LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Hier geht es um das wichtige Thema Beleuchtung und Beleuchtungstechnik
Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1313
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Christian86 » Dienstag 18. Dezember 2018, 19:31

Ich würde nicht sagen überfordert...aber es verleitet doch ungemein dazu an den Einstellungen rum zu spielen.
Man muss auch dazu sagen das es auch auf die korallen ankommt.
Manche SPS mögen unter LED besser stehen als andere da muss man dann anfangen gezielt zu selektieren so wie es im US-Style System gemacht wird.

Micha_Nds
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Micha_Nds » Dienstag 18. Dezember 2018, 19:32

Gerhard,nicht nur Hände aus dem Becken lassen.
Sondern auch Finger von der Lampe lassen :lol:
Ich bin gespannt wie sich mein neues Becken dann mit den Orpheks und Sangokai entwickeln wird.
Bei mir sind einige Sps jetzt nach Monaten rein Led besser
in Farbe und Wachstum. Bin selbst gespannt ob Sangokai dann noch mal den i Punkt setzt??
Evtl liegt’s bei mir auch daran das ich keine Blauphasen habe? Wer weiß?
Tschö Micha_Nds

Deep Blue-one
Beiträge: 820
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Deep Blue-one » Dienstag 18. Dezember 2018, 19:46

:D Jaaa Michael
Beste Grüße Gerhard

Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1313
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Christian86 » Dienstag 18. Dezember 2018, 20:04

Das ist von mir auch nur eine persönliche rein subjektive Meinung ohne Messungen oder dergleichen.
Ich hab für mich aber entschieden das mich das nur stresst und bei der Größe von Becken eine Menge Aufmerksamkeit fordert.
Ausserdem steht immer noch die Frage im Raum wie lange die LEDs bzw. ihr Spektrum überhaupt halten...dann wird's nämlich bei den meisten Lampen wo die nicht austauschbar sind teuer.

StefanSc
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 11:16
Wohnort: Stockstadt am Rhein

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon StefanSc » Dienstag 18. Dezember 2018, 21:12

schöne Diskussion geworden, so habe ich mir das vorgestellt :)

Gerhard hat den defensiven und sicherenWeg gewählt, den ich vielleicht auch gegangen wäre, hätte ich noch länger recherchiert und mich informiert. Aber ob der wirklich "besser" ist - wissen wir nicht.

Diese Überforderung mit EInstellerei ist kein Argument ,wie ich finde. Es gibt zu jeder Lampe empfohlene Einstellwerte, die sind, wenn aus zuverlässiger Quelle mal zumindest safe. Die kann ich ja nehmen und dann habe ich Ruhe, wie Micha schon sagt und Christian ja auch - es zwingt ja niemand einen, ständig da an den Kanälen rumzuspielen.
Das ist wie mit dem Strömungspumpen, die tausend Einstellmöglichkeiten haben - vieles braucht kein Mensch.
Deep Blue-one hat geschrieben:Ich stelle mir oft die Frage ob mein dz Becken mit reiner LED besser stehen würde.
Ich stelle mal die Behauptung auf Nein.


Die Frage stelle ich mir auch und ich behaupte mal - ich und auch Du wissen es nicht mangels Erfahrung und natürlich hat auch Christian keine Erfahrung mit zwei identischen Becken, eines und LED eines unter T5.

Jedenfalls habe ich seit einigen Wochen auch "komplizierte" Acroporen im Becken und sie zeigen Wachstum, sehr schönes Polypenbild aber tlw. noch nicht die super Farben - wird aber besser. Die Gründe können aber ja mannigfaltig sein und müssen nichts mit dem Licht zu tun haben.
Deep Blue-one hat geschrieben:Die wenigen Becken die funktionieren sind für mich kein Maßstab
Wenn ich mir aber das Becken von Dejong oder Allaatin ansehe dann bin ich sehr wohl beeindruckt.


hm, welche wenigen Becken sind kein Maßstab und woher wissen wir, dass es nur wenige sind? Das ist mir zu viel Bauchgefühl oder persönliche Meinung. Becken von DeJong zB und auch tolle Messebecken sind für mich kein Maßstab - wer weiß, wie die Becken in 3 Monaten aussehen? Ein Becken voller toller Korallen stopfen, kurz damit angeben und dann sieht es kein Mensch mehr, manchmal drängt sich mir so ein Eindruck auf.

Ein Maßstab wäre doch tatsächlich ein lange Zeit unverändert unter LED stehendes Becken.
Gruß
Stefan

Micha_Nds
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Micha_Nds » Dienstag 18. Dezember 2018, 21:29

Hi Stefan. Das mit den empfohlenen Einstellwerten sind da denke ich relativ. Gerade bei bei den Orpheks. Der Hersteller sagt alle Kanäle gleich laufen lassen. Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben das Jörg da etwas anderes empfiehlt.
Und beide Seiten haben Ihr Fachwissen. Was stelle ich da nun als Nutzer ein. Ich kann es nicht beurteilen.
Ich habe 2/3 empfindliche Acros im Becken
Diese werden jetzt von zeit zu Zeit größer und schöner.
Unter T5 haben diese ein wenig stagniert. Aber das ist jetzt nur eine kurze Beobachtung. Wie gesagt ich verspreche mir viel dazu mit den basics dann. Denn ich bin zum ersten Mal in eine Nährstofflimietierung gerauscht. Was den Tieren natürlich Kraft gekostet hatte.
Da immer wieder etwas ist an Kleinigkeiten ist so etwas schwierig zu beurteilen finde ich.

Messebecken sind für mich auch kein Kriterium. Der blaue Style gefällt mir absolut nicht.
Mein Ziel ist es einfach ein normales gesundes Becken zu haben. Mit schönen Korallen mit interessanten Farben und tollem Polypenbild.
Für mich war im Sommer dann wirklich ein Kriterium die Mega Hitze.Wärme und Verdunstung zu kontrollieren. Dazu der Aspekt nicht alle 6Monate Sondermüll zu entsorgen. Ich habe es bisher nicht bereut. Finger von der Lampe und gut ist. Ich bilde mir ein die Korallen mögen es ohne Blauphasen lieber.
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1313
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Christian86 » Dienstag 18. Dezember 2018, 21:58

Ich finde das man gerade in den letzten Jahren das Hauptaugenmerk zu sehr auf die Beleuchtung legt und teilweise das Wesentliche vergisst...Spurenelemente sollte man da auch noch erwähnen.
Man verlangt dem Becken und Korallen in sehr kurzer Zeit meist sofort vom Start weg sehr viel (zu viel) ab.
Ich meine damit das man erstmal alle Hauptparameter stabil und das auch über längere Zeit in den Griff bekommen sollte.
Dann darf man nicht vergessen das gerade SPS nach transport/Import überhaupt nicht in der Lage sind ihre "besten" Farben auszubilden...egal mit welcher Beleuchtung!
Ich hatte jetzt ja ein wenig Zeit mir über so etwas Gedanken zu machen :)
Deshalb kam ich für mich zu dem Schluss bewährte über lange Zeit funktionierende Technik einzusetzen und dem Becken sowie Bewohnern Zeit zu geben sich zu akklimatisieren.
Wenn das dann über vielleicht 1-2 Jahre konstant läuft kann ich immer noch wenn ich das Bedürfnis habe an diversen Schrauben drehen.
Aber Fakt ist das eine stabile Biologie,Mikro und Makrofauna,Wasserwerte und Konstanz von Beginn ab viel mehr wert sind als Probleme in diversen Versorgungssystemen oder Technik zu suchen...Amen :D

StefanSc
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 11:16
Wohnort: Stockstadt am Rhein

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon StefanSc » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:26

Ein guter Aspekt und eine gute Argumentation.

Christian86 hat geschrieben:Man verlangt dem Becken und Korallen in sehr kurzer Zeit meist sofort vom Start weg sehr viel (zu viel) ab.


Du meinst die Erwartungshaltung, dass das gefälligst sofort wie im Bilderbuch auszusehen hat? Oder was meinst Du damit?

Prinzipiell sehe ich das Licht auch als eine der Grundparameter wie Strömung, Wasserwerte, etc. die ich an die Bedürfnisse angepasst und konstant bereitstellen muss. Ich würde auch nicht anhand der Farbe einer oder mehrerer Korallen, von denen ich denke, sie könnte toller sein, direkte Rückschlüsse auf das Licht machen.
Beim Licht ist es aber auch so, dass wir meinen, Einflüsse ganz klar erkennen zu können. Man platziert zB eine neue Koralle im Becken anhand der Lichtintensität und setzt sie solange umher, bis man meint es passt ihr da am besten. Und für uns war es dann schlicht das Licht. Vielleicht hat sie sich zwischenzeitlich auch ans Wasser gewöhnt oder kompensiert durch das Licht andere Mankos?
Gruß
Stefan

Deep Blue-one
Beiträge: 820
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Deep Blue-one » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:43

Meine Ice Fire hat sehr lange gebraucht das ich diese Farben habe wie sie ist.
Freunde sagen die steht viel besser als ich sie bekommen habe :D

Die Voraussetzung wie Christian schreibt beste Wasserwerte und fast keine Schwankungen vor allem nicht in der KH.
Ich halte konstant meine KH um 7-7;3
Die Wildfänge von Australien werden jetzt erst nach 10Monaten bunt u d zeigen die tollsten Farbmorphen.
Dies habe ich nur geschaffen mit viel Liebe zum Detail.
Technikbecken wird alle 14 Tage komplett gereinigt.
Alle 5-6 Wochen eine Analyse
As zerlege ich auch alle 14Tage um diesen zu reinigen.
Ich denke all diese Kleinigkeiten haben mich zum Erfolg geführt.
Und das wichtigste ist Geduld;,Geduld und nochmals Geduld.
Das Great Barriere Riff wurde auch nicht an einem Tag erbaut

Die nächsten Monate werden sehr spannend wie es mit Wachstum weiter geht die Farben sind Top.
Röhrenwechsel steht am Samstag auf Plan zuerst die Blauen nach 12 Tagen weitere 2 und so weiter.
Zuletzt geändert von Deep Blue-one am Dienstag 18. Dezember 2018, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße Gerhard

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 832
Registriert: Samstag 5. September 2015, 18:19

Re: LED vs Hybrid - Stand der Dinge

Beitragvon Angela » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:48

Hallo,

interessante Diskussion. Ich glaube, da man an LED viel mehr einstellen kann, kann man da auch viel falsch einstellen (auch zu stark) oder immer wieder am Licht verändern. Wobei man bei T5 sicherlich auch die falschen Röhren haben kann.
Wie so oft, sitzt das Problem dann vor dem Becken... :lol:

Ich habe seit über vier Jahren eine einfache und recht schwache LED über meinem Becken (54W über 120L, nur weiße und blaue LED), die auch etwas flächig leuchtet und so vielleicht ähnlich wie T5 ist. Keine Spielerei, ich habe dieselbe Einstellung jetzt schon über Jahre so.
Morgens habe ich keine Blauphase, nur abends eine kleine (diese blauen Style-Becken mag ich auch nicht).

Ich habe zwar nur einfache SPS, aber alle Korallen wie auch meine Acropora wachsen enorm und haben schöne Farben. ;)

Gruß
Angela


Zurück zu „Beleuchtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste