Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Hier kannst Du Dich vorstellen, wenn Du möchtest!
Antworten
Uwe25

Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Uwe25 »

Hallo,
mein Name ist Uwe, nach dem ich vor gut dreißig Jahren einmal zwei Meerwasserbecken hatte (Wohn und Schlafzimmer) habe ich mich seit letztem Jahr November wieder fuer dieses Hobby begeistert.
Durch Zufall stand in dem Geschaeft vor Ort genau das Becken mit Unterschrank welches genau auf den dafuer vorgesehenen Platz passte, 100x60x60.

Mit dem Wissen von vor dreißig Jahren bin ich also daran gegangen und musste feststellen, dass heute alles anders ist, kein Rieselfilter mehr :shock:
Ich habe das Aquarium mit sechzig Kilo ReefRocks bestueckt, bei 360L Wasser im Becken und ca. 40L im Technikbecken.
Ob jetzt der massive Aufbau oder die Einfahrphase Schuld an den hohen und schwankenden Phosphat und Nitratwerten war, wahrscheinlich beides, weis ich nicht.

Das Becken ist wie ich finde mit vorher zwei Tunze und jetzt eine Tunze Intervall und einer Jebao gut bestroemt.
Als Beleuchtung hatte ich von Aqua Perfekt die ReefLight Led in neunzig drueber, da ich mit dieser Lampe aber nicht sehr zufrieden war und ich gerne ein System haben wollte welches ich ueber EINEN Computer ueberwachen kann, habe ich mich fuer die Mitras von GHL entschieden.

Im Technikbecken EasyBox von Cove ist ein Algenrefugium, von dem ich glaube das es so manche Katastrophe abgefangen oder zumindest abgemildert hat, zuvor wird ueber eine Lage Filtervlies gefiltert welches ein bis zwei mal am Tag gewechselt wird. Danach kommt ein Abschaeumer BlueMarine 600 der gut funktioniert und das wars an Technik-

Den hohen Nitratwert habe ich sehr gut mit vorsichtiger Zugabe von Vodka in den Griff bekommen, nicht wirklich den Phosphatwert, auch Phos 00,4 konnte das Ganze nicht stabil halten.
Ich habe dann Joerg angeschrieben weil ich nicht mehr weiter wusste, der hat auch sofort geantwortet, brauchte aber noch mehr Infos, verstaendlicher Weise.
Dann bin ich aber ueber seinen Potcastbeitrag Nitrat XXXL gestoßen und dort waren erst mal alle Fragen beantwortet, vielen Dank an dieser Stelle.

Joerg war dann Schuld daran das ich einen neuen Riffaufbau gemacht habe, also alle "alten" Steine raus und Riffkeramik von AquaPerfekt rein.
Anfangs sah auch alles recht gut aus, Naehrstoffwerte im Rahmen, aber nach ca. drei Wochen wieder Phosphatwerte die nur eins kennen, steigen.
UltraPhos Absorber mittlerweile zwei Beutel gleichzeitig und Wasserwechsel und Phos 0,04 in einem kleinen Filter haben es geschafft den Wert auf 0,077 zu senken, aber wer weis was passiert wenn ich da einen Beutel rausnehme, Vodka gibts auch noch.

Meine Vermutung ist, da die Keramik ja mit Holzspaene gemacht und dann gebrannt wird, die Spaene verbrennen und lassen im Gestein winzige Holraeme, in die dann Wasser eindringt und Besiedlungsraum fuer Bakterien zur Verfuegung stehen und das Ganze somit zu einem "lebenden" Stein wird.
Da die Keramik aber in ein eingefahrenes Aquarium gekommen ist mit aeroben Bakterien, die dann in die Kapillare gezogen wurden wo es keinen Sauerstoff gibt und eigentlich anaerobe Bakterien leben muessten, gibt es gerade ein Massensterben der aeroben Bakterien und die fuehren zu dem hohen Phosphatwert. Meine Theorie. Was meint Ihr???
Uwe25

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Uwe25 »

Nach gut zwei Tagen noch nicht mal ein Hallo😩
Dann braucht man sich auch nicht vorzustellen.
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2036
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Patrick »

Hallo,

erstmal willkommen im Forum.
Nur als Info, wir machen das ja alle hier freiwillig und versuchen jedem zu helfen, auch wenn nicht jemand gleich darauf Antwortet, also Bitte etwas Geduld.

Vodka ist erstaml keine gute Idee.
Keine Ahnung was da passiert wenn Du den Absetzt.

Welchen Besatz hast Du denn an Tieren drinn?
Welchen Durchfluss durchs TB?
Gibts aktuelle Wasserwerte, eine ICP?
Was dosierst Du denn aktuell alles und wie viel?
Bilder vom Becken und der Technik?
Salty greetings,
Patrick
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3555
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Uwe,
sorry ich hatte den Beitrag auch übersehen leider. Ehrlich gesagt bin ich jemand, der eher erst mal die einfachen Quellen prüft und "abgefahrene" Theorien zu Holzspänen und Hohlräumen in der Keramik etc. ganz hinten anstellt. Ich würde zuerst einmal schauen, wie hoch der Phosphatgehalt in Deinem Leitungswasser ist, und ob Deine Wasseraufbereitung überhaupt ausreichend ist und funktioniert. Das wäre die einfachste Erklärung und das wäre gut, wenn Du direkt im Leitungswasser mal einen Phosphattest machst (nicht im Osmose, sondern direkt in der Leitung). Und wie Patrick schon sagte, wären Bilder gut und idealerweise auch eine ICP, um zu schauen, ob da ggf. noch mehr hinter steckt, gerade was Schadstoffbelastung angeht bei künstlichen Materialien in Kombination mit Riffzement z.B., etc.
Gruß,
Jörg
Uwe25

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Uwe25 »

Vielleicht nicht schlecht das ich nochmal auf mich Aufmerksam gemacht habe. :D

Vielen Dank fuer euere Antworten!

Eine Aktuelle ICP nach dem Umbau habe ich noch nicht versendet, das Test Set liegt aber schon hier.
Ob der PO4 Test den ich von Colombo habe nur im Salzwasser oder auch im Leitungswasser funktioniert weis ich nicht, der Test zeigt nur eine sehr sehr schwache Blaufaerbung, laut der Farbkarte weit unter 0,03 PO4 im Leitungswasser, laut letzter ICP n.n.

KH 8, PH 8,25-8,30, Redox zwischen 222-250, vorher zwischen 400-500.
Dosierung Sangokai Nutri Basic 1-2- und 3. wobei Basic 1 ein ml manchmal auch Garnichts, solange der Phosphatwert noch so hoch ist.
Durch den starken Einsatz von Absorbern liegt der PO4 Wert aktuell bei 0,03, mit weglassen meinte ich den Absorber nicht den Vodka, den wuerde ich wenn sowieso nur langsam abbauen.
Seit letztem Samstag habe ich BactoBalls von Fauna im Einsatz, sechs Stueck bisher.
Scheiben koennte ich zehn mal am Tag sauber machen, die sind in einer halben Stunde schon wieder veralgt.
IMG_2926klein.jpg
IMG_2927klein.jpg
Uwe25

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Uwe25 »

NO3 habe ich noch vergessen, der liegt bei 0,5 bis n.n.
Uwe25

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Uwe25 »

Hallo,
am Wochenende habe ich nach und nach die beiden Beutel Ultra Phos entfernt, nur noch Phos 0,04 drinnen gelassen und schon steigt der Wert wieder auf 0,135 an.
Kein Wasserwechsel gemacht, das kann doch nicht alles aus den Steinen kommen.
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2036
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Riffaufbau geaendert, Phosphat steigt

Beitrag von Patrick »

Warum dosierst Du Basic gar nicht!?
Welchen Durchfluss durchs TB?
Wie ist dein Abschäumer eingestellt?
Welches Beleuchtungssetting/Tagesverlauf?
Gibts schon Ergebnisse zur ICP?
Wie sieht der NO2 Wert zum NO3 Wert aus?

Du kannst natürlich auch ein Stück Keramik herausbrechen und in Osmosewasser wässern und anschließend den PO4 Wert kontrollieren…. um deine Theorie zu überprüfen.
Salty greetings,
Patrick
Antworten

Zurück zu „User stellen sich vor!“