Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich schreibe als Neuling im Bereich der Meerwasser-Aquaristik und habe folgendes Problem :

In meinem neu gestarteten Becken mit 250 Liter habe ich vor ca 7 Wochen ganz ordentlich gestartet und relativ rasch mit Korallen ( Scheiben, Zooanthus, Gorgonie , Hammerkoralle, Lederkorallen ) besetzt. Zudem sind 2 Ocellaris und 4 Chromis, sowie Einsiedler, Schnecken und Garnelen eingezogen.

Technik :AquaMedic Aquarius Plus, Tunze 9012DC, 2 Tunze 6055 in einem Eheim Proxima 250 ohne Technikbecken.

Salz war zu Beginn TM Classic Sea Salt und mittlerweile Pro Reef. Riffaufbau erfolgte mit Riffkeramik und etwas Lebendgestein und Bodengrund ist ein Mix aus Sand und Korallenbruch.

Zugegeben wir Sangokai Start und Basis nach Plan.

Nun ja , die Anfangsphase lief gut, ein paar Algen und gut stehende Korallen. Ich hatte einen hohen KH um 11 am Anfang (deswegen WW dann mit Pro Reef) und hohen Po4 um 0,5 und Nitrat um 5. Seit 2-3 Wochen schwächeln die Scheibenanemonen ( gehen nicht mehr auf) und die Zooanthus sind blass geworden. Gorgonie , Hammer, Bartkoralle, Leder steht weiter gut.

Wasserwerte sind mittlerweile bei Kh 7,9 , pH 8,4 , No 2 0 , No 3 0,5 , Ammonium 0 , Po4 nicht nachweisbar, Dichte 0,23, Ca 425 , Mg 1180.

Ich vermute es liegt am niedrigen Po4 ??? Was schluckt mein Po4 , gefüttert wird 2 x tgl mit Granulat und Artemia flüssig. Subjektiv hat es angefangen als ich Sangokai Basis dazu dosiert habe. Mittlerweile gebe ich täglich Start N und NP dazu.

Habt ihr noch Tipps?

Vielen Dank und liebe Grüße,

Eike
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2259
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Patrick »

Hi,

gerade Becken die mit totem Material eingerichtet wurden, sollte complete und complex dosiert werden. Du kannst schaun ob sich bei einer Dosierung mit complete und complex mit 1ml/100L für drei Tage die Tiere darauf reagieren.

Deinen Abschäumer solltest Du dazu trocken einstellen, so wie deinen Durchfluss durch TB anpassen. Welche Beleuchtungsintensität fährst Du? Bei Led kannst Du diese ebenfalls reduzieren. Hast Du eventuell auch aktuelle Bilder vom Becken dazu?
Salty greetings,
Patrick
Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

Hallo Patrick,

der Abschäumer läuft bereits trocken, Technikbecken hab ich nicht. Die LED läuft aktuell auf 60 % der Leistung , Einstellung nach Empfehlung SeaZ.

Bilder poste ich morgen vom Becken aktuell.

Complete und Complex schütt ich jeden Tag ins Becken 1 ml/100 L

LG
rainer.gw@icloud.com
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 15. September 2022, 18:37

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von rainer.gw@icloud.com »

Hallo Elke,

sind die Werte selbst gemessen? Womit und gegen Referenz kalibriert?
hast Du eine aktuelle ICP?

Beste Grüße
Rainer
Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

Hallo Rainer,

die Werte sind von meinem Meerwasser-Händler mit einem Kassettenmessgerät bestimmt und von mir nochmal mit Salifert und Aquaforest gemessen.
Morgen will ich eine ICP einschicken.

Ich habe heute mal N/P dosiert ( 1 mg/l N und 0,01 P). Mal sehen , ob das Erfolg bringt. Den Bodengrund hab ich auch in Osmosewasser gelöst, da sind aber keine Phosphatdepots zum Vorschein gekommen.

LG
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4117
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Eike,

das TM classic war zumindest früher kein wirklich vollwertiges Salz, Calcium und Kalium waren zumindest früher immer zu niedrig. Erst mit dem pro Reef wurde das dann ein komplett vollständiges Salz mit naturähnlichen Werten. Das TM Classic habe ich nie verstanden. Achte also bitte mal in der ICP, wie Kalium, Bor etc. aussehen, und ob da alles soweit stimmt. Du kannst die ICP gerne hier hochladen.

Mit welcher LED arbeitest Du denn? In den SEA-Z sind ja keine Einstellungen konkret genannt, ein Beleuchtungsverlauf ist dargestellt mit einer empfohlenen Beleuchtungsdauer. Aber die bei Dir konkrete Intensität und auch das eingestellte Spektrum wäre super zu wissen, v.a. welche Lampe das überhaupt ist.

Ansonsten wenn Du mit den START Produkten arbeitest, beachte bitte, dass Du so dosierst, wie die Korallen es benötigen, nicht so, dass Tests auf einen bestimmten Wert ausschlagen. Wenn Deine Korallen nicht mehr so fit stehen und Du vermutest dahinter eine Nährstoffmangelsituation, dann müssen die Korallen auf die Nährstoffzugabe positiv reagieren innerhalb von 2-3 Tagen. Oft sogar schon am ersten Tag. Beobachte also bitte das Becken gut.
Dosiere gerne 1 mL pro 100 L vom complete und comPlex für 2- max. 3 Tage. Die Menge an Nährstoffen in diesen drei Tagen bei dieser Dosis ist mehr als ausreichend genug, um eine Nährstoffmangelsituation praktisch aufzuheben, egal ob Nitrat oder Phosphat nachweisbar werden oder nicht. Das Becken muss darauf positiv reagieren. Ansonsten hat es sehr wahrscheinlich mit den Nährstoffen gar nichts primär zu tun.
Daher wäre es nochmal wichtig, genau auf die ICP zu schauen wegen der Meerwasser Zusammensetzung, und auch auf Deine Beleuchtungseinstellungen.

Was Du auch probieren kannst ist eine Extra Dosis BASIS #2 mit 1 mL pro 100 L, um praktisch zu prüfen, ob die Spurenmetallverfügbarkeit okay ist. Eine solche Einzeldosis kann man jederzeit machen.
Gruß,
Jörg
Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

Hallo Jörg ,

danke für deine Tipps.

Als Lampe verwende ich die Aqua Media Aquarius plus.

Einen Spurenelemente-Mangel halte ich für unwahrscheinlich, da ich aller 14 Tage 50 Liter mit dem Pro-Reef gewechselt habe. Jod hatte ich auch zusätzlich verabreicht.

Ich bin gespannt auf die ICP und lade diese dann hoch.
Im Moment stehen die Korallen , bis auf meine Lila Scheiben , ganz gut. Die Milka hat es leider nicht geschafft, die 1 Monty scheint sich zu erholen. Hatte dieser aber wahrscheinlich auch zu früh eingesetzt.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

IMG_8202.jpg
Seegurke hat geschrieben: Sonntag 7. Mai 2023, 13:59 Hallo Jörg ,

danke für deine Tipps.

Als Lampe verwende ich die Aqua Media Aquarius plus.

Einen Spurenelemente-Mangel halte ich für unwahrscheinlich, da ich aller 14 Tage 50 Liter mit dem Pro-Reef gewechselt habe. Jod hatte ich auch zusätzlich verabreicht.

Ich bin gespannt auf die ICP und lade diese dann hoch.
Im Moment stehen die Korallen , bis auf meine Lila Scheiben , ganz gut. Die Milka hat es leider nicht geschafft, die 1 Monty scheint sich zu erholen. Hatte dieser aber wahrscheinlich auch zu früh eingesetzt.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4117
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Jörg Kokott »

Seegurke hat geschrieben: Sonntag 7. Mai 2023, 13:59 Einen Spurenelemente-Mangel halte ich für unwahrscheinlich, da ich aller 14 Tage 50 Liter mit dem Pro-Reef gewechselt habe. Jod hatte ich auch zusätzlich verabreicht.
Hi,
Wie hoch sind denn die Spurenmetallkonzentrationen in Deinem Meersalz?
Gruß,
Jörg
Seegurke
Beiträge: 9
Registriert: Montag 1. Mai 2023, 08:47

Re: Nährstofflimitierung -> Po4/NO3 niedrig

Beitrag von Seegurke »

Hallo,

anbei die ICP. LG
Dateianhänge
66620.pdf
(144.03 KiB) 105-mal heruntergeladen
Antworten