Lichtmonster ?

Themenbereiche wie Bestimmung, allgemeine Pflege, Standorte und Biotope, Fotos, etc.
lillymotte04
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:43
Wohnort: Schkopau

Lichtmonster ?

Beitragvon lillymotte04 » Dienstag 3. September 2019, 11:18

Hallo,

welche SPS braucht viel Licht und freut sich über einen "patz an der Sonne" ?

In meinem neuen Becken habe ich nun noch einen Ast eingebaut der recht weit nach oben reicht. Ich denke er geht so ca. 15 cm bis unter die Wasseroberfläche. Welche SPS benötigen denn viel Licht ?

Grüße
LG Tiemo

"Jeder Mensch wird als Unikat geboren, die Meisten sterben als Kopie"

Gweny
Beiträge: 2112
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon Gweny » Dienstag 3. September 2019, 12:23

Hi Tiemo,

ich hab gute Erfahrung oben mit Strawberry und Millepora gemacht. Kommt aber natürlich immer auch auf die Intensität, Lichtdauer und Spektrum an. Aber diese 2 würde ich persönlich empfehlen.

Viele astförmige Acros wachsen auch oft bis an die Wasseroberfläche.
Grüße miri

Deep Blue-one
Beiträge: 858
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon Deep Blue-one » Dienstag 3. September 2019, 12:47

Servus ;
Ich würde sagen 90% der Sps sind Lichtmonster.
Aber wie Miri schon schreibt,Spektrum ist sehr entscheidend.
,Röhrenwahl und spätestens alle 6Monate einen Röhrentausch durchzuführen
Beste Grüße Gerhard

lillymotte04
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:43
Wohnort: Schkopau

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon lillymotte04 » Dienstag 3. September 2019, 13:02

Röhren hab ich leider nicht, ich beleuchte mit den LED von RedSea. Danke aber trotzdem.
LG Tiemo

"Jeder Mensch wird als Unikat geboren, die Meisten sterben als Kopie"

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3369
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 4. September 2019, 19:15

lillymotte04 hat geschrieben:Welche SPS benötigen denn viel Licht ?


Ich würde das an dieser Stelle eher gerne umformulieren, in: "Welche SPS können mit viel Licht umgehen". Du kannst jede SPS auch mit 200 µmol Photonen pro m^2 und Sek. (Photonenflussdichte, PFD) pflegen, das ist überhaupt kein Problem und stellt eine wenig stressige und gleichermaßen photosynthetisch ausreichende Strahlungsintensität dar, mit der jede Koralle gut wächst.

Es wäre aber so oder so ein Fehler, die Koralle direkt dort hin zu setzen, ohne Akklimatisation. Korallen brauchen nicht viel Licht, sondern können mit viel Licht umgehen, wenn sie daran gewöhnt sind. Das ist ein Unterschied.

Wäre interessant zu wissen, wie hoch die PFF an der Stelle ist, je nach Lampe und Abstand zur Wasseroberfläche haben moderne LEDs durchaus das potential für 700-1000 µmol, aber eine Koralle gleich dort hin zu setzen, ist immer nicht ganz einfach und das hängt auch von Deinem aquaristischen Können ab, das darf man auch nie ausser Betracht lassen. Es ist das Eine, ob eine Koralle mit viel Licht zurecht kommt, aber das Andere, dass man so eine hohe Strahlugsintensität als Aquarianer auch beherrscht, hinsichtlich Symptombeobachtung, Nährstoffversorgung, Strömung etc.

Das ist zwar keine Antwort, auf Deine Frage, aber ein Thema, das für mich in der Beratung immer wichtig ist. Wie gesagt, Korallen brauchen nicht viel Licht, sondern sie können ggf. damit umgehen. Auf den Unterschied möchte ich hinaus.
Gruß,
Jörg

lillymotte04
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:43
Wohnort: Schkopau

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon lillymotte04 » Mittwoch 4. September 2019, 20:32

Jörg,

da hast du natürlich vollkommen recht und ich bin auch sehr dankbar für die Hinweise. Erfahrung mit der Eingewöhnung besteht natürlich nicht, ich würde trotzdem gern SPS in meinem Becken pflegen. Wie könnte man dies denn richtig angehen ? Die LED nicht so lange an lassen, oder über einen bestimmten Zeitraum weiter unten lassen und dann erst Stück für Stück nach oben setzen ?

Grüße Tiemo
LG Tiemo

"Jeder Mensch wird als Unikat geboren, die Meisten sterben als Kopie"

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3369
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Lichtmonster ?

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 4. September 2019, 21:13

Wenn Du da Korallen hinsetzen möchtest, die Du schon im Becken hast und die an das Licht akklimatisiert sind, ist es natürlich weniger ein Problem. Aber wenn Du extra Korallen kaufst, dann würde ich die erst mal im unteren Bereich unter geringerer Intensität einsetzten und schauen, dass sie sich für 1-2 Wochen an das Spektrum gewöhnen können. dann kannst Du die etwas weiter hoch platzieren, sofern möglich, dass sie mehr Licht bekommen als vorher, und dann zum Schluss erst ganz nach oben. Ggf. auch je nach Koloniegröße würde ich mir vorher einen Ableger machen, um die Kolonie zu sichern, so, dass Du die Koralle noch hast, wenn das mit dem hoch setzen nicht funktioniert.
Gruß,
Jörg


Zurück zu „Korallen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste