mein Dennerle Cube 60

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Hallo,

bin neu hier im Forum und möchte mich und mein Becken kurz vorstellen.
Christian Müller (52J.) und bin Systemadministartor im Raum Freiburg.
Nach einer fast 30 jährigen Pause im Meerwasserbereich kann ich einfach nicht anders und will wieder einsteigen in diesen phantastischen Bereich der Aquaristik.
Ich habe versucht mit einem üblichen 54 Liter AQ wieder anzufangen, was auch einigermaßen funktionierte und ich erst wieder registrierte wie umfangreich dieser Bereich eigentlich ist. Habe anfänglich falsche Beleuchtung genutzt und etwas zu spät mit Sangokai "nutri-basic All-in-One" angefangen und auch hier Schwierigkeiten mit meinen Wasserwerten und ein paar Korallen bekommen.
Da ich jedoch von der Sangokai Methode überzeugt bin, möchte ich jetzt im neu aufgebauten Cube60 nichts mehr falsch machen.

Also ich habe mein AQ in ein neues Dennerle Cube 60 Liter umgezogen und möchte hier jetzt das 1+2 Nano bzw. das künftige 1+1 Nano verwenden.
Der Cube wurde mit neuen und "eingefahrenem" Gestein aufgebaut, dazu angedampfter neuer Bodengrund und 2/3 zu 1/3 Salzwasser vom kleinen Becken übernommen.
Beim Umsetzen der Tiere und Korallen war ich angenehm überrascht das sich das Keniabäumchen so vermehrte, was mich natürlich gefreut hat.

Besatz ist derzeit:
- Keniabäumchen
- Caulastrea furcata
- Briareum (auf separatem Stein)
- Stylophora (war sehr lange nicht mehr offen)
- Euphylia
- Krustenanemonen
- Scheibenanemonen
- 2 Wundermanni Garnelen
- 1 Okinawa Grundel
- 3 Turbos + 1 Schnecke (Name weis ich gerade nicht)
- 3-4 Einsiedlerkrebse

Technik:
- Dennerle Cube 60
- LED-Beleuchtung , Maxspect Razor r420r 60W
- AquaClear 30
- Tunze DOC 9001
- Koralia 900 nano
- Eheim 350 Skimmer
- Heizstab
- dig.Thermometer

Wassertests von Salifert

Ich hoffe das ich künftig alles besser hinbekomme und nicht wieder wild div. Zugaben zusetzen muß um ein sauberes Milieu zu bekommen. ;)

So erstmal genug der Worte, hier noch 2 Fotos vom derzeitigen Stand. Weitere Fragen beantworte ich natürlich gerne.


Grüße

Chris
cube-002.jpg
cube-001.jpg
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1879
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von Patrick »

Hi,

das Becken sieht ganz gut aus.
Wie sind denn aktuell deine Waserwerte?
Wie hast Du den Aquaclear bestückt?

Hier findest Du noch den NANOriffe Edition Dosierplan: http://sangokai.org/?page_id=8
Salty greetings,
Patrick
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Habe gestern die Wasserwerte des Cube gemessen, hier die Daten.

Dichte 1.023
Temp. 23° C
Ca 400 mg/l
PO4 0,02 mg/l
Mg 1400 mg/l
KH 9,6
NO3 11 mg/l
PH 8

Meinst du ich sollte jetzt schon das 1+1 Nano System einsetzen? Wo bekomme ich das hier in der Regio?

Gruß
Chris
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Hier noch ein Foto von meinem tollen Kugel-Seeigel und was denkt ihr wird das noch was mit der Fingerkoralle?
Dateianhänge
IMG_1068.JPG
IMG_1067.JPG
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1879
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von Patrick »

Hi,

Du kannst ganz normal mit der NANO-Edition 1+2 starten und aufbrauchen, der "Umstieg" auf die neue Version ist später kein Problem.

Die Werte sehen soweit ok aus, KH aber nicht dosieren und auf 7-7,5dKH fallen lassen. Wie hast Du deine Dichte bestimmt, diese sollte bei 25 Grad 1,023 betragen. Somit auch die Temperatur im Becken auf 25 Grad erhöhen.
Hast Du deine Tests auch mal gegen eine Multireferenz gegengetestet?

Auf dem Bild mit der Fingerlederkoralle sieht es so aus als ob diese sich reinigt, sich häutet. Kannst Du sie mal mit einer Pipette etwas abblasen? Wie lange hast Du sie jetzt im Becken?
Salty greetings,
Patrick
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Oh, da ist mir doch echt ein Fehler passiert, die Temperatur ist 25,4° C hatte ich wohl falsch eingetragen, sorry. :roll:

Die Dichte messe ich mit einem Schwimm-Aräometer und sollte so passen.
Die Fingerkoralle würde sich aber dann schon ca. 6 Wochen häuten. Habe eben nur angst das sie schon tot ist. Aber ich glaube sie findet die neue Beleuchtung gut, der ein oder andere Polyp Strecke sich mal raus, aber noch selten. :)

Grüße
Chris
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1879
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von Patrick »

Welches Aräometer benutzt Du, hast Du es mal gegengeprüft? Desto kleiner das Aräometer desto ungenauer die Werte. Wie sieht es mit den anderen Tests aus?

Wie lange beleuchtest Du denn dein Becken?
Bei der Umstellung vorallem auf eine stärkere Beleuchtung kann sie schon mal geschlossen bleiben, wie viel Strömung bekommt sie dort ab?
Salty greetings,
Patrick
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Das Aräometer ist schon größer und zuverlässig , zumindest war es das bisher.
Als Referenzlösung nutze ich die Multireferenz von Gilbers.
Und meine Beleuchtung ist ab 7:00 langsamer Anstieg bis 9:00 dann nochmal bis 10:00 mit 85% und am Mittag ab 16:00 bis 21:00 langsames ausklingen.
Könnte das zu lange sein?
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 1879
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von Patrick »

Du beleuchtest 14 Stunden, das solltest Du auf 11 Stunden reduzieren inkl. Sonnenauf- und Untergang. Mit welcher Lichteinstellung fährst Du die Maxspect?
Salty greetings,
Patrick
Benutzeravatar
chris77
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 11:10
Wohnort: Freiburg

Re: mein Dennerle Cube 60

Beitrag von chris77 »

Ich habe den Zeitbereich selbst eingestellt, aber wenn du meinst ich sollte weniger beleuchten, dann werde ich morgens gegen 8:00 anfangen und enden um 20:00 Uhr.
8:00 bis 10:00 - Sonnenaufgang
10:00 bis 16:00 - 85%
16:00 bis 20:00 - Sonnenuntergang
Viele Grüße

Chris

Habe ein Dennerle Cube , genaueres unter viewtopic.php?f=52&t=1269
Antworten

Zurück zu „Dein SANGOKAI Riffaquarium“