop, dass ich glaub ich nicht mehr aufhören kann... :lol:

Gweny
Beiträge: 2377
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Seit Monaten Grünalgen - Nährstofflimitierung?

Beitragvon Gweny » Dienstag 11. Februar 2020, 16:41

Also auf jeden Fall Cyanos. Und die kleinen runden Flitzer könnten wirklich Dinos sein. Von denen wäre ein grösseres Bild hilfreich.
Grüße miri


Zurück zu „Algenprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast