Dinos und weitere Plagen

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2034
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Patrick »

An die langen Fäden gehen sie kaum, vielleicht kommst Du mit einer Zahnbürste drann?
Salty greetings,
Patrick
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Mit der hab ich es tatsächlich noch nicht probiert, werd ich mal machen.
Ansonsten sieht das Becken unverändert gut aus. Ich hab vorhin noch ein wenig umdekoriert und warte auch meine Korallenlieferung...
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Von den Dinos ist ja mittlerweile nix mehr zu sehen, meint ihr ich kann langsam wieder die Beleuchtung hoch fahren, zB T5 etwas länger laufen lassen? Ich möchte dadurch etwas mehr Wachstum und meine sps unterstützen.
LED würde ich insgesamt gar nicht viel weiter anheben wollen.
Vielen Dank an euch!
Mfg
Andi
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Wie lang laufen die t5?
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Andi hat geschrieben: Freitag 8. April 2022, 16:19 So sieht das dann jetzt aus:
Bild
Die Farben der LED sind wie oben im Beitrag.
09:30 - 17:30 Uhr.
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Finde 8 Stunden sind absolut ausreichend. Würde erstmal nicht mehr fahren.
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Ausreichend auch für die Acros usw?
Mit längerer Beleuchtung würde man also eher negative Auswirkungen haben als dass das Wachstum weiter angeregt wird?

Kurzes Update: Die Cyanos sind auch so langsam auf dem Rückweg, mit der Zahnbürste bekomm ich die Fadenalgen noch viel besser ab als mit der Pinzette, vielen Dank für den Tipp!
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Ja auch ausreichend für acros.

Längere Beleuchtung muss keine negative Auswirkungen haben, aber da du ja erst paar Probleme hattest, wäre ich da vorsichtig.

Dinos und cyanos stehen ja auch auf Licht ;)

Wenn man alles überstanden ist, kann man da gerne nochmal schrauben.

Aktuell würde ich mich über die Verbesserungen freuen und erstmal nix erhöhen beim Licht.
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Hi, kurzer Zwischenstand:
Der KH Verbrauch ist etwas angestiegen, die Korallen wachsen weiterhin sehr schön.
Die Po4 Dosierung habe ich aktuell eingestellt, da ich auch ohne diese den Wert aktuell bei 0,03-0,04 halten kann. Bei Bedarf gebe ich halt etwas dazu...
Cyanos oder Dinos habe ich keine mehr ich habe hier und da ein paar Kieselalgen, aber die stören mich nicht. Die sehe ich auch zum 1. mal in meinem Salzwasserleben :D
Aktuell macht das Hobby und vor allem der Blick ins Becken wieder mächtig Spaß!
Vielen Dank für eure Hilfe :)
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Hallo, ich muss mich nochmal melden.
Ich bekomm die Fadenalgen einfach nicht in den Griff, die wuchern und wuchern und wuchern und ich bin alle 3 Tage mit der Zahnbürste dran.
PO4 ist durchgehend bei 0,03-0,04 durch Fütterung, ohne PO4 Dosierung, NO3 ist bei 10.

Ich habe ja mit 100% Lebendgestein gestartet und wenn ich jetzt zB CarbiSea Rocks dazu stelle, überwuchern die auch mit Fadenalgen in kürzester Zeit.
Trotz 4 Seeigeln, 3 Mithrax Krabben und etlichen Schnecken komm ich nicht dagegen an.

Ich möchte aber ohnehin den Aufbau verändern und einmal alles neu machen.
Wenn ich zB jetzt den kompletten Aufbau durch Arka MyReef Rocks ersetze, laufe ich dann gefahr durch irgendwelche Sporen dass die Plage genauso von vorne anfängt? Ich hab aber glaube ich einfach zu viel Steinoberfläche im Vergleich zu Korallen, alles nicht optimal.

MfG
Andi
Antworten

Zurück zu „Cyanobakterien, Dinoflagellaten und Co.“