SANGOKAI NANOreef

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Sonntag 9. September 2018, 18:07

Hallo,

hier soll der Verlauf eines neu gestarteten Riffs entstehen.

Eckdaten:
Das Becken ist ein AM Cubicus mit 140 Liter (50x50x60), der Technickbereich findet sich in einer hinteren Kammer (Technickabteil). Abgeschäumt wird dort über einen AM Turboflotor blue 500, Luftgefiltert über einen FM Skim Breeze. Kohle läuft als Dauerfilterung über einen Hang on Filter, dem „Aquaclear 20“ mit. Als Rückförderpumpe dient eine Tunze Nanostream 6040. Zur Strömung wird eine Tunze Nanostream 6055 eingesetzt, diese wurde allerdings zu einer 6095 „wideflow“ umgebaut. Als Beleuchtung kommt eine Orphek compact V4 zum Einsatz.

Das Becken wird ausschließlich mit SANGOKAI Produkten betrieben:

START-System
BASIS-System
BALANCE-System
CLEAN-System
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Sonntag 9. September 2018, 18:15

Der Riffaufbau im Detail:

Zum Aufbau des Riffs wurde die „alte“ Atoll Deko verwendet. Das Ausgangsmaterial hierfür waren die Pukani Rocks, die anschließend stark gereinigt wurden. Ich habe die Säulen zerlegt und nach meinen Anforderungen neu geklebt.

Riffaufbau vom 07.07.2018

2C37110B-F2D9-4A34-8EF4-A6377247C83F.jpeg
Ansicht vorne


AFBE91BE-9F57-4683-AC39-3982F244CE29.jpeg
Ansicht Seite


FA15425B-BE9C-499D-BC6B-E996438AD647.jpeg
Ansicht Seite


C6F4FC6D-8916-4BFB-94C2-36DA124EC5E6.jpeg
Ansicht Seite


3411F266-D607-4490-BA97-B59BB5C2207F.jpeg
Ansicht oben
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Sonntag 9. September 2018, 18:27

Das Becken wurde sofort besetzt.
Als Ausgangswasser wurde Osmosewasser verwendet, hergestell mit einer AM premium line Osmoseanlage mit nachgeschalteten Harzfilter. Als Salz wurde das ATI absolut ocean verwendet. Gestartet wurde mit dem Basis-System nach Plan, das Start-System wurde aufgrund vorhandener Nährstoffe nicht eingesetzt.

Hier sieht man die Entwicklung des Beckens pro Monat:

869FBE91-2934-4F7F-92C9-B2FD346D37D7.jpeg
08.07.2018 Beckenstart


2155DCA3-17C0-40FD-969B-5F5AE48CAA89.jpeg
06.08.2018 Standzeit 1 Monat


88D7736C-499A-414A-BE59-887A2D554104.jpeg
07.09.2018 Standzeit 2 Monate
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 787
Registriert: Samstag 5. September 2015, 18:19

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Angela » Sonntag 9. September 2018, 19:34

Hallo Patrick,

hast Du jetzt das gleiche Becken genommen? Warum hast Du die Korallen umgesiedelt?

Sieht sehr schön aus, die Korallen stehen alle aber gleich von Anfang an recht dicht.

Gruß
Angela

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Sonntag 9. September 2018, 19:41

Hi Angela,

der Aufbau ist jetzt um einiges luftiger nach diesem Umbau, somit kann ich jetzt alles besser umströmen. Das die Tiere dicht stehen ist kein Problem im „Nano-Scape“ Bereich. Gibt mittlerweile mehrere Becken die auf kleinem Raum eine enorme Artendichte haben.
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 787
Registriert: Samstag 5. September 2015, 18:19

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Angela » Sonntag 9. September 2018, 19:45

Hallo,

Patrick hat geschrieben: Das die Tiere dicht stehen ist kein Problem im „Nano-Scape“ Bereich.

wie meinst Du das? Ich habe ja das gleiche Becken, bei mir vernesseln die Korallen sich doch ganz schön, an den Stellen bilden sich auch immer grüne Cyanos.

Gruß
Angela

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Sonntag 9. September 2018, 20:07

Welche denn? Das kommt immer darauf an, viele Acros wachsen auch einfach inereinander ohne das viel passiert.
Wenn da natürlich eine Monti dazwischen will wird genesselt, klar. Ich hatte da aber auch in meinem ersten Nanoreef nie Probleme damit.

Da es ja ein „Scape-Becken“ wird, wird da und dort natürlich gegärtnert, daraus entstehen dann Ableger. Hier mal ein Beispiel wie so etwas mal aussehen kann. In meinem Becken geht es mir wie gesagt darum eine große Artendichte zu erreichen. Das es sich nicht immer vermeiden lässt das sich bestimmte Arten vernässeln ist eben so, entweder man greift ein oder man lässt der „Natur“ freien lauf.
Liebe Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
MPApple
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 10:23
Wohnort: Duisburg

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon MPApple » Montag 10. September 2018, 07:31

Hallo.

ich sehe das wie Patrick (schöne Arbeit!), in der Natur bleibt kein cm Raum ungenutzt und dort wo in unserer simulierten Natur der Raum ausgeht, können wir eingreifen oder der Natur ihren lauf lassen. Unterm Strich bin ich aber der Meinung, das wir in Zukunft viel mehr Becken sehen, mit stark reduzierten und minimalisierten Riffaufbauten auf denen viele sehr dicht wachsende Korallen "stehen". Und das nicht erst 2 Jahre nach Einrichtung sondern ganz bewusst vom "Beginn" an.

Da gibt es schon sehr schön gestaltete Becken. Damit hat auch die Lebendgesteinverwendung ein Ende. Sie hat die Meerwasseraquaristik lange Zeit bestimmt und sie weit nach vorne gebracht, aber der Trend geht zum Glück und dank Systemen wie Sangokai, die das mit guten Startsystemen erlauben zur toten Deko. Damit ist dann auch Zeit sich mit neuen Gestaltungsmöglichkeiten und Konzepten zu befassen, jenseits der oft gesehen "Kaimauern" und "Geröllhaufen" - dich ich früher auch schon mehrfach gestaltet habe.

Wenn ich zurückdenke wieviel LS ich für den Start meines gerade einlaufenden Beckens bei 700 l gekauft hätte. :shock:
Und was ich letztlich nur in Eporeef investiert habe . da bekommt man schon ne Menge Ableger für.
Gruß
Marc

carlo_kraemer
Beiträge: 1273
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 12:35

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon carlo_kraemer » Montag 10. September 2018, 11:54

Sieht gut aus, Patrick. Bin gespannt wie es sich entwickelt. Ich bin selbst ja auch gerade am überlegen mein Becken neu zu starten und alles viel luftiger zu gestalten...
Viele Grüße
Carlo

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1561
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: SANGOKAI NANOreef

Beitragvon Patrick » Montag 10. September 2018, 12:55

Hi Carlo,

hab auch lange überlegt und es dann einfach durchgezogen. Es hat alles reibungslos funktioniert. Ich habe nur die Tiere übersiedelt, auch das Wasser komplett neu angesetzt. Ich finde die Entwicklung in den zwei Monaten sehr sehr gut, alleine mit der Farbausprägung der Acroporen bin ich schon sehr zufrieden.
Liebe Grüße,
Patrick


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste