Phosphat

Benutzeravatar
lufi
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 8. August 2015, 09:42

Phosphat

Beitragvon lufi » Sonntag 20. Dezember 2015, 11:42

Hallo,

ich dosiere jetzt seit ca. 2 Monaten chem-SPS.
Angefangen habe ich damit, weil mein Phosphat nach dem Gilbers Test 0 war.

Beitrag mit Prüfbericht

Zwischenzeitlich habe ich mir auch noch zusätzlich zu meinem Gilbers PO4 Test einen Hanna Checker zugelegt.
Aber trotz der chem-SPS Dosierung ist PO4 immer noch 0.

Das Becken wächst und gedeiht, die Farben werden immer prächtiger.

Muss ich mir noch Gedanken machen ?

Gruß

Lutz
viewtopic.php?t=166

200l, 2xTunze 6045, Knopp Maxi, Tunze Comline 3163, DIY 6fach Dosierpumpe, DIY LED

Oliver
Beiträge: 329
Registriert: Samstag 19. September 2015, 20:50

Re: Phosphat

Beitragvon Oliver » Sonntag 20. Dezember 2015, 14:02

Hallo Lutz,

wenn alles läuft ist es doch gut.

lufi hat geschrieben:Muss ich mir noch Gedanken machen ?


Einzig wie du dann die ganzen Ableger los wirst, darüber vielleicht. :lol: bzw. wo du die alle hinstellst.
Gruß Oliver

Mein Becken --> Weniger ist Meer
Meine Wasseranalysen --> Wasseranalysen

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 01:00
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Phosphat

Beitragvon Dennis » Montag 21. Dezember 2015, 20:00

Hallo Lutz,

sehe ich genauso, solange die Korallen gut stehen und die Farben auch noch besser werden ist doch alles in Ordnung. Ziel ist es nicht PO4 damit anzuheben sondern dem Becken die ausreichende Menge zuzuführen die es verbraucht und nicht mehr.
Gruß

Dennis

Benutzeravatar
renner
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 12:55
Wohnort: Surwold

Re: Phosphat

Beitragvon renner » Dienstag 29. Dezember 2015, 18:10

Hallo Dennis!
War es schon immer so, dass Chem-sps auch Phosphat mitliefert? Dies ist nämlich nicht auf der Flasche vermerkt! Kann es außerdem sein, dass die Beschreibung von Chem SPS von der Homepage verschwunden ist?
Gruß
Christoph

Benutzeravatar
Paedu
Beiträge: 180
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 21:48
Wohnort: CH-3072 Ostermundigen

Re: Phosphat

Beitragvon Paedu » Dienstag 29. Dezember 2015, 19:29

Hallo Christoph

Bezüglich des Phosphates im chem-SPS kann ich Dir nicht sagen. Aber Jörg hat mir gesagt, dass er das chem-SPS nicht mehr in diese Form produziere, dafür aber ein neues Ersatzprodukt mit etwas anderer Zusammensetzung auf den Markt bringen werde.
Beste Grüsse
Patrick

Guschi
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 13:45
Wohnort: Steyr

Re: Phosphat

Beitragvon Guschi » Dienstag 29. Dezember 2015, 19:44

Hi

1ml auf 100l enthalten 0,0025mg/l po4.
Mfg Günther

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 01:00
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Phosphat

Beitragvon Dennis » Mittwoch 30. Dezember 2015, 19:47

Hallo Christoph,

es stimmt es war nicht immer PO4 enthalten und das Produkt wurde überarbeitet. Denke im neuen Jahr wird es dazu noch ein paar weitere Infos geben.
Gruß

Dennis

Benutzeravatar
renner
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 12:55
Wohnort: Surwold

Re: Phosphat

Beitragvon renner » Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:04

Hai Dennis !
Ist es auf dem Etikett der Flasche ersichtlich, ob es sich um die Variante mit oder ohne PO4 handelt? Habe gestern eine Flasche geliefert bekommen, ohne jeglichen Hinweis auf Phosphat.

Gruß
Christoph

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3431
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Phosphat

Beitragvon Jörg Kokott » Donnerstag 31. Dezember 2015, 12:19

Hallo,
auf dem chem-SPS ist da nichts vermerkt, weil es noch ein altes Etikett ist. Das neue nutri-comPlex ersetzt das chem-SPS und wie Dennis schon sagt, wird es dazu gesondert Infos geben. Hier an dieser Stelle aber noch nicht ;-)
Phosphat muss nicht nachweisbar sein, wenn das Becken keine Symptome zeigt, dann ist es so wie Dennis sagt, absolut okay! Ich kann auch in meinen Anlagen Phosphat nicht nachweisen, genau wie auch in viele Riffbiotopen Phosphat nicht messbar ist. Das bedeutet ja nicht, dass es gänzlich fehlen würde. Wäre das der Fall, würde das Becken auch sofort Symptome zeigen wie schlechtes Wachstum/Farbmangel, Cyanos/Dinos, etc.
Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
renner
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 12:55
Wohnort: Surwold

Re: Phosphat

Beitragvon renner » Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:47

Moin Jörg!
Genau das ist ja mein Problem. Zwar stehen meine Korallen erfreulicherweise ganz gut, allerdings auch meine Cyanos! Bedingt dadurch, dass ich meinen Korallenbesatz erhöht und auch die Beleuchtungsintensität schrittweise erhöht habe ging auch mein Phosphatgehalt langsam in den Keller. Der Hanna Checker zeigt bei 3 von 4 Messungen "0" an. Wenn ich den GilbersTest richtig deute, zeigt dieser ebenfalls "0". Nitrat liegt derzeit zwischen 2 und 5 mg. Wenn ich Dennis richtig verstanden habe, eignet sich in dieser Situation Chem SPS besser als Nutri-complete. Nicht, um den PO4- Wert anzuheben, sondern nur um sicherzustellen, dass nach Zugabe von SPS geringfügig PO4 vorhanden ist.
Gibt es sonst eine bessere PO4 Zugabe außer mehr füttern?

Gruß
Christoph


Zurück zu „sango nutri-P comPlex“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast