Mein Red Sea Reefer 250

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
freeman
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 00:57

Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon freeman » Donnerstag 18. Januar 2018, 18:55

Hier möchte ich mal mein Becken mit Fotos und Anamnesebogen vorstellen.Sangokai dosiere ich seit 30.12.2017 und bin jetzt am Ende der 3. Woche.Das Becken steht seit Ende August Anfang September 2017.Seit ich mit Sangokai dosiere habe ich keinen WW mehr gemacht.Labor Analyseset ist jetzt eingetroffen geht zum Wochenende nach Fauna Marin.Sobald mir die Ergebnisse vorliegen werde ich diese hier hochladen.Leider kann ich nur Handyfotos hochladen.Vieleicht später mal bessere Qualität.
k-20180118_181212.jpg
SANGOKAI_Anamnesebogen_v2_2015.pdf
(323.07 KiB) 46-mal heruntergeladen
Dateianhänge
k-20180118_181253.jpg
Gruß Klaus

Gweny
Beiträge: 1871
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon Gweny » Donnerstag 18. Januar 2018, 21:10

Hallo Klaus,

willkommen hier bei uns.

Na Handyfotos reichen meistens. Es sei denn man will was gaaaaaaaaaaaaaaanz genau ranzoomen.

Ich hab deinen Anamnesebogen mal durchgeschaut und hätte folgende Fragen bzw. Anregungen:

- Wie ist deine Rückforderpumpe eingestellt? Also wie viel Liter pumpt diese dir effektiv pro Stunde "nach oben"?
- Bei der Beleuchtungsdauer würde ich ein klein wenig reduzieren, vielleicht so 11- 12 Stunden inkl. Sonnenaufgang, Sonnenuntergang. Fährst du eine Nachtbeleuchtung? falls ja, wir bei Sangokai raten da eher von ab.
- Ich sehe du hast nur LPS und Weiche? Soll das so bleiben? Lps und Weiche neigen doch dazu ein paar mehr Hemmstoffe abzugeben. Würde dir zum Einsatz von Aktivkohle raten. Auch Gelbstoffe verhinderst du so effektiv.
- Dein Aufbau ist sehr luftig, was schon mal sehr gut ist. Trotzdem denke ich, wären 2 Strömungspumpen besser
- Du schreibst bei der Sandhöhe 1-5 cm. Vielleicht bekommste es so hin, dass du nirgendwo mehr als 3 cm hast. Oder hast du vor spezielle
Sandbewohner zu halten?
- Kennst du den Leitwert von deinem Osmosewasser?
- Die KH würde ich etwas anheben, auf 7 - 7,5. Auch wird diese vom CA etwas gedrückt. Für die Kalkhausstabilisierung rate ich natürlich ganz klar zum
Balance System
- Welchen Fischbesatz hast du? Du scheinst recht viel zu füttern oder täuscht die Auflistung?
- Dein Po4 ist sehr hoch. Würde hierbei erstmal wieder Wasserwechseln machen, um den zu senken. Ideal wäre 3x hintereinander im Abstand von 3 Tagen 20 %. Dein Po4 und No3 halten das locker aus. Und dann wöchentlich weiter mit Wasserwechsel. Aber es wäre schon wichtig zu ergründen, wieso dieser bei dir so hoch ist. Ist des schon lange so?
- Das Microbe-Lift weglassen. Das brauchst du bei Sangokai nicht.
- Bei den Wassertest würde ich zu etwas "qualitativeren Tests" raten. Tropic Marin, Red Sea, salifert etc.. Auch solltest du die Tests mit einer Referenzlösung gegenprüfen.
Grüße miri

freeman
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 00:57

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon freeman » Donnerstag 18. Januar 2018, 22:03

Hallo miri
vielen Dank für deine Anregungen und Fragen.
Hier mal einige Antworten:
Meine Rückförderpumpe ist auf höchste Stufe eingestellt.Laut Hersteller 4000l/h.Förderhöhe beim Reefer ungefähr 1,20m.
Die beiden Hydra 26 HD habe ich gestern angebaut und mit sonnenauf und -untergang auf 12Std. eingestellt.Eine Nachtbeleuchtung fahre ich nicht.

Eigentlich wollte ich bei LPS und Weiche bleiben.Gefallen mir am besten.Strömungspumpen habe ich 2 Stck.,werde ich mal ein Foto reinstellen wo man das sehen kann.Aktivkohle und Sangokai habe ich gelesen und werde das auch anwenden.
Das mit dem Sand werde ich wohl hinbekommen,habe allerdings einen grabenden Seestern im Becken.Ich denke da werden 3cm auch reichen oder nicht? Den Leitwert von meinem Osmosewasser kenne ich leider nicht.Muß mich mal schlau machen was ich da zum messen brauche.
Füttern mache ich 2mal täglich.

Ich habe 3 Gelbschwanzdemoisellen
3 Preussenfische (mittlerweile weiß ich das war nicht richtig,aber jetzt habe ich sie.
2 Anemonenfische und eine Kupferanemone (mittlerweile ist mir bekannt das dieser Besatz zu früh war
2 Weißbandputzergarnelen
5 Einsiedler und 5 Turboschnecken.
Entdeckt habe ich mittlerweile mindestens 3 Borstenwürmer
PO4 seit beginn mit Sangokai am 30.12.2017 bis heute keine Änderung.
Wasserwechsel werde ich dann wieder machen.Habe in Sangokai über Wasserwechsel gelesen und wusste am Ende diesen langen Artikels nicht ob WW mit Sangokai ja oder nein.
Wassertest werde ich mir auch was qualitativ besseres holen.
Das Microbe Lift werde ich weglassen.
Vielen Dank für deine Antwort.Du hast mir viele Fragen beantwortet die ich noch gar nicht gestellt habe. Ganz toll.Ich freue mich und werde deine Anregungen umsetzen.
Noch kurz meine Einstellungen der beiden Hydra:
UV 40%
Violet 30%
Tiefblau 100%
Royal Blau 105%
Grün 25%
Rot 30%
Weiß 15%
Nochmal vielen Dank
Klaus
Gruß Klaus

Schaubi
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 22:14

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon Schaubi » Donnerstag 18. Januar 2018, 22:24

Hallo Klaus,
Bemühe doch mal die Suche nach Jörgs Empfehlungen. Deine Einstellung der Lampen sind doch schon sehr aggressiv :shock:
Lg :D
LG Alex

Deep Blue-one
Beiträge: 757
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon Deep Blue-one » Donnerstag 18. Januar 2018, 23:00

Servus Klaus;
Bezüglich Leitwertmessung gibt es den Tunze Monitor.
Der wird an der Osmose am Ausgang angeschlossen.
Würde dir auch empfehlen nach der Osmose einen Harzfilter zu verwenden.
Osmose entfernt Max 95%.
Dateianhänge
Screenshot_20180118-225554.png
Beste Grüße Gerhard

freeman
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 00:57

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon freeman » Freitag 19. Januar 2018, 18:16

Hallo zusammen,
den Tunze Monitor werde ich mir mal besorgen. Hinter meiner Osmose ist schon seit längerer Zeit ein Harzfilter geschaltet. Mittlerweile auch schon mal das Harz erneuert.
Habe die Suche bemüht und folgendes gefunden:
Empfehlung von Jörg für die Hydra 26
Weiß und Blau 80%
Royalblau 65%
UV 10%
Violett 15%
Grün 5-10%
Rot 5-10%
Ich werde diese Einstellungen mal testen. Nur 80% Weiß "hört" sich so verdammt hell (grell) an. Aber ich werde es mal testen.
Gruß Klaus

Gweny
Beiträge: 1871
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon Gweny » Freitag 19. Januar 2018, 18:23

Hallo Klaus,

Meine Rückförderpumpe ist auf höchste Stufe eingestellt.Laut Hersteller 4000l/h.Förderhöhe beim Reefer ungefähr 1,20m.


Das ist zu viel. Bitte nicht mehr als 3 fache des Beckenvolumens.

Das mit dem Sand werde ich wohl hinbekommen,habe allerdings einen grabenden Seestern im Becken.Ich denke da werden 3cm auch reichen oder nicht?


Das dürfte kein Problem sein. Hab 4 davon und nicht mehr als 2 cm Sandhöhe.

Habe in Sangokai über Wasserwechsel gelesen und wusste am Ende diesen langen Artikels nicht ob WW mit Sangokai ja oder nein.


Beim Wasserwechsel muss man sich immer überlegen, wieso mache ich diesen. Eine Pauschalaussage von immer 10 % die Woche lehnen wir bei Sangokai ab. Trotzdem stehen viele viele Becken (mein gehört auch dazu) mit Wasserwechsel besser. Zudem ist es weiterhin eine gute Unterstützung das Wasser in Balance zu halten. Vorausgesetzt das Osmosewasser und das Salz ist von guter Qualität. Grad als Anfänger macht man doch einige Fehlerchen, kann die Symptome des beckens noch nicht recht deuten, ist unsicher usw usw.
Ich würde dir erstmal wieder zu Wasserwechseln raten. Weglassen kann man diese wenn man alles gut im Griff hat immer noch.

Die Lampeneinstellung würde ich auch auf jeden Fall ändern. Ich schau mal, ob ich von Jörg was schon ausgearbeitetes finde.
Grüße miri

Gweny
Beiträge: 1871
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon Gweny » Freitag 19. Januar 2018, 18:24

Ups sorry, hast du ja schon gefunden
Grüße miri

freeman
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 00:57

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon freeman » Freitag 19. Januar 2018, 18:46

Hallo miri,
werde deine Ratschläge befolgen und 3mal 20% Wasserwechsel machen.Die RFP habe ich gerade runtergeregelt.Einen Fauna Marin SRL economy Test habe ich auch bekommen.Da ich morgen arbeiten muß und nicht mehr zur Post komme werde ich den Test Anfang nächste Woche in Angriff nehmen.Die Auswertung werde ich dann hier hochladen.
P.S. Ich habe das Tropic Marin Meersalz Pro Reef.

Gruß Klaus
Gruß Klaus

freeman
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 00:57

Re: Mein Red Sea Reefer 250

Beitragvon freeman » Sonntag 21. Januar 2018, 18:56

Hallo zusammen,
ich habe gerade Wasserproben entnommen und morgen geht das ganze an Fauna Marin.Sobald ich Bescheid bekomme werde ich das Ergebnis der Analyse hier hochladen.
Eine Referenzlösung ist bestellt und sollte in den nächsten Tagen hier eintreffen.
Ich habe gerade nochmal einen PO4 Test von Tropicmarin gemacht. So ganz sicher bin ich mir nicht. Bin der Meinung das der Wert etwas gesunken ist. Ist nicht so ganz eindeutig mit der Farbkarte aber ich würde sagen zwischen 0,1 mg/l und 0,2 mg/l.Werde den Test nochmal machen und das ganze bei Tageslicht betrachten.
Die 3x20% Wasserwechsel werde ich nächste Woche in Angriff nehmen. Ich muß mir noch einen weiteren Kanister besorgen. Meine jetzigen Kanister (10l) habe ich mir im Baumarkt geholt. Ich denke mal das diese Kanister keine schädlichen Stoffe abgeben. Worin bereitet ihr euer Wechselwasser auf? Ich habe dann 4 mal 10 liter und kann dann somit 40 liter wechseln. Ich habe festgestell das sich das Salz vollkommen nach einem Tag aufgelöst hat.
Bisher habe ich das immer so gemacht, das ich das aufbereitete Wasser vor dem Wechsel immer mit einem Heizstab auf ca. 25 Grad aufgewärmt habe.
Ich habe die benötigte Menge abgesaugt und das Wechselwasser im Technikbecken wieder zugeführt.

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntagabend.
Gruß Klaus


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste