Mein Problemtümpel aka Reefer 250

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
tungl
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 31. August 2019, 19:30

Mein Problemtümpel aka Reefer 250

Beitragvon tungl » Montag 6. Januar 2020, 18:51

Hallo zusammen,

bisher war ich hier im Forum nur in meinem Thread wegen der Dinos in meinem Becken unterwegs. Dieses Problem scheint jetzt aber überstanden zu sein*, deshalb möchte ich es nun auch "offiziell" mal vorstellen.

Das Reefer 250 läuft seit Juli 2019. An Technik habe ich:
  • 2x AI Hydra 26 HD
  • Ecotech Vectra S1 Rückführpumpe
  • 2x Tunze 6045 Strömungspumpe
  • Abschäumer Deltec 400i
  • GHL Doser 2.1

Angefangen habe ich mit Balling light, aber mangels KH/Ca-Verbrauch musste ich kaum was dosieren, entsprechend waren meine Spurenelemente irgendwann soweit unten, dass die Korallen extrem an Farbe verloren haben.
Ende November bin ich auf Sangokai umgestiegen (Basis-System + Balance für KH und Ca).
Ob das auch einer der Faktoren war, weswegen die Dinos verschwunden sind, kann ich nicht sagen, die Korallen danken es auf jeden Fall mit einer viel besseren Ausfärbung

Nachdem die Dinos sich vom Acker gemacht haben, habe ich jetzt mit dem Besatz weiter gemacht. Neben den Korallen sind zwei Königs-Feenbarsche, zwei falsche Clowns, eine Symbiosegrundel mit Knallkrebs (die leider nichts voneinander wissen wollen), eine Schwertgrundel und ein Kauderni drin (waren mal zwei, habe wohl leider kein Pärchen erwischt – der übriggebliebene war dem anderen gegenüber extrem aggressiv).
Außerdem diverse Turboschnecken und Einsiedler sowie zwei Nassarius-Schnecken und Kegelfechterschnecken.

Die Korallen sehen soweit ich das beurteilen kann gut aus. Wachstum ist auch deutlich erkennbar. Lediglich der Kalkhaushalt stellt mich
noch vor ein Rätsel. Der Verbrauch von KH und Ca schwankt sehr. Mal sinkt der KH mehrere Tage gar nicht, dann gibt es Tage, wo er deutlich fällt. Gleiches gilt für Ca. Generell muss ich Ca aber stärker anheben als KH, was mir ungewöhnlich erscheint. Der Verbrauch muss ja irgendwie da sein, besonders die SPS legen ordentlich zu.
Die Dosierpumpe kann ich unter den Umständen bisher leider nicht automatisch laufen lassen.

Das war's fürs erste – wenn ihr Tipps und Anregungen habt, würde ich mich natürlich freuen.

Viele Grüße,
Martin

*ich kann nicht genau sagen, welche der Maßnahmen letztendlich wieviel bewirkt hat, folgendes habe ich probiert: Kohlefilterung (seit Sangokai sowieso) und UV und dann konsequent Po4 mit Complex zugegeben. Letzteres hat irgendwann dazu geführt, dass die Korallen abends keine Zooxanthellen mehr ausstoßen und seitdem sind auch die Dino-Reste verschwunden.

Und so sieht es Stand heute da drin aus:
Dateianhänge
Reefer060120.jpeg

Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste