Inhaltsstoffe Basis System

Hier geht es um allgemeine Themen rund um das SANGOKAI BASIS-System
Micha_Nds
Beiträge: 136
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Micha_Nds » Mittwoch 4. September 2019, 19:14

Hi. Ich habe mal ne Frage.
Kann man irgendwo erlesen, was so an Stoffen in den Basis Komponenten steckt?
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3369
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 4. September 2019, 19:18

Hi. Nein, das ist Betriebsgeheimnis wie bei allen anderen Firmen auch.
Gruß,
Jörg

Micha_Nds
Beiträge: 136
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Micha_Nds » Mittwoch 4. September 2019, 19:34

Hi Jörg.
Kein Thema.
Ich frage mich nur gerade da meine Fauna Analyse kein ZN und Ni aufgewiesen hat. Da ich ja zuvor rein BL gemacht habe. WW und sporadisch Basis 2/Woche dosiert hatte. Und diese beiden Stoffe meinte Claude seien wichtig für die Mikroorganismen, die ja gefördert werden sollen.
In 3 ist Zeolith, wie eine Art Easy Life? So das man sich eine Art Zeosystem sparen kann?
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3369
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 4. September 2019, 19:42

In #2 ist Zink, Nickel, Molybdän, Eisen, Mangan, Chrom, Cobalt und Kupfer. Damit hast Du eine Versorgung, wenn Dir die Analysen nichts nachweisen können, heißt das nicht, dass die Elemente fehlen, zumal die Bestimmungsgrenzen für die jeweilige Analysenmessung nicht bekannt sind. Du kannst auf Verdacht auf Spurenmetallmangel #2 immer auch testweise zur praktischen Überprüfung mit einer Extra Dosis von 1 mL pro 100 L zugeben und schauen, wie das BEcken reagiert. Fauna Marin arbeitet mit anderen Referenzbereichen als ich, zumindest sind in den neuen ICP Anaysen die Referenzbereich für die Spuren sehr weit nach oben geschoben, v.a. für Zink z.B., weil es da öfters mal Mangelzustände gibt, was sich z.B. bei spontan absterbenden Acroporas deutlich macht. Das ist für mich aber kein Grund, einen Referenzwert von z.B. 4-5 µg/L anzugeben und das Becken mit Zink überzubelasten, v.a. weil es sich ggf. gar nicht biogen verbraucht, sondern ausgefällt wird oder gebunden wird. Kohlewechsel kann das durchaus auch verursachen. Spurenmetallmangel hängt aber auch vom gesamtnährstoffgehalt ab, je höher z.B. Phosphat und der Stickstoffgehalt ist, desto eher kann das kritisch werden und dann macht es sicherlich auch Sinn, auf einer regelmässigen Basis mal eine Extra Dosis #2 zu geben.

#3 ist eine Mischung aus verschiedenen natürlichen marine Sedimenten, anteilig auch etwas mikronisierter Zeolith und Bentonit, aber nur anteilig und das ersetzt keine Zeolithfilterung, wenn man die denn bräuchte. Zeolithe reduzieren die allgemeine Verfügbarkeit reduzierter Stickstoffverbindungen, daher ist es immer so eine Sache, damit zu arbeiten. Das, was in #3 drin ist, reicht völlig aus für mein System.
Gruß,
Jörg

Micha_Nds
Beiträge: 136
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Micha_Nds » Mittwoch 4. September 2019, 19:52

Hi. Danke für die Erkläring. Nitrat liegt so zwischen 7-10 und Po4 bei 0,1.
Wie würde sich eine positive oder negative Auswirkung der Comp 2 bemerkbar machen?
Ich würde sonst mal 2,5 ml auf 500Liter separat zugeben wollen. Oder ruhig die 5 ml /500Liter?
Tschö Micha_Nds

Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3369
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Inhaltsstoffe Basis System

Beitragvon Jörg Kokott » Mittwoch 4. September 2019, 19:57

Wie schon gesagt, eine Extra Dosis von #2 mit 1 mL pro 100 L ist kein Problem.
Gruß,
Jörg


Zurück zu „BASIS-System allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste