Mein erstes Riff

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Gweny
Beiträge: 1958
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein erstes Riff

Beitragvon Gweny » Montag 11. Februar 2019, 14:03

Hi Bernd, wie schaut's aktuell bei dir aus? Gibt's ne Besserung? Hattest du Maßnahmen ergriffen?

Bezüglich no3 würde ich mir keinen Kopf machen, Abschäumer etwas nasser einstellen.

Wie ist drin po4 und No3 aktuell?

Bist du der Empfehlungen ATI gefolgt und hast deine Technik, Schrauben, Magnete etc auf korrosion geprüft?
Grüße miri

BerndL
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 04:25

Re: Mein erstes Riff

Beitragvon BerndL » Dienstag 12. Februar 2019, 17:43

Hallo, Miri.
Ja, es bessert sich allmählich. Der Calziumverbrauch steigt langsam wieder an und ich habe nach ATI-Empfehlung schon den zweiten größeren Wasserwechsel durchgeführt
( jeweils ca. 20% ). Werde auch Mangan nachdosieren ( Wert lt. Analyse = 0 ) - ist schon bestellt. Wegen des hohen Zinngehalts habe ich meine Technik
nochmals untersucht, kann aber nichts auffälliges finden. irgendetwas übersehe ich scheinbar, allerdings ist der Wert seit der letzten Analyse im Oktober schon von damals 39 auf 23 Mikrogramm gesunken.
Bezüglich PO4: Ich habe seit ca. einer Woche Adsorber im Fliessbettfilter ( Aqua Medic Multireaktor S - leider war für das größere Modell kein Platz ),
und der PO4-Gehalt ist von 0,15 auf 0,1 gesunken.
Bezüglich NO3: Ich wollte eigentlich meinen alten Aqua Medic Nitratreductor NR-400 anschließen ( hat mir zu meinen Süsswasserzeiten lange treue
Dienste geleistet ), aber bevor ich wieder Zuviel an der Technik umbaue, werde ich lieber auf Dich hören und erst mal versuchen, das auszusitzen.
So, anbei noch ein paar aktuelle Bilder.
Dazu gleich noch eine Frage in die Runde: Auf dem letzten Bild ist unter der Acropora ein brauner Teppich zu sehen. Sieht für mich aus wie eine Art
Röhrenkoralle, die ich mir irgendwie eingeschleppt habe. Oder vielleicht doch Hydropolypen? Der Teppich besteht aus lauter kleinen Polypen mit
8 Tentakeln. Sollte ich das besser entfernen, oder ist das eher unbedenklich ?
Dateianhänge
WIN_20190212_15_59_27_Pro2.jpg
WIN_20190212_16_00_10_Pro2.jpg
WIN_20190212_16_02_34_Pro2.jpg
Viele Grüße. Bernd

Gweny
Beiträge: 1958
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein erstes Riff

Beitragvon Gweny » Dienstag 12. Februar 2019, 18:08

Ja das könnten hydropolypen sein oder ne röhrenkoralle. Die vermehren sich leider beide schnell.

Bei mir hatte mein Bleistiftseeigel dem Spuk ein Ende gemacht. Leider gibt's dafür jedoch keine Garantie und die werden sehr groß. Sind allerdings wunderschön.
Grüße miri


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste