Beckenvergrößerung

Hier kannst Du Dich vorstellen, wenn Du möchtest!
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Moin
Knapp 1 1/2 Jahre ein Würfel gehabt von 60cm Kantenlänge.
Neues Becken mit 180x60x55 BxTxH Ende Juni gestartet.
Beleuchtung 4x AI Hydra 32HD, Abschäumer Tunze 9012dc, 2x Strömung Tunze 6095 dc
Riffaufbau Arka my reef rock aus einzelnen Steinen geklebt.
Dateianhänge
ED4C61C4-7FA2-4B54-9C9F-3C340C787D5E.jpeg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Jörg Kokott »

Moin,
danke für die kurze Beckenvorstellung. Je nachdem, wie alt das Foto ist, würde ich den Korallenbesatz gut weiter aufstocken, da ist noch eine Menge Platz, die besetzt werden will.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Ist in Arbeit
Bei dem riesigen Angebot an Korallen ist es gar nicht so einfach das richtige zusammenzustellen.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Anamnesebogen
Dateianhänge
SANGOKAI_Anamnesebogen_v2_2015.pdf
(415.82 KiB) 31-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Bolero,
Wenn Du Nitrat und Phosphat wie im Anamnesebogen angegeben nicht nachweisen kannst, schau vor allem darauf, wie die Korallen stehen. Ich würde möglichst trocken abschäumen und ggf. auch regelmässig mit complete und comPlex (die beiden START Produkte) arbeiten, um eine gute Nährstoffverfügbarkeit aufrechtzuerhalten. Aber wenn die Korallen gut stehen, ist auch alles in Ordnung. Auf jeden Fall nicht zu stark abschäumen und ab und zu wie gesagt mal eine Dosis complete und comPlex.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Complete und comPlex werden zur Zeit regelmäßig dosiert, da die Farben einiger SPS verblast waren, diese kommen seitdem langsam wieder. Sobald ich mit Nitrat und oder Phosphat in den nachweisbaren Bereich kommen sollte, werde ich die entsprechende Dosierung erstmal halbieren und die Korallen weiter beobachten. Tests erfolgen generell 1 x wöchentlich plus ICP in unregelmäßigen Abständen.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Letzte ICP
Zinn ist ziemlich hoch
Cyanos machen sich langsam breiter.
Dateianhänge
analysis-38793.pdf
(145.71 KiB) 28-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo,
Zinn ist schon heftig, ansonsten sieht das Wasser richtig gut aus von der Zusammensetzung. Aber Zinn ist in einem mega kritischen Bereich. Kannst Du bitte ein aktuelles Foto vom Becken machen und einmal zeigen, damit man das besser in Zusammenhang bringen und beurteilen kann? Das wäre hilfreich.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Moin Jörg
Hab ein aktuelles Foto zugefügt
Die Cyanos sind auf dem Bild nicht sonderlich gut zu erkennen. Noch stören sie eher den Blick ins Becken als dass sie störend für die Korallen sind.
Der Zinngehalt war im August bei ca 50 µg. Durch größere Wasserwechsel habe ich den Gehalt auf 18 µg absenken können, ICP September. Rein rechnerisch ist dies Wert durch die Wasserwechsel wohl auch korrekt. In der letzten ICP empfahl mir Faunamarin den Einsatz von Powerphos, Phos 0,04, dies würde ich allerdings nur im Ausnahmefall tun. Ich würde die nächste ICP abwarten um zu sehen wie stark der Zinngehalt weiter angestiegen ist und dann weiteres Vorgehen entscheiden.
Bleibt noch offen woher dieser hohe Gehalt kommt, die Technik habe ich kontrolliert, es sind keine Beschädigungen zu erkennen.
Dateianhänge
78F05D73-F8A0-480F-8D09-1C58B264E2FF.jpeg
DaniReef
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 13. April 2022, 20:30

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von DaniReef »

Hi, ich hatte auch erhöhte Zinn Werte (44 Mikrogramm). Hab aufgehört die TK Artemia zu füttern, stattdessen nur noch Mysis und mein Zinn ist wieder runter. Hab gehört dass es gerne durch Artemia zu Verunreinigungen kommt…
Antworten

Zurück zu „User stellen sich vor!“