Neues altes Becken und Problem

Neustart, Umbau, Umzug und SANGOKAI Etablierungsphase
Chris84
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 19:53

Neues altes Becken und Problem

Beitragvon Chris84 » Dienstag 17. April 2018, 19:03

Hallo liebe Sangokai Gemeinde,

habe mir vor 4 Wochen ein „neues altes“ Becken gekauft. Das Becken selbst ist seit 2015 in Betrieb gewesen und ist laut Vorbesitzer ohne Probleme gelaufen. Nun steigt mein PO4 Wert unaufhörlich, was mir Sorgen bereitet. Aber erstmal mehr zum Becken:

Eheim subaline 250

Technikbecken mit 30l plus 20l Osmose

Deltec sc1351

2x jecod eco rw 4

Maxspect r420r mit 10000k

Momentan fahre ich mit dem sangokai Basis System und gebe noch Ultra Bak von Fauna Marin rein.
PO4 gerade gemessen mit Hanna: 0,38. Als ich das Becken übernahm war der Wert bei 0,1. Am Besatz wurde nichts geändert.
Mein altes Becken hatte nur 120l und wurde ebenfalls mit sangokai gefahren. Dort waren die Werte bei ca. 0,02.

Osmose beziehe ich bei meinem MW Händler, der Vorbesitzer auch.

Gefiltert wird über aktiv carb und anio carb. Jeweils der höchste Satz.

Habe zwei Lebensgesteine aus dem alten Becken übernommen und zwei „Aufbausteine“ aus dem Neuen rausgenommen.

Hat Jemand eine Idee woher dieser Anstieg kommt und was ich dagegen tun kann?

Danke für hilfreiche Tipps.

Grüße Chris

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Neues altes Becken und Problem

Beitragvon Patrick » Dienstag 17. April 2018, 19:34

Hi,

kannst Du das Becken mal kurz genau vorstellen mit Fotos vom Becken.
Es geht da auch um Lichteinstellung, Strömung, Aufbau, Abschäumereinstellung usw.
Hast Du den Sand auch übernommen oder neuen eingebracht?
Liebe Grüße,
Patrick

Chris84
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 19:53

Re: Neues altes Becken und Problem

Beitragvon Chris84 » Dienstag 17. April 2018, 20:04

Sand habe ich behalten. Strömung jeweils an der langen Seite des Beckens entlang und im 6 stündigen Wechsel.

Beleuchtung ist von 9 bis 20.30 an. Erste halbe Stunde auf 50%, die zweite halbe Stunde bis 70% die dritte halbe Stunde bis 80 % und abends dann genau umgekehrt. Blau ist immer 20% niedriger wie weiß. Keine Mond- oder Blauphase.

Einstellung Abschäumer steht momentan auf 5 von 10 und Blasenbildung begingt beim Schaumtopfboden. Auf dem Bild ist er gerade sauber gemacht worden. Das abgeschäumte Wasser ist dunkelbraun.
Dateianhänge
B998D6C9-5A9E-4338-9BEA-49951913D49C.jpeg
7192DD36-F6AF-4C8A-82D5-F1FF531DF863.jpeg

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Neues altes Becken und Problem

Beitragvon Patrick » Dienstag 17. April 2018, 20:14

Sand bei einen Umzug finde ich immer etwas problematisch, da steckt am meisten Dreck drinnen. Sollten deine Werte stimmen würde ich den gänzlich Schritt für Schritt absaugen.

Wie hoch ist denn dein Durchflussvolumen durchs TB?
Sind deine Tests denn mit einer Referenz gegengemessen?
Wie ist aktuell der NO3 Wert dazu?
Liebe Grüße,
Patrick

Chris84
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 19:53

Re: Neues altes Becken und Problem

Beitragvon Chris84 » Dienstag 17. April 2018, 20:39

Durchfluss schätze ich auf ca. 2000l . Hab das so gelassen, wie der Vorbesitzer das eingestellt hatte.
PO4 messe ich mit Hanna HI 736, der angeblich bis auf 4mirco genau sein sollte (letzte Messung 122 x 3,1=0,38) No3 liegt bei 5, gemessen mit Salifert und gegen geprüft mit Multireferenz von Fauna Marin. Ammoniak und nitrit nicht nachweisbar. Salz liegt bei 35. Ca bei 460 (zu hoch) Magnesium bei 1350. Jod habe ich erstmal 50mirco reingegeben und wöchentlich 20mirco nachdosiert (die Kardinalsgarnelen haben es mir gedankt).
Bei neuem Sand: live Sand oder normaler Sand?


Zurück zu „Start- & Etablierungsphase“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste