Algenproblem

Antworten
Bolero
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Algenproblem

Beitrag von Bolero »

Moin
Ich habe hier mal ein paar Bilder meiner Algen unter dem Mikroskop.
Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Identifizierung helfen.
Und natürlich auch was für Ursachen das haben könnte bzw. was ich dagegen tun kann.
Dateianhänge
26349DDB-988F-431C-A71D-AD8AE4E0732D.jpeg
11DB6D06-9C0B-489B-93C7-B451A4E73315.jpeg
F984E3AD-8E27-4CBF-9819-4324ABB0C5F9.jpeg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3551
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Algenproblem

Beitrag von Jörg Kokott »

Moin,
kannst Du bitte vom Becken mal ein Foto machen, die Fadenalgen sind vor allem am Habitus zu bestimmen, da kann ich an einem mikroskopischen Bild nicht wirklich etwas sagen. Die dreieckigen und spindeligen Zellen sind Kieselalgen. Aber ohne Infos zum Becken, d.h. eine Gesamtansicht, sowie ggf. auch Wasserwerte, Standzeit, Lichteinstellungen etc. kann ich leider nicht viel sagen.
Gruß,
Jörg
Bolero
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Algenproblem

Beitrag von Bolero »

Anbei noch weitere Info
Habe gerade Algen vom Bodengrund abgesaugt
Lichteinstellung siehe Foto, Becken steht seit ende Juni, ICP siehe Bild ( 5. August)
Eigene gemessene Werte heute:
KH: 8,1; Ca: 460; Mg: 1290; J: 0,05; PO4: 0,01; NO3: 0,06
Dateianhänge
F2937E05-15F0-4939-A0AA-8FA478B91FCA.jpeg
4FE9CFD0-0C95-4873-B238-FFDD50FC8AFC.jpeg
08B9AC4A-49ED-47BA-BF5C-6D6437CF8643.jpeg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3551
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Algenproblem

Beitrag von Jörg Kokott »

Hi, danke für die Info, fahr bitte das Licht mal runter, Du beleuchtest zu stark und das ist für das junge Becken mit dem geringen Besatz noch zu viel, entsprechend bekommst Du schneller Algen. Ich würde statt 100% Blau nur auf 80% gehen und alle anderen Kanäle entsprechend auch runter ziehen, also um jeweils 20% relativ zu weiß. D.h. nicht 20% absolut, sondern am Beispiel Royalblau 95 x 0,8 = 76%. So kannst Du das für die jeweiligen Kanäle ausrechnen. Aber so ist das Licht zu hell und Du bekommst daher auch schnell Algen.

Nitrat mit 0,06 mg/L ist vermutlich ein Schreibfehler, so genau kann das niemand messen. Meinst Du ggf. 6 mg/l Nitrat?
Auf jeden Fall sind das braune Kieselalgen, d.h. Du hast vermutlich über das Ausgangswasser eine gewisse Silikatbelastung drin. Allerdings regeln sich Kieselalgen auch schnell von alleine, wenn der Korallenbesatz größer wird und mehr Konkurrenz durch die Korallen geschaffen wird. Arbeite daher auf jeden Fall am Korallenbesatz weiter. Licht aber bitte auch erst einmal entsprechend senken.
Gruß,
Jörg
Bolero
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Algenproblem

Beitrag von Bolero »

Vielen Dank für die schnelle Antwort
PO4 0,06 kommt vom Hanna Checker
Tröpfchentest von JBL oder Colombo zeigen keine Reaktion
Das Licht werde ich entsprechend reduzieren
Die Silikatbelastung kommt vermutlich vom erschöpften Mischbettharz, dies habe ich gestern bereits erneuert .
Mehr Korallen sind unterwegs
Dann sollten die Algen bald Geschichte sein 🙃
Antworten

Zurück zu „Algenprobleme“