ICP-Analyse - und dann?

Hier geht es um Wasserwerte, Meerwasserchemie & Co. Du kannst hier auch Deine Wasseranalysen vorstellen und diskutieren!
Antworten
lupita11
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juli 2021, 20:34

ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von lupita11 »

Hallo,

nach ca. 8 Monaten Standzeit habe ich die erste ICP für mein 250 reefer gemacht. Es hat sich gezeigt, das einige Elemente fehlen und mir ist nicht klar, wie ich sie gezielt im sangokai-System dosieren kann.

Laut ICP (https://lab.faunamarin.de/de/share/analysis/14111) soll ich anheben:
- Jod: Hier finde ich das sango chem-individual IF als Produkt
- Cu, Ni, Mn, Fe, Cr, Li: welche/s Produkt/e verwende ich hierfür am besten?

Mir ist grundsätzlich ehrlich gesagt nicht klar, welche Elemente in welchem Produkt von Sangokai drinstecken und finde dazu auch keine Angabe im Internet. Vielleicht bin ich auch einfach nur blind :lol: . Aber es kann ja nicht sein, dass ich Sangokai verwende, aber die Angaben der ICP mit einem anderen Produkt umsetzen muss...

Danke für eure Hilfe!

Bettina
Benutzeravatar
Pauli
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:36
Wohnort: 21684 Stade

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Pauli »

Halo Bettina,
Jod musst du anheben mit Chem IF.
Die anderen Werte würde ich ignorieren wenn nicht nachweisbar. Siehe Anhang.
Dateianhänge
Screenshot_20200420-230719.jpg
Liebe Grüße Nina
lupita11
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juli 2021, 20:34

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von lupita11 »

Danke für deine Antwort. Das sind die in den A-Z Empfehlungen angegebenen Werte, richtig?

Bedeutet das, dass im sangokai-System die Werte, bei denen kein Referenzwert steht, ignoriert werden können (außer eine Unterschreitung des Wertes bei I und Mo bzw. einer Überschreitung des ggf. angegebenen Werts)?
Benutzeravatar
Pauli
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:36
Wohnort: 21684 Stade

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Pauli »

So Handhabe ich das immer. Die benötigten Elemente sind ja im Basis System enthalten. Wenn man in den potenziell kritischen Bereich kommt muss natürlich reagiert werden.
Liebe Grüße Nina
Benutzeravatar
Pauli
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:36
Wohnort: 21684 Stade

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Pauli »

Achso, ja das sind die Sangokaiempfehlungen
Liebe Grüße Nina
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Gweny »

Calcium würde ich zudem noch fallen lassen. Der ist zu hoch?

Welche Sali, KH und No3 misst du daheim?
Grüße miri
lupita11
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juli 2021, 20:34

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von lupita11 »

ich bin gerade in Urlaub und kann dummerweise nicht nachschauen. es hat sich aber im großen und ganzen mit der icp gut gedeckt. Ich schaue nach, wenn ich wieder zu Hause bin und melde mich 🙂.

Eine letzte Frage: ihr passt bei einem in der icp angegebenen Mangel im Prinzip nur für Elemente an, die von sangokai auch als einzelne Elemente zur Verfügung stehen?
Benutzeravatar
Pauli
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:36
Wohnort: 21684 Stade

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Pauli »

Ne, mein Becken hat z.B. einen hohen Fluoridverbrauch, da nehme ich Fluorid von Oceamo. Gibt es aber auch von anderen Herstellern. Aber eben nicht von Sangokai.
Oder Magnesium, musst dir selber anmischen.
Liebe Grüße Nina
Gweny
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Nürnberg

Re: ICP-Analyse - und dann?

Beitrag von Gweny »

Ein n.n. heisst nicht automatisch, dass ein Mangel besteht. Bitte nicht verwechseln.

Die empfohlenen Dosierungen von FM zu manchen Elementen gilt auch nur für das FM-System.

Jörg fährt hier anders. Es gibt dazu glaube ich auch einen schönen Podcast bzw. schon einige Posts hier.

Aber wie Nina schon sagt, kann man über andere Anbieter einzelne Elemente ordern und dosieren, sofern man das für richtig hält.
Grüße miri
Antworten

Zurück zu „Meerwasserchemie & Analytik“