Eporeef aus Wien

Hier kannst Du Dein Riffbecken in Wort und Bild vorstellen und Deinen Anamnesebogen uploaden. Dann können wir Dich und Dein Riffbecken langfristig begleiten.
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Ja find ich auch, die haben was😁
OK, dass sie sozial sind wusste ich bisher nicht, dann werde ich sie natürlich in der Gruppe halten 👍
Lg
Jürgen
Artemis
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:03

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Artemis »

Du wirst bestimmt viel Freude mit ihnen haben, sie sind wirklich putzig zu beobachten! Sind wirklich ganz besondere Schnecken.

Herzliche Grüße,
Julia
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Mahlzeit und schönen Freitag,
Tag 14 und der letzte Tag des Start Dosierplans, Korallen stehen super, es entwickelt sich in eine gute Richtung wie ich meine.
ICP ist auch schon am Postweg und Oceanmotion am laufen.
Einzigst, es beginnt, das ich Nitrit Messe und zwar in einem Bereich, wo der Nitrat laut der Tabelle vom Fauna Marin Kombitest nicht mehr bestimmbar ist.

Anbei mal meine heutigen Werte:
Salinität: 35PSU
PO4: 0.04
NO3: 3(NB)
KH: 7,4
CA: 420
MG: 1275
PH; 7,9
NO2: 0.05
SI: nn

Daher stellt sich mir jetzt die Frage ob ich nutri-NP complete weiterdosiere? und wenn ja in welcher Dosies?
Vl 2 mal die Woche 0,5ml auf 100l wie auf der Flasche angegeben um nicht in einen Mangel zu rutschen?

nutri-P ComPlex werde ich mal aussetzen bis mein PO4 wieder unten auf 0,01 ist oder, um dann auch 2mal die Woche 0,5ml auf 100l zu Dosieren?

Beim berühmten Blick ins Becken würde ich ja momentan behaupten, es passt alles :)
Anbei noch aktuelle Bilder
Danke
Lg
Jürgen
Dateianhänge
WhatsApp Image 2022-11-11 at 12.57.10.jpeg
WhatsApp Image 2022-11-11 at 12.39.59.jpeg
WhatsApp Image 2022-11-11 at 12.36.38.jpeg
Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 2260
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 17:29
Wohnort: AT-3340 Waidhofen/Ybbs

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Patrick »

Hi,

würde ich weiter dosieren. Das musst Du testen wie dein Becken reagiert, ob einmal oder zweimal wöchentlich. Ein Auszug vom Start-System:
Unabhängig von den jeweils gemessenen Nitrat- und Phosphatwerten empfiehlt es sich, beide START Produkte, also sowohl nutri-NP complete als auch nutri-P comPlex, mindestens bis zum Abschluss des BASIS-Dosierplans, idealerweise sogar bis zu einem halben Jahr, einmal die Woche mit 1 mL pro 100 L gleichzeitig zu dosieren, um mit den vielen verschiedenen START-Wirkstoffen die allgemeine Nährstoffverfügbarkeit zu verbessern und stabil zu halten. Auch wenn Dein Nitrat- oder Phosphatgehalt erhöht sein sollte, spielen v.a. die organischen Hilfsstoffe in den START-Produkten eine wichtige Rolle und erleichtern insbesondere den Korallen die allgemeine Nährstoffaufnahme.
Salty greetings,
Patrick
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Ah ok, gelesen habe ich das bestimmt schon, aber sooo viel Info auf einmal am Anfang 😁
Danke
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4122
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Jürgen,
der Blick ins Becken ist ja immer der Richtige ;-) Nährstoffmangel kannst Du nicht haben, wenn alles gut steht. Von daher würde ich auch so dosieren wie Patrick sagte, also prophylaktisch 1-2x die Woche, aber vor allem auch dann in Abhängigkeit davon, wie die Korallen darauf reagieren. Freut mich sehr, dass der Start gut gelungen ist!
Gruß,
Jörg
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hallo und schönen Wochenstart,
danke mich freut es fast noch mehr 😉, da hat der Support und das Hintergrundwissen hier bzw allgemein der Marke Sangokai einiges damit zu tun behaupte ich mal 😉
Auch der Podcast, den ich die letzten Wochen fast jede Minute die ich mich im Auto befinde hat mein Verständnis zum Thema Meerwasseraquarium unheimlich erweitert.(bin Techniker im Außendienst und sehr viel um Auto unterwegs 🤣)

Ja habe wie von Patrick empfohlen gestern also am Tag 2 des Basisplans 0.5ml/100l complete und Complex hinzugefügt.
Eventuell kommt da Ende der Woche noch eine zweite Dosis.
Phosphat kann ich ja mitn Hanna gut im Auge behalten, am NO3 muss ich wegen der 0.05 Nitrit aufpassen.

Hab mir dazu und zur besseren Übersichtlichkeit deine Exceldatei etwas umgebaut 🙈

Sollte bzw kann ich die Beleuchtung um 15 min erhöhen oder ist es besser erstmal den 11h bei 40% weiter zu arbeiten?

Kaudernis sind inzwischen eingezogen und die Chromis Viridis habe ich aufgrund deiner genannten Aspekte aus meinem becken gelassen.
Gibt ja genug andere schöne Fische 👍

Als nächstes hätte ich dann eine Maiden oder 6punktgrundel und Kegelfechterschnecken geplant um den Boden dauerhaft durcharbeiten zu lassen

Lg
Jürgen
Dateianhänge
IMG-20221114-WA0011.jpg
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4122
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Jörg Kokott »

Hallo Jürgen,
ich würde die Beleuchtung erst mal nicht anrühren und noch eine Weile mit 11 h so weiter laufen lassen. 11 h würde sogar langfristig komplett ausreichen, unter Wasser hat in den Tropen der Tag auch nicht mehr Licht. Ich würde dann eher bei 11 h bleiben und dann mit der Intensität langsam hoch gehen, sofern das überhaupt notwendig ist. Wenn das Becken jetzt gut steht und Du siehst, dass auch bald Wachstum einsetzt, ist das genug Licht. Viele Leute haben den "Drang" möglichst schnell nach dem Start am Licht etwas zu ändern und es stärker zu machen. Ich rate dazu, erst einmal abzuwarten, ggf. auch mal das Becken auszumessen mit einem Quantummeter. Aber die Meerwasseraquaristik geht nicht darum, möglichst schnell mit möglichst viel Licht um die Ecke zu kommen, sondern das Becken so zu beleuchten, dass es sich in Ruhe und ohne Stress über die ersten Monate entwickeln kann.
Gruß,
Jörg
Nofake
Beiträge: 109
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 22:56

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Nofake »

Hallo,
OK, dann lasse ich das momentane Setup noch laufen.

Ja ein Quantummeter wollte ich mir sowieso bei oceamo ausleihen.
Dort gibt es die Möglichkeit ✌️
Da kann ich dann mal unter allen möglichen Einstellungen durchtesten und nachmessen.👍
Lg
Jürgen
Benutzeravatar
Jörg Kokott
Beiträge: 4122
Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:31
Wohnort: D-27412 Tarmstedt
Kontaktdaten:

Re: Eporeef aus Wien

Beitrag von Jörg Kokott »

Das macht Sinn, ja. Wenn Du im Boden so bei 150-200 µmol bist und im oberen Drittel bei 300-350 µmol Photonen bist Du für den Beckenstart schon gut dabei.
Gruß,
Jörg
Antworten