Eporeef aus Wien

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

und noch 3 weitere Bilder
Lg
Dateianhänge
WhatsApp Image 2023-10-08 at 15.31.45 (1).jpeg
WhatsApp Image 2023-10-08 at 15.31.44.jpeg
WhatsApp Image 2023-10-08 at 15.31.44 (1).jpeg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4122
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Jürgen,

Ich würde das Thema Strömung auf jeden Fall ansprechen, das sieht schon durchaus nach Strömungsmangel aus. Ich weiß nicht, in wiefern Du da noch ausprobieren kannst. Aber ich würde gerade bei den SPS schauen, dass da konstant Strömung hinkommt. Gerade in einem anderen thread hier im Forum ging es von meiner Seite auch um die Dreh-Systeme, die finde ich oft viel zu lange Strömungslücken erzeugen, weil sie sich ständig woanders hin drehen. Also ich würde hier vor allem in die Richtung etwas experimentieren.
Die Analyse ist soweit okay, die Nährstoffe sind schon niedrig und mit der complete und comPlex Dosis kannst Du das kompensieren. Die Nährstoffe müssen dann aber eben auch zur Korallen hin kommen, und das kann das Problem sein.
Ungesund würde ich sagen schauen nur die SPS aus, und auch nicht alle, die LPS sind ja sehr gut offen und stehen gut, die haben aber in der Regel viel weniger Probleme mit Strömung als die starren und teils dichten SPS.
Gruß,
Jörg
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hallo,
danke dir für die Antwort.

Ja dort hin Strömung zu bekommen wird schwer...

Hab Mal die linke Dreheinheit so eingestellt, das sie eine Minute Pause quer durchs Becken in Richtung Mitte macht.
Hoffe das hilft, ansonsten hätte ich bei dem riffaufbau keine Idee.

Lg
Jürgen
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hallo in die Runde und liebe Grüße aus Wien ✌️

Update meinerseits, habe das letzte Monat im 3 Tagesrhythmus complete und complex dosiert.
Tag 1: 2,5ml complex und 2,5ml complete
Tag 2: 2,5ml complex
Tag 3: Pause
Danach wieder mit Tag 1 beginnend.

Cyanos sind komplett verschwunden und die vitalen Sps gehen ab, deutliche Wachstumspitzen.
Mir kommt vor, das Becken profitiert total von den Nährstoffen.
Aber nun zu meiner Frage, ist die Dosierung auf 340l eh nicht zu viel?

Mein Hanna zeigt mir weiterhin einen po4 von 0.01 und no3 von max 0.4 an.

Die Werte decken sich auch mit der aktuellen ICP die ich natürlich Anhänge.

Jod habe ich das letzte Monat garnicht zudosiert und bin damit auch in einen idealen Bereich gekommen.
Da sollte ich aber nun eine kleine Erhaltungsdosis supplementieren oder?

Bor Mangan und Barium sind weiterhin leicht erhöht.

Mangan ist laut Fauna Wissenbank ein Riesenhilfsmittel.

Aber Bor und Barium...keine Ahnung, da hat mir Corey den Wechsel zum nyos Salz nahegelegt, er hatte da ähnliche Erfahrungen.

Mal sehen, sollte ich Ende nächster Woche bekommen.

Die angeschlagenen von unten weiß werdende Korallen habe ich nichtmehr retten können, da hätte ich anscheinend in Verbindung mit der nicht optimalen Strömung eine Mangelsituation.

Der co2 und ph wert zeigt mir, dass ich jetzt im Winter wieder atemkalk dranhängen sollte

@jörg kannst du mir bitte bescheid geben ob die complete und complex Dosierung so OK ist und ob ich nun Jod extra zugeben sollte oder die nächste ICP abwarte 🤷
Danke
Lg.
Jürgen

Danke
Dateianhänge
96282.pdf
(170.51 KiB) 82-mal heruntergeladen
wausl
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2021, 15:05

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von wausl »

Hallo Jürgen und ebenfalls schöne Grüße aus Wien,

auch ich habe letztes Jahr (allerdings im Mai) mit Eporeef gestartet, allerdings mit einem anderen Versorgungssystem und auch ich kämpfe nach wie vor mit der Nachweisgrenze. Aber ich denke mir, ich dosiere lieber etwas nach, als dass ich mit irgendwelchen Gebinden etwas rausfiltern muss.

Kannst du vielleicht mal ein Foto von deinem Technikbecken posten, würde mich interessieren, idealerweise mit Atemkalk :).

Schöne Grüße aus Wien 22 ;)

Roman
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hey, hab dir eine PN gesendet.
Ich denke es ist einfacher wir tauschen uns per WhatsApp aus✌️
Lg
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hallo guten Morgen in die Runde,
seit meinem letzten Update im November ist ja schon wieder viel Zeit vergangen, daher mal ein Update.

Im November ist fast der Worstcase eingetreten.
Der Behälter des Futterautomaten hat sich gelöst und ist munter und fröhlich voll befüllt 4 Stunden im Becken geschwommen.
Habe sofort so gut wie möglich alles Futter in der Wassersäule rausgekeschert.
Als am nächsten Tag das Wasser noch dazu trüb wurde die UV Anlage für eine Woche angeschlossen und 50% Wasser gewechselt.
Alles natürlich an einem Sonntag und Montags musste ich für 5 Tage auf Dienstreise.

Diese trat ich mit einem ganz schlechten Gefühl an.
KH stieg kurzzeitig auf 8.5 sowie Nitrat auf 3 und Po4 auf 0.06.

Das ganze hat sich nach 2 Wochen wieder auf meine Standartwerte von NO3 auf unter 0.5 und PO4 an der Nachweisgrenze eingependelt.
Nochmals Glück gehabt 😁

Zur selben Zeit habe ich auch den Atemkalk am Abschäumer angeschlossen.
Komischerweise hat sich ab diesem Zeitpunkt massives Wachstum der SPS bemerkbar gemacht. Der Verbrauch der KH Flüssigkeit ist um mehr als ein Drittel gestiegen.
Ob es nun die erhöhte Verfügbarkeit der Nährstoffe und oder der Atemkalk verursacht hat, keine Ahnung.
Aber das wäre jammen auf hohem Niveau 😁
Screenshot im Anhang.

Anfang Dezember bin ich dem Rat von Corey gefolgt und auf das nyos pure Salz umgestiegen.
Bei dem sollten meine immer erhöhten Werte bei Bor, Mangan und Barium sich auch normalisieren.
Werden die nächsten ICPs zeigen.

Jod dosieren ich nun weiter mit 1ml pro Woche und complete sowie Complex alle 3 Tage 2.5ml.
Das scheint ganz gut zu klappen.

Momentan breiten sich leider Kugelalgen aus und stellenweise auch Fadenanlagen.
Dagegen ist Mal ein Schwung Schnecken und Mitrax ins Becken gekommen.
Ich hoffe die Arbeiten gegen die Kugelalgen, aber außer absaugen und Mitrax kann ich bei 350l nicht viel gegen die tun oder?

Anbei noch die ICP von Anfang Dezember. Sieht ganz OK aus wie ich finde.

LG
Jürgen
Dateianhänge
Screenshot_2023-12-16-06-08-37-323_com.reeffactory.smartreef.jpg
102261.pdf
(170.47 KiB) 88-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
ChrisKane
Beiträge: 112
Registriert: Montag 28. August 2023, 20:51
Wohnort: Gevelsberg
Kontaktdaten:

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von ChrisKane »

Mithraxkrabben haben bei uns super Arbeit geleistet. Allerdings erst als sie etwas größer waren. Als Jungtiere sind sie an die Reste gegangen, die beim Abkratzen der Kugelalgen übrig geblieben sind. Mittlerweile haben sie das ganze Riff geputzt (und das war wirklich voll damit) und sind echt schön zu beobachten.

Bei der ICP ist der erhöhte Kalium Gehalt auffällig. Aber wenn du eh das Salz wechselst und WW machst, sollte das wieder ins Lot kommt. Da dein Phosphat Gehalt sehr niedrig ist, würde ich bei den WW drauf achten, dass er nicht komplett absackt und ggfs etwas nachdosieren.
cheers,
Chris

Mein Becken
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Servus Chris,
danke dir für die Antwort, ja po4 ist dank eporeef lockeren Aufbau und wenig kleiner fische immer schon so niedrig.

Damit lebe ich aber inzwischen ganz gut, von complex dosiere ich jeden 3ten Tag 2.5ml

War einmal kurz in einer Mangelsituation, aber nun weiß ich auch wie sich diese äußert 😁
Sobald die Bubblegum wenig bis keine Polypen zeigt und keine grünen wachstumsspitzen hat heißt es aufpassen 😂

Dann arbeite ich Mal mit abkratzen/saugen und den Krabben dagegen.

Noch sind sie überschaubar 😏

LG
Jürgen
Benutzeravatar
aqua.mares.aquatics
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2022, 08:57
Wohnort: Österreich

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von aqua.mares.aquatics »

Servus Jürgen,

Würde mich brennend interessieren, wie´s deinem Becken so geht 8-)
Starte demnächst durch und brauche eine Inspiration für meinen zukünftigen Besatz.

LG,
Stephan
:D Stephan
Antworten