Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
disaster123
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 22:04

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon disaster123 » Freitag 1. März 2019, 22:05

Aktueller Stand:
PO4ist von 0,08 auf: 0,06 gesunken obwohl der adsorber entfernt ist

disaster123
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 22:04

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon disaster123 » Sonntag 3. März 2019, 20:59

Im Anhang eine aktuelle Analyse. Ich denke es sieht alles OK aus soweit. Was ich immer noch nicht richtig verstehe ist, wieso ich bei Oceamo immer so wenig PO4 habe und die Tests viel mehr zeigen. Aber es steht aktuell alles gut da.
Dateianhänge
OC181030.pdf
(556.25 KiB) 46-mal heruntergeladen

disaster123
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 22:04

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon disaster123 » Freitag 19. April 2019, 22:48

Aktuelle Analyse
Dateianhänge
Aq 03.04.pdf
(129.03 KiB) 48-mal heruntergeladen

Gweny
Beiträge: 2112
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon Gweny » Samstag 20. April 2019, 21:26

Hi, na schaut doch ok aus.

Verhältnis Sali zu Ca ist nicht so optimal. Sali erhöhen und Ca fallen lassen bzw dosierungen aussetzen.

No3 und po4 etwas erhöht. Mögliche Ursache?
Grüße miri

disaster123
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 22:04

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon disaster123 » Samstag 20. April 2019, 22:41

Danke Miri - sieht soweit aktuell auch sehr gut aus. Wie meinst du das mit dem Verhältnis - ich wusste nicht, dass dieses speziell zu beachten ist? Gibt es dazu irgendwo etwas nachzulesen? Grundsätzlich habe ich die PSU nun mal erhöht. Ca ist bereits gesunken und versuche ich nun auf 420 zu halten. KH ist seit langem bereits konstant aber bei CA tue ich mich sehr schwer, gerade auch, weil ich es super schwer selber zu messen finde.

PO4 und No3 sind zu hoch, weil ich kurz vorher den Abschäumer getauscht habe und der neue noch nicht eingelaufen war - außerdem hatte ich Probleme mit meinem Futterautomaten. Beides behoben - habe aber noch keinen neue ICP.

Benutzeravatar
NanoCube
Beiträge: 244
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 21:09

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon NanoCube » Samstag 20. April 2019, 22:47

Schau mal... wird hier gut erklärt und man kann mal bisschen mit der Salinität spielen.

https://atiaquaristik.com/de/?page_id=2358
Gruss,
Florian - 400l - 99% Riffkeramik - Start Nov. '17

Gweny
Beiträge: 2112
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Mein erstes Riffaquarium Reefer XL 425

Beitragvon Gweny » Sonntag 21. April 2019, 12:38

Hi, mit Verhältnis meinte ich Sali zu Ca und zu KH.

Dein Ca war ja bereits bei einer Sali von 34 bei 460. Bei einer perfekten Sali von 35 ist somit dein Ca bei ca. 470. Angestrebt werden sollte bei einer sali von 35 ein Ca wert von ca. 420. Zudem drückt dir ein hoher calciumwert auch auf die KH.

Aber du bist ja bereits auf dem richtigen Weg. Versuch die Sali bei 35 zu halten und lass calcium einfach fallen bis ca. 420.

Danach idealerweise halten

Sali 35
Ca 420
KH 7 -7,5

Kleinste Abweichungen nach oben oder unten kommen immer mal vor und ist auch völlig normal da sich der Verbrauch ja auch kontinuierlich verändert.
Grüße miri


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: enrico und 8 Gäste