Wieder salzig

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Gweny
Beiträge: 1921
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Wieder salzig

Beitragvon Gweny » Sonntag 4. März 2018, 15:16

Hallo Burkhart,

wie sind denn deine Nährstoffe aktuell?

Ich würde wahrscheinlich erstmal bezüglich Cyanos nicht an zu vielen Schrauben gleichzeitig drehen. Falls die Nährstoffe sehr sehr niedrig sind (also quasi fast n.n.) würde ich erstmal mit Complete oder Complex oder beidem (je nachdem halt) arbeiten, und die Beleuchtungsspitzen nicht reduzieren. Und dann erstmal schauen was passiert.
Grüße miri

Fellnase
Beiträge: 417
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Wieder salzig

Beitragvon Fellnase » Montag 26. März 2018, 15:35

So, mal wieder ein Update. Es hat sich einiges getan.
[/i]
TFWP_20180326_10_13_52_Pro.jpg

Die neueste Analyse
E2025-Burkhart Meixner-25-03-18-1.pdf
(248.81 KiB) 40-mal heruntergeladen

Jörgs Kommentar dazu:
Hallo Burkhart,
im Anhang Deine Ergebnisse, die ich auch mit der letzten Analyse aus Januar 2018 verglichen habe. Die in der Analyse genannten Werte sind auffällig angestiegen, v.a. eben Zink. Hast Du da etwas dosiert? Die Hauptzusammensetzung und Kalkhaushalt sind prima!

Habe daraufhin geantwortet:
[i]Hallo Jörg,
vielen Dank, dass Du Dir gestern noch die Zeit genommen hast, die Analyse zu dokumentieren.
Die erhöhten Werte von Lithium, Aluminium und Zink kann ich mir nicht erklären. Möglicherweise ist der Delta-Rock von Tunze, der mir stark nach Rostocker Keramik aussieht, daran beteiligt. Was mir noch einfällt, ist der Care-Magnet von Tunze, den ich als Schlafplatz für einen Meiacanthus Grammistes immer drin lasse, auch so ein Kandidat.

Es wurde aber auch sonst einiges verändert:
Der Riffaufbau musste wegen eines Schwammes komplett erneuert werden. Ich habe dazu die neue Deko von Norbert Dammers und etwa 4 KG LS genommen. Am 3.1. wurde die rechte Hälfte und 23.2. die linke Hälfte erneuert. Anbei ein Bild zur besseren Veranschaulichung. Ist etwas luftiger geworden. Das Becken befindet sich also in einer Art Etablierungsphase, was auch ein Aufkommen von Cyanos bewirkt hat, die aber m.E. schon wieder auf dem Rückzug sind. Der Boden wird altbewährt von zwei Kegelfechterschnecken frei gehalten.
Der mit der neuen Deko eingetretenen höhere Nährstoffverbrauch wird mit Nutri-Complex auf ca 0,05 Po4 und als Ersatz von Nutri-Complete, der bei mir die Cyanos zu stark gefördert hat, durch Stickstoff von Mrutzek auf 5mg No3 gehalten.
Weiter wird täglich je 0,6ml Basis 1 und 2 von Hand dosiert. Weiter kommen Chem-individual Sr und Kalium, jeweils nach Mittelwerten des Verbrauches zwischen den Analysen, zum Einsatz. Jod wird mit If nach Deiner Empfehlung dosiert und hat sich ja gut bewährt.

Wasserwechsel hatte ich bis vor die Analyse kaum gemacht. Die Korallen sahen aber nicht mehr so optimal aus, sodass ich jetzt mit dem wöchentlich zweimaligen Absaugen der Cyanos jeweils 30l Wasser (FM-Salz)auf 350l Gesamtnettovolumen wechsle. Ich bilde mir ein, dass die Korallen jetzt auch wieder besser stehen. Ich werde nach der Cyano-Phase wieder eine Weile auf wöchentlich 10% WW gehen.
Übrigens, ein Versuch mit FM Bacto-Balls hat sich in Bezug auf die Cyanos als kontraproduktiv erwiesen. Die Bälle scheinen zusätzlich noch Nährstoffe abzugeben, die sich dann auf die Cyanos wie Düngung auswirken.

So zum Schluss noch ein Hinweis in Sachen Beleuchtung. Ende Januar ist meine 8xT5 von ATI ausgefallen. Während der Reparaturzeit musste ich auf die GHL-Lightbar zurückgreifen. Die Erfahrung war wieder mal leidvoll. Ich habe sie jetzt verkauft. Zur Zeit hängt eine ATI Hybrid 8xT5/1x75W LED - neuer Cluster nach Deiner Empfelhung eingestellt - drüber. Die reine T5 ist als Backup im Keller. Mit dem neuen Licht klappt es meiner subjektiven Meinung nach super. Leider der Röhrenwechsel......
Ansonsten bin ich mit dem Sangkai-System und vor allem Deinem Support super zufrieden!!! Nochmals vielen Dank!
Gruß
Burkhart

Gweny
Beiträge: 1921
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Wieder salzig

Beitragvon Gweny » Montag 26. März 2018, 21:33

Hi Burkhart,

na da ist ja einiges passiert bei dir. Trotzdem machen die Korallen auf dem Bild einen guten Eindruck.

Bei No3 5 würde ich Stickstoffdosierung einstellen oder falls dieser zu schnell sinkt reduzieren.
Grüße miri

Fellnase
Beiträge: 417
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Wieder salzig

Beitragvon Fellnase » Dienstag 27. März 2018, 08:58

Hallo Gweny,

mach ich auch. Halte das immer noch so um 5. Da fühlen sich meine Weichen am wohlsten. Es gab aber auch schon hier im Forum Becken mit Nitrat >20 und super SPS. Nitrat ist nicht so schlimm.
Gruß
Burkhart

Fellnase
Beiträge: 417
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Wieder salzig

Beitragvon Fellnase » Dienstag 27. März 2018, 11:51

Sorry -sollte natürlich Miri heißen. :oops:
Gruß
Burkhart

Fellnase
Beiträge: 417
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Wieder salzig

Beitragvon Fellnase » Freitag 11. Januar 2019, 15:35

Bin auch noch da und gleich wieder mit einem Problem. Z.Zt. kämpfe ich mal wieder gegen Algen und Cyanos. Deshalb habe ich mal eine Analyse bei ATI machen lassen. Besorgniserregend ist der hohe Zink-Wert. Mir fällt aber dazu nichts ein, außer Trockenfutter. Die Pumpen (Tunze und RE) werden laufend kontrolliert und zeigen keine Auffälligkeiten. Die Frischwasser-Analyse ist noch nicht durch. Dürfte aber auch nichts bringen.

Ich habe Jörg mal gebeten auch kurz drauf zu schauen.
Analyse190108.pdf
(128.49 KiB) 8-mal heruntergeladen
Gruß
Burkhart

Deep Blue-one
Beiträge: 820
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Wieder salzig

Beitragvon Deep Blue-one » Freitag 11. Januar 2019, 16:20

Hallo Burhart;
Schön wieder von dir zu hören.
Überprüfe mal Schrauben vom As.
Ich habe meine alle gegen Plastik getauscht
Hast du Po4 Adsorber im Einsatz?wegen Lanthan frage ich.
Lithium ist auch erhöht.
Welches Salz verwendest du?
Beste Grüße Gerhard

Fellnase
Beiträge: 417
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 13:47
Wohnort: D71334 Waiblingen

Re: Wieder salzig

Beitragvon Fellnase » Freitag 11. Januar 2019, 16:47

Hi Gerhard,
die Schrauben am AS sind ok. Lanthan wurde eingesetzt wegen Plattwürmern. Salz war FM . wird jetzt durch TM ersetzt
Ich habe mal etwas in meinen Aufzeichnungen nachgeforscht. Dabei ist mir folgendes aufgefallen.

Zink Werte lt Analysen:
FM 29.1.18 1,74 µg
FM 25.3.18 10,1 µg
FM 18.6.18 14,1 µg
Marinlab 16.7.18 0,0051mg
Marinlab 2.10.18 0,0048mg
Marinlab 13.11.18 0,0151mg
ATI 8.1.19 20,72µg

Es wurde am 12.1. 18 und am 10.10. jeweils die Hälfte des Riffaufbaus erneuert mit Riffkeramik. :o :o :o
Gruß
Burkhart

Deep Blue-one
Beiträge: 820
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 17:21

Re: Wieder salzig

Beitragvon Deep Blue-one » Freitag 11. Januar 2019, 17:05

Na dann ist klar der Lithium Wert.
Tropic Marin Pro Reef verwende ich auch.
Bin sehr zufrieden damit
Beste Grüße Gerhard

Benutzeravatar
Christian86
Beiträge: 1313
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 01:27
Wohnort: D-04626 Schmölln

Re: Wieder salzig

Beitragvon Christian86 » Freitag 11. Januar 2019, 18:36

Hi Burkhart,

Von welchen Hersteller ist die Keramik?
Ich hatte auch mal Keramik welche viel Aluminium,Zink und Lithium abgegeben hat.


Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Michael70 und 13 Gäste