500L Kärntner-Riff

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Mittwoch 25. März 2020, 19:43

Hallo liebe Forengemeinde und an das Team von Sangokai,

mein Name ist Rene und komme aus dem Süden von Österreich (Kärnten). Ich versuche mich schon seit ein paar Jahren an der Meerwasser-Aquaristik, zuerst mit einem 180L Becken was mal mehr, mal weniger erfolgreich lief, aber die Plagen (Cyanos und Glasrosen) überhand nahmen. Nach 2 Umzügen innerhalb von 6 Monaten haben fast alle Korallen aufgegeben - ein schwerer Rückschlag. In der neuen Wohnung habe ich im Juli 2019 ein größeres Becken gestartet (Abmessungen 150x60x60cm), in der Hoffnung die Plagen durch natürliche Fressfeinde besser in den Griff zu bekommen und mehr Stabilität durch das größere Volumen zu erhalten.
Eingerichtet wurde das Becken mit CaribSea LifeRocks und einer Riffsäule sowie Sand von ATI um den Problemen vom Lebendgestein aus dem Weg zu gehen. Nachdem einige Korallen und Fische eingezogen sind, ist nach wenigen Monaten die Pünktchen-Krankheit im Becken ausgebrochen, wodurch innerhalb von 3 Tagen alle Fische verstorben sind. Nach 2 Monaten ohne Fischen wurde ein Klein's-Falterfisch eingesetzt welcher mit der aufkommenden Glasrosenplage kurzen Prozess machte. Mittlerweile sind noch 2 Ocellaris hinzugekommen, weil die Anemonen nur ganz klein sind seitdem die Fische verstarben, aber die wollen nicht in die Anemone (hmm...) .
Heuer im Jänner sind weitere Korallenableger hinzugekommen, wodurch erstmals ein Verbrauch von KH und Ca bemerkbar wurde. Nach einiger Zeit ist der Verbrauch jedoch leider stagniert, eine der Acroporen wurde immer heller und wurde mit Algen überzogen. Auch hat sich die anfänglich geringe Menge an Cyano-Bakterien mittlerweile über das Gestein und den Bodengrund ausgebreitet. Absaugen ändert nicht wirklich etwas, am nächsten Tag ist alles wieder vorhanden. Deshalb habe ich die Röhrenkombination (Giessemann Matrixx 8x54W T5) geändert --> 3Stk. AquaScience Special wurden gegen ATI Coral plus getauscht. Wie bereits erwähnt ist der Verbrauch von KH und Ca stagniert, noch seltsamer ist dass der Mg-Wert immer wieder ansteigt, obwohl es nicht dosiert wird. Ich dosiere seit Beginn (anfangs nach 5Wochen Dosierplan) die Sangokai Basis-Produkte und mittlerweile auch Complete, Complex und Iod.

Weiters hat das Wasser eine Gelb/Grün-Färbung, weshalb ich einen Fliessbettfilter mit 250ml Aktivkohle eingesetzt hatte, jedoch konnte ich bisher keine Verbesserung feststellen.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel Text, sollte zumindest den Weg zum aktuellen Stand etwas aufzeigen.
Da ich in vielen Beiträgen und auf Facebook sehr schöne Aquarien beobachten konnte und vielen am Weg dahin erfolgreich geholfen wurde, hoffe ich dass Ihr mir hier auch den einen oder anderen guten Rat geben könnt. Genaue Wasserwerte und Daten zum Becken sind anbei im Anamnesebogen.

Vielen Dank im voraus und bleibt gesund,
Rene
Dateianhänge
6_1.jpg
5_1.jpg
1_1.jpg

rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Mittwoch 25. März 2020, 20:15

hier noch der Anamnesebogen...
Dateianhänge
SANGOKAI_Anamnesebogen_v2_2015.pdf
(302 KiB) 7-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 870
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon tropicreef » Donnerstag 26. März 2020, 10:25

Hi Rene, herzlich willkommen hier im sangokai Forum.

Die Strömung musst du um einiges erhöhen. Die zwei Tunze Pumpen (6025 & 6055) sind zu viel schwach für das Becken.

Die Gelb/Grün-Färbung kann auch eine Bakterienblüte sein. Da am besten einen UVC Klärer kurzweilig einsetzen.

Wie sind deine Werte (Calcium , KH, Nitrat, Phosphat) aktuell im Becken?
Gruss Dieter

rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Donnerstag 26. März 2020, 15:23

Hallo,

danke für die freundliche Aufnahme!
Die Werte von vor 2 Tagen stehen im Anamnesebogen, hier nochmal:
Ca: 450 mg/l (Salifert)
Mg: 1350 mg/l (Salifert)
KH: 7,6° (Salifert)
NO3: 3 mg/l (Tropic Marin)
NO2: 0,07 mg/l (Tropic Marin)
PO4: 0,03 mg/l (Tropic Marin)
T: 24°C

Werde heute abend wieder messen und stelle dann die aktuellsten Messwerte herein. Habe einen ICP-Test gekauft, werde den am Montag versenden (sonst liegen die Proben übers Wochenende bei der Post).

Die Strömung ist zu gering? Dachte das es ausreichend wäre. Was empfiehlst du? noch ein Tunze 6055 dazu oder was stärkeres? Ich überlege eine Gyre Xf330 oder xf350 zuzulegen. Reicht da eine oder eher 2?

Bezüglich der Gelbfärbung: dachte dass Aktivkohle oder Ozon etwas bewirken, nicht UVC (habe leider keine da).

Grüße aus Kärnten,
Rene

rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Donnerstag 26. März 2020, 20:08

So, die aktuellen Werte sind:

Ca: 436 mg/l
Mg: 1412 mg/l
KH: 7,3°
NO3: ~7 mg/l

Lg Rene

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 870
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon tropicreef » Donnerstag 26. März 2020, 20:40

rene536 hat geschrieben:Die Strömung ist zu gering? Dachte das es ausreichend wäre. Was empfiehlst du? noch ein Tunze 6055 dazu oder was stärkeres? Ich überlege eine Gyre Xf330 oder xf350 zuzulegen. Reicht da eine oder eher 2?

ja, auf jeden Fall stärker als die 6055. Eine/Zwei Tunze 6095 und/oder 6105 mit Controller. Die 6025 ist für das Becken viel zu schwach. Eine Gyre oder die neue Red Sea reefwave zur Grundströmung ist sicherlich nicht verkehrt.

Wie hoch hängt deine Lampe über der Wasseroberfläche. Warum beleuchtest Du nur 10:45 Stunden?

Deine Steine sehen alle so dunkel aus. Kannst Du da eine Nahaufnahme machen. Hast Du Schnecken im Becken?
Gruss Dieter

rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Freitag 27. März 2020, 10:50

Eine Gyre oder die neue Red Sea reefwave zur Grundströmung ist sicherlich nicht verkehrt.

Das klingt nicht so begeistert. Was meinst du mit Grundströmung? Trotz einer Gyre noch eine starke Tunze dazu, oder die die ich schon habe?

Die für die Beleuchtungsdauer gibt es keinen spezifischen Grund. Habe nur etwas weniger, wegen der Cyanos - bringt aber nicht wirklich was, wie man sieht. Kann ich aber auch verlängern. Die Lampe hängt 32cm über der Oberfläche.

Mein Beleuchtungsprofil:

08:00-10:00 1x Coral plus, 1x Blue plus
10:00-15:30 5x Coral plus, 1x Blue plus
15:30-16:30 5x Coral plus, 3x Blue plus
16:30-18:00 4x Coral plus, 2x Blue plus
18:00-18:30 2x Blue plus

Ich habe die CaribSea Life Rocks drinnen, die hatten von Anfang an so einen violetten Überzug. Mittlerweile sind einige Röhrenwürmer an der Oberfläche dazu gekommen, aber ich denk was du meinst sind die Cyanos. Hier mal ein paar Detail-Bilder:
8_1.jpg

9_1.jpg

10_1.jpg


lg Rene

rene536
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:51

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon rene536 » Freitag 27. März 2020, 20:28

Die aktuellsten Wasserwerte sind:
Ca: 470 mg/l
Mg: 1412 mg/l
KH: 7,7°

Habe seit gestern 100ml KH und 15ml Ca sowie jeweils 2,6ml Basic 1&2 und 2,6ml ComPlex dosiert.

Lg Rene

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 870
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon tropicreef » Samstag 28. März 2020, 07:34

rene536 hat geschrieben:Das klingt nicht so begeistert. Was meinst du mit Grundströmung? Trotz einer Gyre noch eine starke Tunze dazu, oder die die ich schon habe?


Doch die maxspect Gyre ist bestimmt gut. Mit Grundströmung meine ich eine mittelstarke Strömung in eine Richtung wie im Meer. Die bekommst Du mit der gyre bestimmt gut hin. Die würde ich in deinem Becken an der Wandseite horizontal oben plazieren. Deine Bestandspumpen auf mittlerer Höhe in Richtung Mitte des Aquarium ausrichten.

Du hast ein Chaetodon kleinii im Becken. Der ist absolut nicht reefsave, d.h. der frisst SPS Korallen wie verrückt. Der muss raus.

Hole dir auf jeden Fall auch ein paar Schnecken; Tectus oder Turbo Arten.

Der Calcium Wert ist leicht erhöht; diesen reduzieren.

Wie hoch hängt die Lampe über der Wasseroberfläche?
Gruss Dieter

Benutzeravatar
tropicreef
Beiträge: 870
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 15:26
Wohnort: 73054 Eislingen

Re: 500L Kärntner-Riff

Beitragvon tropicreef » Samstag 28. März 2020, 07:45

Du hast es ja schon geschrieben; die Lampe würde ich mal auf 25cm runterhängen.
ComPlex nicht weiter dosieren.
Gruss Dieter


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste