Kai geos, auch öfter dosieren?

hypocampo

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von hypocampo »

Danke Marcus!
Dann werde ich auch mal Geos 2x wöchentlich dosieren....
Benutzeravatar
Los_Fritzos
Beiträge: 490
Registriert: Montag 7. September 2015, 23:33
Wohnort: Siegen

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Los_Fritzos »

Hallo zusammen,

ich habe euch mal zwei Bilder angehangen, auf denen ihr die Beläge auf meinen Steinen sehen könnt, würde hier eine zweimalige dosierung des Geos auch Abhilfe schaffen?

Die Beläge fühlen sich recht glitschig/schmierig an, oder sind das irgendwelche Algen, die ich noch nicht identifizieren konnte?
Dateianhänge
IMG-20160323-WA0014.jpg
IMG-20160323-WA0015.jpg
Beste Grüße

Frieder

Mein Wohnzimmerriff
Benutzeravatar
Nick
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 18:05
Wohnort: Wetzlar

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Nick »

Her Frieder,

schaut nach thallösen Cyanos aus. Hab gute Erfahrungen mit absaugen und das Wasser fein gefiltert zurück ins TB gemacht.
salzige Grüße
Nick

Hier geht`s zu den SEAZ
Hier geht`s zum Anamnesebogen

Keep Calm - use Sangokai
Benutzeravatar
Los_Fritzos
Beiträge: 490
Registriert: Montag 7. September 2015, 23:33
Wohnort: Siegen

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Los_Fritzos »

Hi Nick,

ich meine den bräunlichen Belag, das sind auch Cyanos?
Beste Grüße

Frieder

Mein Wohnzimmerriff
Benutzeravatar
Nick
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 18:05
Wohnort: Wetzlar

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Nick »

Das braun olivfarbene sind eher Cyanos ja.

Das geos kannst du aber trotzdem gern zweimal je Woche versuchen. Ich würde dir eher einmal die normale Portion und noch einmal die Halbe drei Tage später.
salzige Grüße
Nick

Hier geht`s zu den SEAZ
Hier geht`s zum Anamnesebogen

Keep Calm - use Sangokai
Benutzeravatar
Peter666666
Beiträge: 265
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2015, 11:40
Wohnort: Österreich / Linz

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Peter666666 »

Hallo Leute,

Was wird mit starker organischer Belastung eigentlich gemeint? Hoher Fischbesatz bzw. deren Ausscheidungen?

Ich dosiere auch seit ca. 5 Wochen 2 mal pro Woche das Geos. Mittlerweile ist mein No3 auf 2 und Po4 auf 0,009.

Starke Biofilme habe ich nicht auf den Steinen. War aber auch der Meinung das Geos die Bildung dieser fördert (Hab nur Carib Sea Life Rocks)

No3 ist seit meiner neuen Beleuchtung am sinken, warum weis ich nicht genau - vermute mal weil ich erst seit dem Wechsel Korallenwachstum verzeichnen kann :D

Sollte ich aufgrund meines No3 Wertes wieder zur wöchentlichen Dosierung wechseln?
Benutzeravatar
Nick
Beiträge: 2235
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 18:05
Wohnort: Wetzlar

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Nick »

Hallo Peter,

richtig ist, dass durch geos die Artenvielfalt in diesen Biofilmen verändert auch die im freien Wasser. Das soll auch so sein. Wenn du aber viele Weidegänger in Form von Fischen, Einsiedlern und Schnecken hast, wird es schwer, dass sich diese in ihrer Form stark erweitern können.
Organische Belastung entsteht durch viele Fische, viel Futter etc., das hast du richtig verstanden.
Ließ dir doch die Produktbeschreibung nochmal durch. Ist immer wieder interessant.
salzige Grüße
Nick

Hier geht`s zu den SEAZ
Hier geht`s zum Anamnesebogen

Keep Calm - use Sangokai
Benutzeravatar
Peter666666
Beiträge: 265
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2015, 11:40
Wohnort: Österreich / Linz

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Peter666666 »

Danke. Die Produktbeschreibung habe ich mir schon mehrmals durchgelesen. Dann bleibe ich mal bei 2 x wöchentlich dosieren und beobachte den No3 Wert.
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 3463
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Jörg Kokott »

Hi Frieder,
Deine Beläge sind Goldalgen, das sind keine Bakterien und auch keine Cyanos. Die treten typischerweise bei einem sehr niedrigen Phosphatniveau auf. Achte darauf, dass Du die Stellen gut beströmst. In diesem Fall wäre eine übermäßige Anwendung von kai geos sogar eher noch kontraproduktiv in meinen Augen, weil es ggf. auch den Phosphatgehalt senken könnte. Entweder Du dosierst ganz normal 1x die Woche 5 mL pro 100 L, oder Du gehst auf 2x 2,5 mL pro 100 L in der Woche, aber ich würde nicht höher dosieren in Deinem Fall!
Gruß,
Jörg
Salzkruste
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 22. März 2016, 11:31
Wohnort: Rüti

Re: Kai geos, auch öfter dosieren?

Beitrag von Salzkruste »

Hallo Jörg

Ich dosiere 3x wöchentlich 25 ml, so wie es der Plan vorsieht.... seit einiger Zeit habe ich einen giftgrünen Algenbelag auf der gesamten Deko. Dosiere ich zu viel? Oder auf was deutet das hin? Kann man das generell beantworten?

Danke für Tipps.

Gruß Marco
Antworten

Zurück zu „kai geos (Komponente #5)“