Aktivkohle im Zeofilter

Micha_Nds
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon Micha_Nds » Samstag 18. August 2018, 10:47

Hi. Da ich nich einen Knepo 1,5 Liter mit automatischer Spülung im Keller habe wollte ich diesen als Medienfilter nutzen.
Da ja die Kohle auch mal von den sedimenten gereinigt werden soll würde ich dafür die automatischeSpülung benutzen. Macht das jemand auch so?
Zudem würde ich gerne weiterhin ein wenig Zeo mitlaufen lassen. Passiert da etwas wenn beide im Filter ohne Trennung laufen?
Wieviel Zeo kann ich so reinpacken bei 330 Liter netto?
Becken läuft mit Bl und das Basis System soll jetzt dazu kommen.

Aktuell fahre ich mit 5 mg Ozon 10Stunden am Tag. Wie schaut es damit aus?
Tschö Micha
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon tropicreef » Samstag 18. August 2018, 11:07

Hallo Micha,

Micha_Nds hat geschrieben: Knepo 1,5 Liter mit automatischer Spülung im Keller habe wollte ich diesen als Medienfilter nutzen


ja, das klappt gut.

Micha_Nds hat geschrieben:Zudem würde ich gerne weiterhin ein wenig Zeo mitlaufen lassen.


Warum hast Du überhaupt Zeolith am laufen. Hast Du Probleme mit Nährstoffen? Wie sehen die Werte bzgl Phosphat und Nitrit/Nitrat aus?

Micha_Nds hat geschrieben:Becken läuft mit Bl


Balling Light mit trace Elementen?

Micha_Nds hat geschrieben:Aktuell fahre ich mit 5 mg Ozon 10Stunden am Tag.


Warum ozonisierst Du? Wird das Ozon über den Abschäumer hinzugegeben?
Gruss Dieter

Micha_Nds
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon Micha_Nds » Samstag 18. August 2018, 11:45

Hi Dieter. Danke für deine Rückmeldung.
Ok,dann brauche ich mir keinen neuen Filter kaufen.

Zeo ist eine Empfehlung von Claude. Ist aber nur so eine Hand voll.
Persönlich bindet Zeo ja auch gewisse Schwermetalle zb und bildet Siedlungsfläche für Baks.
Deswegen habe ich Zeo mitlaufen.

Ja, BL mit den Traces in normaler Dosierung + jede Woche WW

Ozon über Abschäumer, ja. Bindet ja die Gelbstoffe, Nesselgifte und hält die Keimzahl im Schacht. Dafür spare ich mir die Kohle. Die habe ich überhaupt nicht am laufen. Ich kann da nichts negatives dran ausmachen. Werde aber dann Kohle fahren beim Basic statt Ozon. Oder könnte ich Ozon lassen?
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon tropicreef » Sonntag 19. August 2018, 08:18

Micha_Nds hat geschrieben:Zeo ist eine Empfehlung von Claude. Ist aber nur so eine Hand voll.Persönlich bindet Zeo ja auch gewisse Schwermetalle zb und bildet Siedlungsfläche für Baks.Deswegen habe ich Zeo mitlaufen.


Zeolithe sind im sango nutri-basic/HED #3 drin.

Micha_Nds hat geschrieben:Oder könnte ich Ozon lassen?

Eine Ozonisierung in geringen Mengen ist nicht kritisch (Empfehlung: Aktivkohle-Nachfilterung zur Restozon- und Bromatneutralisation). Ich verwende es selbst in geringen Mengen über den Abschäumer. Aber die Nährstoffverfügbarkeit wird durch eine Ozonisierung beeinflusst! Deswegen würde ich Deine Dosierung ( 5 mg Ozon 10Stunden am Tag ) auf einmal in der Woche beschränken. Mache ich selbst auch so.
Gruss Dieter

Micha_Nds
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon Micha_Nds » Sonntag 19. August 2018, 10:19

Hi.. interessant zu wissen das in #3 Zeolith enthalten ist. Das wusste ich nicht. Also werde ich dann rein Aktivkohle fahren.
Ozon lasse ich dann ganz weg.
Danke für dein Feedback
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon tropicreef » Sonntag 19. August 2018, 10:32

Micha_Nds hat geschrieben:interessant zu wissen das in #3 Zeolith enthalten ist


in #3 ist u.a mikronisierter Zeolit undBentonit enthalten.

Micha_Nds hat geschrieben:Also werde ich dann rein Aktivkohle fahren.


Hinweis zum Iodgehalt und zur Iod-Dosierung bei Anwendung von Aktivkohle: Jede Aktivkohle wirkt auf den Iodgehalt im Meerwasseraquarium und zieht insbesondere nach dem Neueinsatz bzw. dem Wechsel der Kohle eine gewisse Menge Iod. Welche Aktivkohle willst Du verwenden?
Du solltest auf jeden Fall dies kompensieren, indem Du zusätzlich Iod dosierst. Ein normaler Iodgehalt liegt bei ca. 60-70 µg/L .
Gruss Dieter

Micha_Nds
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Aktivkohle im Zeofilter

Beitragvon Micha_Nds » Sonntag 19. August 2018, 10:40

Hi Dieter. Danke für den Hinweis. In der letzten Analyse lag der Jodwert bei 80. ich dosiere alle 2 Tage einen Tropfen. Dann werde ich es mal mit 1 Tropfen täglich heran tasten. Ich wollte dann eh vor und nach dem Umbau ne Analyse machen um zu sehe was mit dem Becken passiert. Ich hoffe das geht alles gut. Habe gerade ein Beckenthread eröffnet.
Tschö Micha_Nds


Zurück zu „CLEAN Filtermedien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste