Vibrant reef cleaner

Tortuga
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 17:47
Wohnort: Ratingen

Vibrant reef cleaner

Beitragvon Tortuga » Samstag 8. Februar 2020, 15:01

Hallo zusammen,

der flüssige Reefcleaner von Vibrant taucht immer mal wieder in einschlägigen Ecken im Internet auf. Es gibt wirklich tolle Erfahrungsberichte zu allen möglichen Algenplagen die da so kommen inklusive Bryopsis und Kugelalgen. Mir ist die Wirkweise nur nicht ganz klar, hier mal die Inhalte lt. Label:

Vibrant Liquid Aquarium Cleaner Ingredients:


95% Cultured Bacteria Blend
1% Amino Acids (Aspartic Acid)
0.5% Vinegar - This is used as the preservative
3.5% Other Ingredients (RO/DI Water)

Hilft lt. Hersteller gegen:

Cloudy/hazy Water- 1 dose
Diatoms - 1-2 doses
Cyanobacteria - (Yes, it will outcompete another bacteria) 1-5 doses
Dinoflagellates - 2-5 doses
Bubble algae - 3-8 doses
Hair Algae - 3-5 doses (depending on species of hair and how bad the infestation is)
Turf Algae - 8-20 doses ( again, depending on species and how bad the infestation is)
Bryopsis - 6-30 doses ( again, depending on species and how bad the infestation is)

So wie ich das verstanden habe wird mit Bakterien gearbeitet die sich an die Algen heften und diese Stück für Stück "zersetzen". Angeblich alles ohne Nachteile, Nebenwirkungen absolut sicher für Riffbecken. Wenn wirklich alles zutrifft hätte es man hier mit einem Wundermittel gegen alle algenbedingten Plagen zu tun, was mir aber ein wenig schwer fällt zu glauben.

Gibt es hier Erfahrungen zu dem Mittel oder fällt jemanden schon ein Risko auf bei Benutzung im Becken? Denke das Mittel wäre für viele interessant die keine Fressfeinde gegen gewisse Algen einsetzen können aufgrund von Beckengröße oder wie bei mir bei Kugelalgen die das Fuchsgesicht nicht erreicht im und unter dem Korallenstock.

Bin gespannt auf die Antworten!

Gruß Flo
Becken: 200x80x60, 4x PCC, 4x Ecotech MP40wqd, Ecotech VM2, Arka ACS180, Theiling Rollermat, UVC Debary 25W

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 850
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: Vibrant reef cleaner

Beitragvon tropicreef » Samstag 8. Februar 2020, 17:16

Tortuga hat geschrieben:So wie ich das verstanden habe wird mit Bakterien gearbeitet die sich an die Algen heften und diese Stück für Stück "zersetzen". Angeblich alles ohne Nachteile, Nebenwirkungen absolut sicher für Riffbecken.

Das ist nicht so. Die eigeführten Bakterien vermehren sich durch die gleichzeitige Kohlenstoffzugabe und werden die Nährstoffe im Aquarium reduzieren. Somit stehen sie in starker Konkurrenz zu den Algen, die dann letztendlich aufgrund fehlenden Nährstoffen im Becken zurückgehen. Alles schon und gut, aber die Zooxanthellen in den Korallen sind auch Algen. Den Korallen gefällt die Nährstoffkonkurrenz nicht. Von einer Zugabe von Bakterienprodukten wird im sangokai System generell abgeraten.
Gruss Dieter

Tortuga
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 17:47
Wohnort: Ratingen

Re: Vibrant reef cleaner

Beitragvon Tortuga » Samstag 8. Februar 2020, 19:46

How Does Vibrant Liquid Aquarium Cleaner work?

This is the tricky part to explain. There are a few different strains of bacteria that play different roles in ridding the algae. One of the strains, works to convert No3 and Po4 into biomass, which then is easily removed via protein skimming and or water changes. Some of the biomass will also be consumed by live corals. This strain is also very good at going after organic settlement and reducing it significantly. Here is where it gets harder to explain, the function of one of the other bacteria is to actual go in and cling to the algae and consume them turning their waste then into biomass also which is then utilized by the corals or later removed by protein skimming or water changes. The beautiful thing is, this is not like using some crazy algaecide that just leaves a bomb of nutrients in your tank as the algae die leading you on a downward spiral of issue after issue. Once your algae issue is gone, you can stop dosing vibrant or you can simply use it as part of your routine maintenance to keep your tank looking nice and clean all the time.


Das ist der Text vom Hersteller, angeblich sind es andere Bakterien. Mir ist bewusst das von Bakterienzugaben abgeraten wird, nur sollte man auch mal offen für andere Dinge sein. Muss ja nicht alles schlecht sein nur weil kein Sangokai drauf steht.

Bryopsis verschwinden wohl auch, denen macht Nährstoffe n.n. recht wenig aus. Mich würde halt interessieren ob es wirklich Bakterien gibt, die den Algen zusetzen und die Korallen verschonen oder ob das nur Schwindel vom Hersteller ist.
Becken: 200x80x60, 4x PCC, 4x Ecotech MP40wqd, Ecotech VM2, Arka ACS180, Theiling Rollermat, UVC Debary 25W


Zurück zu „Algenprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast