Das Riff in der Küche

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2114
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Patrick »

Hi,
Mathias91 hat geschrieben: Mittwoch 4. Januar 2023, 19:32 Trotzdem besser tauschen?
Besser austauschen, das Thema dazu gabs schonmal hier: http://www.sangokai.org/forum/viewtopic ... &hilit=V4A

Joe hat ja immer top Tiere, vorallem die SPS, ein Traum.
Salty greetings,
Patrick
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Moin Patrick,

danke dir für den Link.
Die Dinger kommen raus.
Sowas will ich nicht im Becken haben :(

Ja das stimmt. Und ich war überrascht, dass sich die Preise in den Jahren nur wenig verändert haben.
Ich kann mich beispielsweise erinnern, dass ich meine erste Tridacna für 40€ gekauft habe. Das ist so 2013 gewesen.
Meine letzte hat 90€ gekostet, heute standen Nachzuchten dort, in schöner Größe für 120€. Da hat sich nicht viel getan.
Auch die Acros liegen immer noch zwischen 20 und 60€.


LG
Mathias
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Hallo zusammen,

heute haben wir die ersten 50l Wasser gewechselt.
Morgen das gleiche Spiel nochmal, ein drittes Mal am Sonntag.
Damit wären dann 30% Wasser ausgetauscht und der Al Wert etwas verringert. Da die Tiere alle ein gutes Polypenbild zeigen, werden wir danach erst einmal abwarten und in einen normalen Wasserwechselrhythmus übergehen.

Weiterhin haben wir heute die Frontverkleidung für den Unterschrank fertiggestellt. Jetzt ist es auch schön ruhig :)

Heute Morgen habe ich Gramma loretos und Pseudocheilinops ataenias bestellt. Die Tiere sollten in der nächsten oder übernächsten Woche da sein :)

LG
Mathias
Dateianhänge
IMG_20230105_181633_copy_1612x1206.jpg
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Hallo zusammen,

Freitag haben wir den zweiten 50l Wasserwechsel durchgeführt. Die Werte passen soweit ganz gut,
allerdings sind PO4 und NO3 relativ hoch, was ich darauf zurückführe, dass ich den Abschäumer nicht ans Laufen bekommen.
Sowas hatte ich noch nie, der Nyos baut egal in welcher Einstellung einfach keinen Schaum auf.

Wenn das nächste Woche noch so ist fliegt das Ding raus.
Vielleicht hängt das auch mit dem Vliesfilter zusammen. Denn Abschäumbares muss es geben.

Nichts desto trotz, die Tiere stehen gut.
Das Polypenbild sieht überall gut aus und bisher halten die meisten Farben auch noch. Ich rechne aber auf Grund des PO4 mit einem Nachdunkeln.
Es hat sich auch schon ein leichter KH Verbrauch eingestellt ca. 0,3, sodass wir ganz leicht KH nachdosieren.
Ca lassen wir etwas fallen, sodass der Wert sich den 430mg nähert. Da soll er konstant sein.

Heute haben wir die ersten Fische gekauft, 4 Gramma loretos.
Wie das Schicksal so will, ist einer beim Einsetzen gesprungen und im Ablaufschacht gelandet.
Mal schauen wie wir den Kollegen die Tage da wieder rausbekommen.

LG
Mathias
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Guten Abend zusammen,

die Gramma-Rettungsaktion hat gut funktioniert.
Alle Tiere sind fit und haben heute gefressen :)

Dann ist noch eine Red Planet Acro eingezogen.
Wir sind gespannt wie's weiter laufen wird.
Um unseren Besatzplan weiter zu vervollständigen haben wir noch einige weitere Tiere bestellt. Jetzt heißt es ein paar Wochen warten, bis alle Tiere eintreffen :)

Für die Woche steht an, die Dosierpumpe ans Laufen zu bekommen. Ab nächstem Wochenende soll dann die Kalziumversorgung darüber laufen. Dafür muss noch das Netzwerk erweitert werden, nicht so meine Stärke 😂

PO4 sinkt langsam wieder, ich denke ab morgen kann das Start weiter dosiert werden.

Im Anhang findet ihr noch ein paar Bilder :)

LG
Mathias
Dateianhänge
_J2A3031_copy_1658x1105.jpg
_J2A3039_copy_1514x1009.jpg
_J2A3029_copy_1518x1012.jpg
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Hallo zusammen :)

mal wieder ein kleines Update:

Das Becken steht nun 11 Tage und läuft bisher sehr geschmeidig.
Langsam bekomme ich ein Gefühl für die Dosierung mit Start.
Da die Tiere über das Polypenbild schnell zeigen, wenn die Nährstoffe etwas niedrig sind, weiß ich, wann das Start dosiert werden muss. Dabei hängt der PO4 Wert bei 0,01, Nitrat dümpelt so zwischen 5 und 7 vor sich hin.
Es hat sich eine stabile KH-Abnahme in Höhe von 0,2 pro Tag eingestellt.

Der Abschäumer läuft nun endlich auch geschmeidig, aber bis es soweit war, war's einfach nur eine Fummelaufgabe. Nichts für mich 😅

Die 4 Gramma loretos sind inzwischen auch nicht mehr ganz so scheu und haben nun ihre festen Plätze gefunden.
Die Tiere fressen gut und sind fit :)

Auch die Biologie kommt langsam in Schwung. Die ersten bräunlichen Belege tauchen auf, an denen die Turbos ihre Freude haben.

Um beim Korallenbesatz weiter zu machen, haben wir heute in Berlin noch einmal drei Acroporas bestellt.
Die Tiere sollen nächsten Dienstag eintreffen.

Am Sonntag steht der Beginn mit der Dosierung des Basissystems an und die Beleuchtung wird auf 10h verlängert.

Bisher sind wir super zufrieden. Die Sangokaiprodukte funktionieren für uns ziemlich gut und sind einfach in der Anwendung.

LG
Mathias
Dateianhänge
IMG_20230112_173154_copy_1465x1096.jpg
IMG_20230112_173203_copy_1596x1193.jpg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Jörg Kokott »

Hi,
die Analyse sieht gut aus, achte darauf, wenn Du WW machst, dass Du danach auch Nährstoffe mit complete und comPlex wieder nach schiebst, am besten eine volle Dosis, sonst holst Du Dir über den WW zu viele Nährstoffe raus. Bei dem recht hohen Alu Gehalt würde ich schon 3x 20% WW machen, damit man den Wert rein rechnerisch halbiert, sofern keine neue Rücklösung ins Wasser kommt. Aluminium fällt auch sehr stark mit Phosphat aus, d.h. die Phosphatdosis wird erst einmal auch vom Alu abgebunden und ausgefällt, achte also darauf, dass Du mit dem comPlex regelmässig arbeitest, damit das auch verfügbar bleibt.
Gruß,
Jörg
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Moin Jörg,

danke für deine Rückmeldung.
Complete und Complex dosieren wir aktuell täglich.
Ich möchte Mal Dominik zitieren: "Wer High-end halten will muss auch High-end pflegen" :)
Daher messen wir tatsächlich täglich alle Werte durch und behalten das auch so bei. Man merkt aber schon wie gewaltig das PO4 rausgezogen wird.
Macht es daher eigentlich eher Sinn Complete und Complex mit der vollen Dosis zu einem Zeitpunkt zu dosieren? Oder lieber wie mit KH über mehrere Zeitpunkte ?

Der nächste 20% WW steht für Sonntag auf dem Plan.
Dann geht auch die nächste ICP raus. Ziel ist es im Februar Aluminium im 50er Bereich zu haben.

Wir wünschen dir ein schönes Wochenende.

LG
Mathias
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Jörg Kokott »

Moin Mathias,
bei Nährstoffen immer die volle Dosis, damit Du in einen Wirkstoffbereich kommst. Das Aufteilen wäre von der Wirkung her nicht optimal. Bei Hauptkomponenten wie Karbonat oder Calcium ist das etwas anderes, weil es hier um die Stabilisierung eines bestimmten Wertes geht und zwar in einem hohen Konzentrationsbereich. Bei Nährstoffen immer einmal am Tag die volle Dosis oder, wenn man viel dosieren muss (z.B. wenn man comPlex mal mit 2 mL pro 100 L dosieren muss in extremen Fällen), maximal auf 2 Dosierungen aufteilen. Ich würde diese idealerweise während der Beleuchtungszeit machen, damit die Korallen das rausziehen können.
Gruß,
Jörg
Mathias91
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. November 2022, 07:51
Wohnort: Hagen

Re: Das Riff in der Küche

Beitrag von Mathias91 »

Moin Jörg,

danke für die Info.
Habe ich verstanden und werde ich so umsetzen :)

LG
Mathias
Antworten

Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“