Andreas´Reefer 525

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Mittwoch 25. September 2019, 10:41

Hallo nochmal, :)

Hier also die Vorstellung meines Red Sea Reefers 525.

Das Becken steht seit letzem November, alles lief sehr gut, bis ca Sommerbeginn. Dann gab ich schweren Herzens meinen Weisskehldoktor an einen Freund ab, da er zu groß wurde und Hospitalismus zeigte, er schaufelte zb ständig Wasser aufs Parkett...
An dieser Stelle machte ich wohl einen großen Fehler, ich nahm den ständig installierten Phosphatadsorber raus, da der grosse Kerl raus war und die Werte stimmten dachte ich wohl, ich bräuchte das nicht mehr, Phosphat um die 0.
Nächste Fehler: Aus sporadischen WW wurden sehr seltene und zu kleine, ausserdem keine Messungen mehr. Das Becken sah super aus, Urlaubszeit usw...
Mehr oder weniger plötzlich begannen alteingesessene Korallen sich zurückzuziehen...noch nichts dabei gedacht, bagannen sie zT abzusterben, Cyaons kamen immer mehr und überzogen die Blumentiere...I
Ich hatte sehr grosse Stöcke zb Seriatopra hystrix und Stylophra, welche die Rückwand schmückten, ja wucherten, die sich recht schnell verabschiedet haben. (weinsmilie) Meine unempfindlichen Blastomussas, meine ersten Steinkorallen, mit mir durch dick und dünn gegangen, sehen furchtbar aus.
Einge Ableger konnte ich aber retten in das kleine Becken meines Sohnes, welches nur durch WW prima aussieht...
Ihr seht die Blastomussa und Caulastra, die vorher so leuchtete in den Fotos.

Die Werte: als ich das erste mal wieder konrollierte war Phospaht lt Salifert zwischen 1 und 3! :oops: Durch Wiedereinrichtung des Phospahtadsorbers und wöchentliche grosse Wasserwechsel, ist er jetzt ca bei 0,25. KH bei 8,6, Ca 460, Mg 1260.
Ich mache Balling mit Spurenelementzugabe.
Nitrat, muss ich zu meiner Schande gestehen, es sah ja lange super aus, habe ich nie gemessen. Gestern einen Tetra_test gekauft (in Trier gibts keinen Meerwasserhandel (mehr)) liegt bei unglaublichen 100...ob das stimmt, keine Ahnung. Gut wird der Wert wahrscheinlich aber nicht sein.

Ihr seht die Fotos...einen Anamnesebogen fülle ich schnellstmöglich aus.

Ich muss zugeben, ich habe das System Sangkai erst überflogen, bin erst vorgestern so richtig darauf gestossen.
Daher diese, vermutlich ersten naiven Fragen:
- Ich bestelle einen Test, um genaueste Werte zu haben. (ok, das war keine Frage)
- Ich würde mit "Basis" starten, richtig?
- Kann/soll ich sofort damit starten?
- Sind in der "Basis" Spurenelemente mit drinne? Oder "nur" die Biologie? Falls ja, müsste ich meine Ballingkanister neu ansetzten, ohne Spurenelemente.

Ok, das wars für den Anfang, ich hoffe ihr könnt mir helfen, dass mein Becken wieder so blüht wie früher, oder noch besser, so blüht, wie auf den Bildern, die ich hier im Forum zu sehen bekomme.

Vielen Dank schonmal fürs Lesen
Andreas

20190925_091726.jpg

20190925_091550.jpg

20190925_091509.jpg
Gruß und Danke
Andreas

Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Mittwoch 25. September 2019, 10:42

20190925_092109.jpg
20190925_092029.jpg
20190925_091727.jpg
Gruß und Danke
Andreas

Micha_Nds
Beiträge: 253
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon Micha_Nds » Mittwoch 25. September 2019, 10:54

Hi Andreas. Gute Zeit sich als Beifahrer nach FFM zu beschäftigen.
Ja,es sind Spurenmetalle enthalten
Kannst aber Balling Light weiter machen nur dann must du auch zwingend deinen Ww weiter machen.

Du dosierst keine Biologie, sondern du förderst diese.

Wenn Po4 so hoch lass den Adsorber drinnen.

Hast du deine Strömung Sand und Filterung im Auge?
Hast du ne aktuelle ICP bei deinem Zustand? Ich würde dir da zu Oceamo oder Ati raten da du dort aktuell mehr als bei Fauna geboten bekommst an Werten. Unter anderem auch Nitrat.
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Mittwoch 25. September 2019, 11:07

Hi Micha,

Ich versuche die Strömung im Auge zu beahlten so gut es geht. Filterung gibts keine weitere. Bzw nur 2 schalldämpfende Schaummatten, die ich regelmässig auswringe. Den Adsorber lass ich drin. WW mache ich weiter.

Was ist ICP? Genaue Messwerte? Habe ich bisher nie gamcht, habe ich nicht für nötig befunden :oops:
Ich dachte ich gehe zu Fauna, weil es quasi die Hausmarke ist!?

Kann ich sofort mit "Basis" beginnen, oder muss ich zuerst die Werte gerade biegen?
Sollte ich Nitrat "mit Gewalt" runter drücken, also mit einem Mittelchen, oder weiter per WW, weniger füttern, und dann mit "Basis"?

Danke und Gruß
Andreas

PS: Ich muss gleich zum Spätdienst, dh, ich kann nicht mehr lange antworten heute, bin aber für jede Antwort, Idee, Hilfe sehr dankbar!
Gruß und Danke
Andreas

Micha_Nds
Beiträge: 253
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon Micha_Nds » Mittwoch 25. September 2019, 11:29

Dein Sand könnte auch ein Übeltäter sein. Ja, ne Icp ist wie ne Blutprobe.
Ati hast du binnen 3Tage das Ergebnis und kannst auch dein Osmosewasser testen lassen kostenlos. Gute Sache und du hast schnell alle Werte Labor geprüft. Anfangen kann man sofort klar, jedoch mach dich in Ruhe ein wenig schlau. Es gibt die A-z Empfehlungen. 144 Seiten purer Text Fachwissen. Dann befasse dich mit dem System es gibt ein Dosierplan über mehrere Wochen um Dein System daran zu gewöhnen. Matten sollten denke ich raus.
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3445
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 25. September 2019, 12:01

Hallo Andreas,
danke für Deine Beckenvorstellung. Anamnesebogen wäre sehr wichtig, v.a. auch zu den Angaben, mit welchem Salz Du arbeitest z.B., und die Analyse auch, damit verlässliche Werte zur Verfügung stehen, v.a. wenn Du selbst nur eingeschränkt selbst messen kannst. Eine Fauna Marin Analyse kannst Du z.B. auch direkt bei mir im SANGOKAI shop kaufen und da ich mir die Werte hier dann anschaue und auswerte, macht das auch Sinn.

Was ich noch zur Beurteilung brauche sind die aktuellen Lichteinstellungen und Infos zur Lampe, damit man die ggf. zur aktuellen Situation optimieren kann. Wenn es Deinen Korallen schlecht geht, bringt es nichts, sie übermässig stark und intensiv zu beleuchten.

Mit dem BASIS System kannst Du sofort beginnen, ja. Lass bitte beim nächsten Ansatz die Spurenmetalle im Balling Ansatz weg, weil die im BASIS System bereits integriert sind. Aber mal sehen, wie die Spurenmetalle bei Dir überhaupt ausschauen, wenn die Ergebnisse aus der Analyse da sind.

Das Becken bekommen wir schon in den Griff. Aber weitere Infos zum Becken sind notwendig, damit man überhaupt eine Diagnose stellen kann, ohne zu raten, was wie wo ggf der Grund sein kann, das bringt nichts.
Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Mittwoch 25. September 2019, 12:17

Hallo Jörg,

Wo finde ich den Anamnesebogen?
Bestelle gleich morgen früh bei dir Test und Basis.
Die Lampe LED Aqua Medic 120 cm läuft auf 100% 12h am Tag.

Die vordere Matte kann ich raus nehmen, die hintere zwischen Abschäumer und Rückförderkammer muss drin bleiben, sonst rauscht ein Wasserfall.
A-Z habe ich mir ein paar Themen raus gepickt... werde es aber natürlich alles lesen.

Danke Micha und Jörg
Gruß und Danke
Andreas

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3445
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 25. September 2019, 12:19

Der Anamnesebogen ist auf der SANGOKAI Webseite in der Kategorie Beratung, musst Du etwas runter scrollen.
Wie hast Du die AM LED genau eingestellt? Ich würde die Lampe auch nicht auslasten und aktuell eher z.B. nur auf 70-80% betreiben. Aber das Spektrum bzw. die genaue Einstellung muss ich nur noch anschauen.
Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Mittwoch 25. September 2019, 12:24

Hab sie jetzt auf 75% reduziert.
Mehr zur Lampe morgen.
Muss jetzt zur Arbeit.

Danke!!!
Gruß und Danke
Andreas

Benutzeravatar
AndreasG
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 25. September 2019, 09:45

Re: Andreas´Reefer 525

Beitragvon AndreasG » Donnerstag 26. September 2019, 10:42

Guten Morgen,

Also die Lampe ist eine aquasunLED 150Watt von Aqua Medic.
Ich hoffe auf dem Bild sind alle Infos die du brauchst.
Läuft jetzt auf 75%.

20190926_094303.jpg


A-Bogen ist runtergeladen, hoffe ihn am Wochenende ausgefüllt zu bekommen.
Bestellung ging gestern noch, in einer Pause, raus.

Nochmal zu Balling, Jörg, du schreibst, ich soll die Spurenmetalle beim nächsten Ansatz weglassen. Es sind noch etwa 5l im Kanister, bei einer Dosierung von 100ml/Tag. Soll ich solange warten, bis sie leer sind, oder nicht besser gleich Balling ohne Spurenelemente ansetzen?
(Salze sind von Mrutzek, SE von J. Schmitt miniriff, Mendig)
Beginne mit Basis, sobald ich sie habe.

Salz habe ich bis jetzt Red Sea Salt verwendet. Wegen der vielen WW zZt, habe ich jetzt ein etwas günstigeres, nämlich Aquaforest Reef Salt.

Gruß und Danke!
Andreas
Gruß und Danke
Andreas


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gico2610, MSN [Bot] und 12 Gäste