Hybrid für reines SPS Becken

Hier geht es um das wichtige Thema Beleuchtung und Beleuchtungstechnik
Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 23:07
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Rio-Negro » Sonntag 18. Februar 2018, 14:33

Wo hab ich denn behauptet, dass man bei Hybrid seltener tauschen muss?
Gras wächst auch nicht schneller, wenn du daran ziehst...

Grüße Benedict

Fellnase
Beiträge: 403
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Fellnase » Sonntag 18. Februar 2018, 15:57

Hallo Benedict,

Rio-Negro hat geschrieben:
............. Vorteile beider Welten nutzen kann und sich die Nachteile aufheben naja zumindest abflachen.


Das war nur vorsorglich, falls Du damit den Röhrenwechsel meinen solltest. Alles gut!
Gruß
Burkhart

Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 23:07
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Rio-Negro » Sonntag 18. Februar 2018, 23:04

Ne meinte damit nicht den Röhrenwechsel. Ich hatte damit eher die Punktbeleutung bei LED sowie Hitzeentwicklung und diese Dinge im Sinn
Gras wächst auch nicht schneller, wenn du daran ziehst...

Grüße Benedict

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3260
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Jörg Kokott » Montag 26. Februar 2018, 20:25

Hi, es gibt so viele Möglichkeiten... Mit der Orphek bist Du eigentlich gut dabei, aber 2 sind eher etwas wenig. Eine mehr flächige Ausleuchtung mit der Orphek wäre besser d.h. noch eine oder besser sogar zwei dazu. Die aktuelle Orphek V4 bietet mit die umfangreichsten spektralen Möglichkeiten und ich halte die für sehr gut, aber auch die PCC ist sehr gut und v.a. bei Preis-Leistung unschlagbar... Mit einer ATI Hybrid macht man auch nichts falsch, wenn man sie richtig einstellt und auch die richtige T5 Kombi dazu nutzt.
Ist eine schwere Entscheidung, aber mit allen drei genannten Lampen würdest Du für Dein Projekt nichts falsch machen in meinen Augen. Es gibt nur wenig wirklich unbrauchbare LEDs für SPS, aber es gibt viele, mit denen man mit den richtigen Einstellungen ohne Probleme auch empfindliche SPS pflegen kann.
Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
Fischimkopf
Beiträge: 426
Registriert: Freitag 13. November 2015, 14:37
Wohnort: 2503 Biel

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Fischimkopf » Freitag 2. März 2018, 17:31

Hallo Zusammen
Wie ist das eigentlich genau mit dem Einbrennen der T5 Röhren.
Manche sagen "nicht notwendig" und andere sagen "extrem wichtig"
Wie macht Ihr das? Einbrennen oder nicht?
Ich bin mit meinen Röhren überfällig.
Hab sie jetzt 9 Monate in meiner Hybrid (6x39Watt 2Stück)
Überlege ob ich in 3 Etappen im Abstand von 5 Tagen je 4 Rohren zu wechseln.
Was meint Ihr dazu?
Liebe Grüsse
Patrick

Deep Blue-one
Beiträge: 765
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Deep Blue-one » Freitag 2. März 2018, 17:39

Servus Patrick;
Ich halte mich an die Vorgaben des Herstellers.
Ich brenne die Röhren ca.100h ein.
Allerdings tsusche ich spätestens nach 7Monaten.
Beste Grüße Gerhard

Benutzeravatar
Fischimkopf
Beiträge: 426
Registriert: Freitag 13. November 2015, 14:37
Wohnort: 2503 Biel

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Fischimkopf » Freitag 2. März 2018, 17:50

Wechselst Du alle gleichzeiteig?
Liebe Grüsse
Patrick

Deep Blue-one
Beiträge: 765
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Deep Blue-one » Freitag 2. März 2018, 17:55

Ja ich wechsle immer alle gleichzeitig.
In den ersten Tagen reduziere ich auf 10h und alle 3Tage erhöhe ich die Beleuchtungszeit um 30min.
Beste Grüße Gerhard

Benutzeravatar
Fischimkopf
Beiträge: 426
Registriert: Freitag 13. November 2015, 14:37
Wohnort: 2503 Biel

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Fischimkopf » Freitag 2. März 2018, 17:59

sorry die viele Fragen
das wir mein erster Röhrenwechsel.
brennst Du sie demnach in einer separaten Lampe ein?
Liebe Grüsse
Patrick

Deep Blue-one
Beiträge: 765
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Hybrid für reines SPS Becken

Beitragvon Deep Blue-one » Freitag 2. März 2018, 18:06

Kein Problem Patrick;dafür ist ein Forum da um zu fragen :) .
Nein keine separate Lampe
1.Alle Lampen auf 100%
2.Die Beleuchtungszeit von 12h auf 10h reduzieren
3.Alle 3Tage um 30min erhöhen
4.Nach 100 Betriebstunden kannst normal dimmen.
Beste Grüße Gerhard


Zurück zu „Beleuchtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste