Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Neustart, Umbau, Umzug und SANGOKAI Etablierungsphase
jaegerin1
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:23

Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon jaegerin1 » Sonntag 26. August 2018, 11:03

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich plane im Moment ein 130x60x60 Riffaquarium.
Bin Neueinsteigerin in Sachen Meerwasseraquaristik, allerdings
langjährige Erfahrungen mit Süsswasseraquarien.

Zu den Daten bzw. Technik des Beckens:
Unterschrank : Eigenbau, Optik palisanderfarbenes Holz, Türen aus Weißglas mit Magnetverschlüssen. ( Fotos folgen)
Technikbecken: 80x40x40
Abschäumer: Tunze Doc Skimmer 9010
Strömungspumpen: 2x Tunze Naostream Turbelle
Rückförderpumpe Silence
Tunze Osmolator
28l Vorratsbehälter
Beleuchtung: 2x Orphek Atlantik V4
Ozonisator Weipro 200
Eheim Heizer 250 Watt
Osmoseanlage: Ultimate Plus Superflow

Aufbau erfolgt durch die Firma Tunze.


Nun bräuchte ich noch Eure Hilfe:
Möchte mit Sangokai starten und bräuchte noch eine passende
Dosieranlage.
Außerdem wollte ich noch einen UV-Klärer, oder ist dieser unnötig?
Welchen Sand soll ich nehmen?
Lebendgestein oder Real Reef Rocks?
Und ich bräuchte Hilfe bei der Beleuchtungseinstellung , gibt es da eine Voreinstellung ? Würde gerne LPS und SPS Korallen einsetzen.
Benötige ich sonst noch etwas an Technik bzw. Zubehör?

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Nadine

Deep Blue-one
Beiträge: 736
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon Deep Blue-one » Sonntag 26. August 2018, 14:52

Herzlich willkommen Nadine;
Sand würde ich dir Bali Empfehlen.
Tunze Abschäumer halte ich persönlich nicht sehr gut.Vor allem was Lautstärke betrifft.
Den Sand unbedingt ordentlich waschen;und für 10Tage in Osmose wässern.
Die Lampen sind einer der besten am Markt.
Top!
Vom Besatz würde ich dir empfehlen diesen mit Bedacht zu überlegen.
Bitte keine Doktorfische.
Nach der Osmoseanlage schalte bitte einen Harzfilter nach;der nimmt die restlichen Salze und Verunreinigungen heraus.
Ein Leitwertmessgerät;hat Vorteile bezüglich wann das Harz erschöpft ist.
Sobald mir mein Leitwer t 1 anzeigt wechsle ich das Harz.
Zum Messen verschiedener Parameter verwende ich
Salinität Greisinge r
KH Nyos
Im Technikbecken würde ich dir noch einen Mischbettfilter empfehlen;der dient dazu dass du diesen mit Kohle oder Po4 Adsorber einsetzen kannst;als Pumpe würde ich dir eine kleine regelbare empfehlen.Damit kannst du exakt den Durchfluss regeln.
Beste Grüße Gerhard

jaegerin1
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:23

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon jaegerin1 » Sonntag 26. August 2018, 16:24

Hallo Gerhard,

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Dann werde ich noch einen Mischbettfilter bestellen.
Mal sehen, wo ich den Sand lagern kann. Das Becken kommt erst am Aufbau-Tag von Firma Tunze.
Ein Leitwertmessgerät habe ich zum Glück schon.
Aber den Rest, den Du empfohlen hast, sehe ich mir gleich mal im Netz an.
Mit dem Fischbesatz habe ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt, da muss ich mich noch schlau machen.

Viele Grüße

Nadine

Deep Blue-one
Beiträge: 736
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon Deep Blue-one » Sonntag 26. August 2018, 16:58

Den Sand am besten in in einem großen Fass lagern.Borgt dir sicher der Händler deines Vertrauens.
Abschäumer würde ich dir Ati;ATB oder wenn Geld keine Rolle spielt Royal Exklusix.
Wobei ich denke dass der ATB;ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis hat.
Strömungspumpen auf jeden Fall Elektr.Regelbar Wählen,oder MP 40 EcoTech sehr gute Pumpen,sehr leise perfektes Strömungsbild
Beste Grüße Gerhard

carlo_kraemer
Beiträge: 1273
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 12:35

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon carlo_kraemer » Dienstag 28. August 2018, 10:00

Hallo Nadine,

kurz zu deinen Fragen:
- Dosieranlage: Empfehlen kann man den GHL Doser. Dosiert sehr genau und zuverlässig, ist aber etwas teurer.
- Beleuchtung: Die Orpheks sind sehr gut. Hab ich nach anfänglicher Skepsis jetzt auch über meinem Becken. Am Anfang kann man folgende Einstellungen fahren:
Kanal 1: 80%
Kanal 2: 70%
Kanal 3: 35%
Kanal 4: 30%
Insgesamt haben die Orpheks ein sehr ausgewogenes Spektrum so, dass man auch den dritten und vierten Kanal mit der Zeit hochfahren kann. Hängt natürlich auch davon ab, woran die Korallen vorher gewöhnt waren.
- UV Klärer: Empfehlen wir eigentlich nur zur Bekämpfung konkreter Probleme, wie etwa einer Bakterienblüte. Nicht im Dauerbetrieb.
- Gestein: Ich würde dir die Real Reef Rocks empfehlen. Lebendgestein ist ökologisch bedenklich und man schleppt sich meistens Sachen ein, die man nicht im Becken haben will (Borstenwürmer, Algen, etc.)

Hoffe, das hilft erstmal.

Viele Grüße

Carlo
Viele Grüße
Carlo

Deep Blue-one
Beiträge: 736
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon Deep Blue-one » Dienstag 28. August 2018, 23:13

Wie Carlo schreibt ist das mit LS nicht so einfach.
Wenn du dich doch für LS entscheidest dann nur wenn das sehr frisch ist.
Nicht wochenlang beim Händler vergammelt.
Einige Händler haben das LS nicht mehr im Wasser sondern berieseln diese nur.Das hat den Vorteil dass die ungebetenen Gäste aus den Löchern kriechen und über eine Lochplatte durchfallen.
Gutes Lebendgestein erkennst du auch daran dass es keine Schwarzen Stellen gibt und es ist leicht!!! Sollte das LS schwer sein dann Finger weg ist miese Qualität.
Ich hatte Glück in meinem Becken.
Habe ca.15kg LS und 9kg Totes Gestein.
Aber mit RRR machst du nix falsch.
Beste Grüße Gerhard

jaegerin1
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:23

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon jaegerin1 » Mittwoch 29. August 2018, 12:46

Deep Blue-one hat geschrieben:Den Sand am besten in in einem großen Fass lagern.Borgt dir sicher der Händler deines Vertrauens.
Abschäumer würde ich dir Ati;ATB oder wenn Geld keine Rolle spielt Royal Exklusix.
Wobei ich denke dass der ATB;ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis hat.
Strömungspumpen auf jeden Fall Elektr.Regelbar Wählen,oder MP 40 EcoTech sehr gute Pumpen,sehr leise perfektes Strömungsbild



Hallo Gerhard,

vielen lieben Dank noch einmal für Deine Tipps. :)
Ich meine obgenannte Technik schon komplett bestellt und kann im nachhinein leider den Abschäumer und die Strömungspumpe nicht mehr umbestellen.
Ich denke aber so schlecht können Abschäumer und Strömungspumpen von der Firma Tunze nicht sein. Ich wohne nicht weit weg von der Firma Tunze und habe mich persönlich überzeugen können von dem Skimmer und dieser war sehr leise.
Ich habe heute noch einen Multifilter und einen UV-Klärer dazu bestellt.
Das Becken wird frühestens in 14 Tagen geliefert, so habe ich zum Glück noch etwas Zeit. :-)

Viele Grüße

Nadine

jaegerin1
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:23

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon jaegerin1 » Mittwoch 29. August 2018, 12:54

carlo_kraemer hat geschrieben:Hallo Nadine,

kurz zu deinen Fragen:
- Dosieranlage: Empfehlen kann man den GHL Doser. Dosiert sehr genau und zuverlässig, ist aber etwas teurer.
- Beleuchtung: Die Orpheks sind sehr gut. Hab ich nach anfänglicher Skepsis jetzt auch über meinem Becken. Am Anfang kann man folgende Einstellungen fahren:
Kanal 1: 80%
Kanal 2: 70%
Kanal 3: 35%
Kanal 4: 30%
Insgesamt haben die Orpheks ein sehr ausgewogenes Spektrum so, dass man auch den dritten und vierten Kanal mit der Zeit hochfahren kann. Hängt natürlich auch davon ab, woran die Korallen vorher gewöhnt waren.
- UV Klärer: Empfehlen wir eigentlich nur zur Bekämpfung konkreter Probleme, wie etwa einer Bakterienblüte. Nicht im Dauerbetrieb.
- Gestein: Ich würde dir die Real Reef Rocks empfehlen. Lebendgestein ist ökologisch bedenklich und man schleppt sich meistens Sachen ein, die man nicht im Becken haben will (Borstenwürmer, Algen, etc.)

Hoffe, das hilft erstmal.

Viele Grüße

Carlo


Hallo Carlo,

vielen Dank für Deine Hilfe. Meine beiden Orphek V4 sind heute angekommen, da ich im Umzugsstress bin, hatte ich noch nicht einmal Zeit sie mir genau anzuschauen :(
Anfang nächster Woche habe ich wieder Zeit und dann werde ich sie gleich testen. :)
Da werde ich auch gleich Deine Einstellung verwenden.
Habe mir Real Reef Rocks bestellt, sind auch schon angekommen,hatte nur keine Zeit sie grossartig auszupacken. Hoffentlich kann man mit den Steinen ein schönen Aufbau erstellen.
Die Dosierpumpe werde ich mir gleich mal im Internet ansehen. Vielen Dank!

Viele Grüße

Nadine

Deep Blue-one
Beiträge: 736
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon Deep Blue-one » Mittwoch 29. August 2018, 21:10

Hallo Nadine;.
Du wirst begeistert sein von dem Licht.
Ist einer der Top Lampen am Markt.
Ich würde aber noch zusätzlich vorne und hinten 2x80 Watt T5 zugeben.
Das Ergebnis ist dann sicher überwältigend.
Ich habe bei meinem Becken 8x80Watt T5
Und als Zusatz 2xKessil A360W.
Dient nur zur Info für dich;welche Möglichkeiten es gibt
Beste Grüße Gerhard

jaegerin1
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:23

Re: Planungsphase Riffbecken 130x60x60

Beitragvon jaegerin1 » Donnerstag 6. September 2018, 19:38

Mal ein paar Fotos von meinem Unterschrankgestell. Es werden noch Glastüren mit Magnetverschluss befestigt.
Dateianhänge
B5CE814E-2967-42B5-9FD8-F5F1CBE228EF.jpeg
05E85382-8BE0-4731-B7E7-4CA825EAB8B1.jpeg


Zurück zu „Start- & Etablierungsphase“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste