Dinos und weitere Plagen

Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Naja, Sporen lassen sich nie ganz verhindern aber durch eine gute uv wenigstens minimieren.
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Mein Gedankengang sieht so aus:
Aktuell habe ich viel zu viel Steinoberfläche als Korallenoberfläche, einfach weil der Aufbau nicht so gelungen ist.
Daher kann das Korallenwachstum das Algenwachstum nicht richtig unterdrücken bzw Konkurrenz bieten.

Nehme ich jetzt einen neuen Aufbau, mit weniger Steinoberfläche, müssen die Fadenalgen quasi bei 0 anfangen und können besser von den Algenfressern in Schach gehalten werden.

Ist das so die richtige Richtung oder habe ich einen Denkfehler?
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Welche Reinigungscrew hast du denn? Schonmal nen seehasen probiert ?
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Ich hab 4 Seeigel, 3 Mithrax und jede Menge Schnecken.
Einen Seehasen habe ich noch nicht probiert, aber ich möchte den Aufbau ja so oder so ändern, daher steht das eigentlich außer Frage.

Die Hauptfrage ist ob ich mit neuen, toten Steinen einen ähnlichen Fadenalgen Befall haben werde durch Sporen o.ä., oder ob mein Gedankengang oben korrekt ist?
MfG und vielen Dank!
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Gweny »

Naja, also erstmal entfernst du natürlich fast alles an fadenalgen. Somit Ist es gut möglich, dass die fadenalgenproblematik erstmal behoben ist.

Natürlich ist ein wiederkehren durch Sporen oder auch später nie ganz auszuschließen.
Grüße miri
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Hallo zusammen,
nur zur Info: Ich hab den Aufbau komplett geändert, einen ganzen Wäschekorb voll Steine rausgenommen und ca 10kg myArka Reefrock neu eingebracht.
Bisher entwickelt sich die Biologie ganz gut, ich muss nur regelmäßig die Rückwand von Algen befreien, das ist aber das kleinste Problem im Vergleich zu vorher.
3 große Steine habe ich außerdem aus dem alten Becken übernommen. Einer davon hatte auch an 2-3 Stellen grüne Fadenalgen, die sind aber seitdem nicht wieder gekommen.
MfG
Andi
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3555
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Andi,
wie sieht das Becken denn jetzt aus? Hast Du ein Foto?
Gruß,
Jörg
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Hi Jörg,
gerne:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3555
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Jörg Kokott »

Mach bitte easy mit der Beleuchtung, da sind auch schon Dinofäden überall, nicht so stark beleuchten und die Nährstoffe auch im Auge behalten, dass sie nicht zu tief rutschen.
Gruß,
Jörg
Andi
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 2. April 2022, 19:56

Re: Dinos und weitere Plagen

Beitrag von Andi »

Hi Jörg, danke für den Tipp!
Dies ist meine aktuelle Einstellung mit der ATI Hybrid 4x 39 + 2x75w LED:

Bild
Blau sind die T5 Leuchten, Rest ist LED

Und hier die Farben:
Bild


Oberkante Glasrand Aquarium bis zur Unterkante Lampe sind 10cm.

Siehst du hier noch Verbesserungspotential?
PO4 muss ich aktuell wieder dosieren und wird bei 0,03-0,05 gehalten, NO3 beträgt durchgehend um die 10.

Vielen Dank im Voraus!
MfG
Andi
Antworten

Zurück zu „Cyanobakterien, Dinoflagellaten und Co.“